Dinge von 1995
Foto: gokhancelem/ Shutterstock

Nach 1995 geboren? Dann verstehst Du hier nur Bahnhof!

Es gibt Dinge, die man nur verstehen kann, wenn man in einem bestimmten Zeitraum gelebt hat – in diesem Fall beispielsweise vor 1995. In unserer mehr als schnelllebigen Zeit müssen dafür keine Jahrhunderte vergehen, denn bereits fünf bis zehn Jahre reichen aus, um das, was die Jüngeren oder Älteren mal gemacht haben, gar nicht mehr verstehen können. Wie, du glaubst uns nicht? Egal, denn es ist wirklich so!

Hier 20 Dinge, die niemand mehr versteht, der nach 1995 geboren wurde.

#1 Tja liebe Kinder, so sahen unsere Schulbücher früher einmal aus!

Quelle: pinterest.com

#2 Netflix? Haha – unsere Fernseher hatten gerade mal drei Sender und einer davon zeigte das DDR-Fernsehballett in Dauerschleife!

Quelle: flickr.com

#3 Unsere Autofenster hatten ein kleines Kurbelproblem

Quelle: flickr.com

#4 Die Fernsehzeitung war dein ein und alles. Woher solltest du sonst wissen, wann „Free Willy“ läuft?

Quelle: flickr.com

#5 Wenn man einem „Jungspund“ dieses Gerät zeigt, kriegt er gleich eine Panik-Attacke

Quelle: flickr.com

#6 Playlists? Wir waren froh, wenn der Radio-Ansager uns nicht in unseren Lieblingssong quatschte

Quelle: flickr.com

#7 Hätten wir damals Google gehabt, hätten wir uns die verlorenen Stunden beim Enzyklopädie-Lesen sparen können

Quelle: flickr.com

#8 Online-Shopping? Wir mussten unsere „Levi’s“ noch im „Otto“-Katalog bestellen. Für alle Unkundigen: „Levi’s“ war eine Jeansmarke, die man einfach tragen musste

Quelle: flickr.com

#9 Der Duft des Kopierpapiers in der Schule wäre für jeden nach 1995 geborenen tödlich gewesen. Erinnerst du dich noch an den üblen, chemischen Gestank?

Quelle: flickr.com

#10 Selfies waren noch nicht einmal erdacht. Und wenn der Film nicht richtig in der Kamera lag, waren alle Bilder futsch

Quelle: flickr.com

#11 Wenn „Derrick“ begann, musstest du im Bett sein und wirklich schlafen. Rumsurfen auf dem Handy gab’s nicht! Und ja, „Derrick“ ist die eine Krimiserie, die deine Oma immer geguckt hat

Quelle: flickr.com

#12 Die nervigen Tastenkombinationen, wenn du mit deinem altertümlichen Telefon auf Wahlwiederholung gehen wolltest (*69)

Quelle: flickr.com

#13 Nach den Sommerferien musstest du deine neuen Bücher in Papier oder Folie einschlagen

Quelle: flickr.com

#14 Eeendlich Wochenende! Klar, dass du erstmal um sechs Uhr morgens aufstehen musstest, um Cartoons zu schauen oder Comics zu lesen, bis der Arzt kam

Quelle: flickr.com

#15 Für 50 Pfennig gab es mehr Süßigkeiten am Kiosk als Mücken im Sommer

Quelle: flickr.com

#16 Wie wir unsere Kassetten retten mussten, um unseren Lieblingssong von „Bon Jovi“ aufzunehmen

Quelle: imgflip.com

#17 Diese peinliche Werbung

#18 Unser „Eminem“ wurde irgendwie nie wirklich ernst genommen. Wirklich SEHR unverständlich

#19 Die Videothek war dein zweites Zuhause

Quelle: flickr.com

#20 Mit deinem Modem von 1732 ins Internet zu kommen, war immer Glückssache

Quelle: imgflip.com

Bist du vor 1995 geboren oder erst danach? Welche von diesen Dingen sagen dir noch etwas? Schreib es uns in die Kommentare!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren