80er Mode Fashion
Foto: Shutterstock

Das waren die besten (und die schlimmsten) Modetrends der 80er

Die 80er waren das Jahrzehnt der mutigen Stilbrüche, der Neonfarben und der schlechten Frisuren. Die meisten der heutigen schrillen Trends wären ohne die 80er gar nicht denkbar. Obwohl der 70er-Disco-Einfluss in der Männermode noch spürbar war, setzten sich nach und nach immer individuellere Stile durch, die nicht nur auf alle Farben des Regenbogens zurückgriffen, sondern Männern die Freiheit gaben, ihren Charakter kreativ zum Ausdruck zu bringen.

Weiße oder pastellfarbene Anzüge, kombiniert mit Slippern oder Segelschuhen. Aufgestellte Kragen und offene Jacken, darunter einfarbige T-Shirts. Polo Shirts und über die Schultern gelegte Sweater. Converse All-Stars Sneaker in allen erdenklichen Farben. Ray Ban-Sonnenbrillen, Tag und Nacht. Gürteltaschen.

Solltet ihr das alles vergessen haben, erinnern wir euch hiermit gerne an die wichtigsten Trends – sagt uns eure Meinung in den Kommentaren, und bitte teilt diesen Artikel weiter!

#1 Swatch-Armbanduhren

Vergesst Luxusuhren von Rolex oder Omega – die Swatch war das neue Statussymbol.

Quelle: pinterest.com

#2 Schrille Ballonhosen und Nylon-Jacken

McHammer hat diesen Trend nicht losgetreten. Er hat ihn beerdigt. Dennoch sind grelle Ballonhosen seitdem nie so richtig aus der Mode gekommen.

Quelle: pinterest.com

#3 Converse All-Stars Sneaker

Keine Farbe war zu abwegig.

Quelle: pinterest.com

#4 Anzüge im „Miami Vice“-Style

Erinnert ihr euch noch an diese viel zu großen, irgendwie „eckigen“ Anzüge mit flatternden Hosen? Gerne in Weiß oder Pastell, dazu Segelschuhe ohne Socken. Danke, Don Johnson und „Miami Vice“!

Quelle: pinterest.com

#5 Nike Sneaker

Wenn es mal eine etwas sportlichere Variante statt der casual Converse sein sollte, griff man entweder zu Adidas oder Nike.

Quelle: pinterest.com

#6 Polo Shirts mit aufgestellten Kragen

Aus irgendeinem schrägen Grund war es in der 80ern Mode, den Kragen hochzustellen. Dann noch den Sweater lässig über die Schultern legen, und schon ging man als erfolgreicher Broker durch.

Quelle: pinterest.com

#7 Künstliche Pelzmäntel

In den 80ern warst du weder Hip noch Hop ohne Mantel aus Kunstpelz.

Quelle: pinterest.com

#8 Gürteltaschen

Die Dinger sehen zwar praktisch aus, sind aber ganz klar die schlimmste Modeerscheinung der 80er.

Quelle: pinterest.com

#9 Ray Ban-Sonnenbrillen

Die Wiedergeburt einer Legende und absoluter Mainstream in den 80ern.

Quelle: pinterest.com

#10 Hose bis zum Anschlag hochziehen

Es ging nicht nur darum, was man trug, sondern auch wie: Die Hose dürfte gerne bis zum Bauchnabel hochgezogen werden.

Quelle: pinterest.com

#11 Freizeithemd in die Hose stecken

Nicht nur Businesshemden wurden in die Hose gesteckt. Ziel in jedem Fall: Der Oberkörper muss grotesk klein aussehen im Verhältnis zu den (mittels Ballonhosen übermäßig betonten) Beinen.

Quelle: pinterest.com

#12 Stirnbänder

Nicht nur Tennisstars trugen sie – Stirnbänder in allen Varianten waren abseits des Sports absolut angesagt.

Quelle: pinterest.com

#13 Denim

Alle erdenklichen Kleidungsstücke konnten aus Jeansstoff bestehen.

Quelle: pinterest.com

#14 Digitale Armbanduhren

Armbanduhren mit Digitalanzeige und bestenfalls nicht bedienbarer Miniatur-Tastatur waren der letzte Schrei.

Quelle: pinterest.com

#15 Glänzende Stoffe

Hemden dürften nicht nur schön bunt sein, sondern mussten auch immer schön glänzen.

Quelle: pinterest.com

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren