füller
Foto: Bildagentur Zoonar GmbH/Shutterstock

19 Dinge, die dir nur mit deinem Füller in der Schule passiert sind!

Füller waren in der Schule sowohl Fluch als auch Segen zugleich. Obwohl sie optisch immer einiges hermachten, hatte man mit ihnen auch seine Schwierigkeiten. Ständig die Tinte an den Fingern kleben zu haben oder die Patronen wechseln zu müssen war alles andere als entspannend.

Wer kannte das nicht?

Quelle: twitter.com

Das Schreiben mit dem Füller tat irgendwann so weh, dass du eine kleine Beule am Finger bekommen hast.

Du hoffentlich auch?

Quelle: twitter.com

Du hast immer die Kügelchen aus den Tintenpatronen rausgeholt…

Genau so

Quelle: twitter.com

…und sie statt der Ersatzpatrone in den Füller gesteckt – das hat beim Schreiben immer geklappert.

Schmutzfink

Quelle: twitter.com

Nach einmal schreiben sah deine Hand schon so aus.

Was nicht passt, wird passend gemacht!

Quelle: twitter.com

Wenn dein Füller so aussah, wurde es definitiv Zeit für einen neuen.

Den hatte doch fast jeder!

Quelle: twitter.com

Du hattest entweder diesen Füller…

Ich brauche wieder so einen

Quelle: pinterest.com
…oder diesen hier…

Innovativer ging es damals echt nicht!

Quelle: pinterest.com
…oder vielleicht sogar den Dikdi’s mit den Tierköpfen.

Tintenkiller und Füller = pure Magie

Quelle: instagram.com

Mit dem Tintenkiller in einen Füllerfleck zu schreiben war wahnsinnig faszinierend.

Die Allzweckwaffe


Deine Freunde und du habt euch immer gegenseitig mit dem Füller gepikst und kleine Punkte hinterlassen.

„Hast du mal eine neue Patrone übrig?“

Quelle: twitter.com

Du hast beim Schreiben förmlich gemerkt, wie deine Patrone sich allmählich leert.

„Nee, sorry, sind alle leer“

Quelle: twitter.com

Meistens hattest du leider nicht das Glück, in deinem Mäppchen noch eine volle Patrone zu finden.

Zuhause hattest du einen großen Vorrat

Quelle: pinterest.com
Sogar ein ganzes Glas voll davon!

„Du kriegst mein Pausenbrot dafür!“

Quelle: flickr.com
Ein Tauschgeschäft für Füllerpatronen stand ganz oben auf der Tagesordnung.

Hast du da auch Tic Tac Toe gezockt?


Deine Hand diente oft als Leinwand für kunstvolle Füller-Gemälde.

Die Sauerei war vorprogrammiert

Quelle: twitter.com

Wenn du die Patrone einmal falsch eingesetzt hast, war es eine Qual, sie wieder herauszubekommen.

Mein Füller trocknet aus


Du hast ständig deine Füllerkappe verloren und hattest dann Angst davor, dass dein Füller austrocknet.

Aber sowas von!

Quelle: instagram.com

Meistens hast du die Kappe dann irgendwo zwischen deinen Schulheften wiedergefunden.

Spätestens ab der 6. Klasse, oder?

Quelle: twitter.com

Irgendwann bist du dann einfach auf Kugelschreiber umgestiegen – viel unkomplizierter!
Fallen dir noch mehr Füllergeschichten ein? Hinterlasse uns doch einen Kommentar und teile den Beitrag auch mit deinen Freunden!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren