Wörter für betrunken sein
Foto: nelen/ Shutterstock

Deutsche Sprache, schöne Sprache – 16 Worte für „betrunken sein“

Wer betrunken ist, der kann zumindest nicht lügen – so die weitläufige Meinung. Doch wusstest du, dass dieser von vielen hoch geschätzte Zustand in Deutschland durch ganze sechzehn Ausdrücke beschrieben werden kann? Ja, du hast richtig gelesen – es gibt sechzehn Worte für das Betrunkensein. Wie oft warst du schon „sternhagelvoll“ oder „stramm“? (oder beides gleichzeitig, was auch immer das dann heißt). Aber wir wollen es nicht zu genau nehmen – Wir nehmen an, dass du über achtzehn Jahre alt bist und irgendwie schon wissen wirst, was du tust. Hier sechzehn Worte für den seligen Lieblingszustand paarungsbereiter Klein- und Großstädter am Wochenende: betrunken!

#1 Sicherlich warst du schon einmal „strunzvoll“. Wohl mehr als nur einmal …

Quelle: imgflip.com

Foto: Lukas Becker / Unsplash

#2 „Stramm“ warst du auch schon

Quelle: imgflip.com

Foto: Ozark Drones / Unsplash

#3 Wer noch nicht „sternhagelvoll“ war, war noch nie in der Dorfdisse

Quelle: imgflip.com

Foto: Nicolai Dürbaum / Unsplash

#4 Ein bisschen „beschwipst“ ist jeder doch mal, oder?

Quelle: imgflip.com

Foto: Karsten Würth / Unsplash

#5 Wer „Hacke“ ist, der kann nicht mehr geradeaus laufen

Quelle: imgflip.com

Foto: Cosmic Timetraveler / Unsplash

#6 „Blitzblau“ findest du nicht in deinem Tuschkasten …

Quelle: imgflip.com

Foto: Roman Kraft / Unsplash

#7 „Voll wie eine Haubitze“ – wer kennt es nicht?

Quelle: imgflip.com

Foto: Leo Sagala / Unsplash

#8 „Strack“ warst du auch schon des Öfteren, nicht wahr?

Quelle: imgflip.com

Foto: Artur D. / Unsplash

#9 „Knallvoll“ war dein gefühlter Zustand am letzten WE

Quelle: imgflip.com

Foto: Karsten Würth / Unsplash

#10 Auch mit „veilchenblau“ kannst du leider nicht malen

Quelle: imgflip.com

Foto: David von Diemar / Unsplash

#11 „Angeschickert“ sind meistens eher die Damen. DU bist einfach „rotzenvoll“, so!

Quelle: imgflip.com

Foto: Kai Pilger / Unsplash

#12 Oder auch etwas blumiger: „Breit wie ne Natter“

Quelle: imgflip.com

Foto: David Boca / Unsplash

#13 „Angetüdelt“ sind eher die Hipster unter uns

Quelle: imgflip.com

Foto: Eric Muhr / Unsplash

#14 SoWi-Studenten haben oft „einen intus“

Quelle: imgflip.com

Foto: Sébastien Goldberg / Unsplash

#15 Das Fußvolk hingegen hat „einen sitzen“

Quelle: imgflip.com

Foto: Ashkan Forouzani / Unsplash

#16 Und die simplen Gemüter sind einfach mal „knülle“. Zum Wohl!

Quelle: imgflip.com

Foto: Vince Fleming / Unsplash

Welche Begriffe kennst du noch für das Wort „betrunken“? Haben wir alle in der Liste? Oder fällt dir noch eines ein? Sag‘ es uns in den Kommentaren!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren