kindergeburtstag
Foto: Olesia Bilkei/Shutterstock

12 Dinge, die man an Geburtstagen in den 80ern gemacht hat

In den 80ern waren Geburtstage noch anders. Da wurden noch einfache Dinge benutzt, um mit den Geburtstagsgästen Spaß zu haben.

Geburtstage waren immer besondere Tage und wir alle erinnern uns gerne an die Geburtstage unserer Jugend zurück. Die spaßigen Spiele, die mit teilweise einfachsten Mitteln umgesetzt wurden, würden heutzutage Viele nicht mehr verstehen. Also blicken wir einmal zurück und erinnern uns gemeinsam.

 

1) Blinde Kuh

Immer eines der lustigsten Spiele, solange man nicht irgendwo gegen gerannt ist oder über etwas stolperte.

Quelle: pinterest.com

2) Eierlaufen

Für das Eierlaufen brauchte man Geschick und Balance, ansonsten fiel das Ei ganz schnell vom Löffel.

Quelle: pinterest.com

3) Essen erraten mit geschlossenen Augen

Nichts was ich früher wirklich gerne mochte, denn man konnte nie sicher sein, was einem da auf den Löffel oder die Gabel gelegt wurde.

Quelle: pinterest.com

 

4) Sackhüpfen

Man besorgte sich große Säcke und dann musste man damit über eine bestimmte Strecke hüpfen. Besonders unterhaltsam wurde es, wenn zwei Personen in einem Sack hüpfen mussten.

Quelle: pinterest.com

 

5) Kegeln

Zusammen war es auch lustig zur Kegelbahn zu gehen, um dann in Teams gegeneinander anzutreten. Natürlich durfte das Geburtstagskind die Mannschaften zusammenstellen.

Quelle: pinterest.com

 

6) Telefonstreiche

Für die Geburtstagsgäste war es ein Spaß, für die Personen auf der anderen Seite der Leitung eher ein Ärgernis. Ganz ungünstig war es natürlich, wenn die Person am Telefon den Anrufer erkannte.

Quelle: pinterest.com

 

7) Schokoladenessen

Das gute, alte Schokoladenessen! Was für ein Spaß es doch war in voller Montur an die Schokolade zu kommen. Ärgerlich war es nur, wenn man es fast geschafft hatte, aber dann ein anderer an der Reihe war und man dann das Schokoladenpaket weitergeben musste.

 

8) Reise nach Jerusalem

Ein sehr beliebtes Spiel und ein sehr lustiges noch dazu. Weil immer eine Sitzmöglichkeit fehlte, versuchte jeder der Schnellste zu sein. Die übrig gebliebene Person durfte meistens eine kleine Aufgabe erledigen.

Quelle: pinterest.com

 

9) Schnitzeljagd

Besonders schön waren die Schnitzeljagden, bei der jede Gruppe eine Reihe von Hinweisen bekam und man am Ende den Schatz finden musste. Es war immer ein großer Spaß, da es sich wie ein Abenteuer anfühlte.

Quelle: pinterest.com

 

10) Stille Post

Ein großer Spaß war auch die stille Post. Eine Person flüstert einer anderen Person ein Wort ins Ohr und das, was die zweite Person verstanden hatte, muss man weitergeben. So ging es immer weiter und meistens kam am Ende ein ganz anderes Wort heraus.

 

11) Topf schlagen

Ein tolles Spiel! Alles was man benötigte war ein Topf, ein Kochlöffel und ein Tuch zum Augen verbinden. Man hat es natürlich lieber draußen gespielt, damit in der Wohnung nichts kaputt ging, wenn der Löffel geschwungen wurde.

Quelle: pinterest.com

 

12) Flaschendrehen

Als wir älter wurden, war Flaschendrehen sehr beliebt. Die Person, bei der die Flasche anhielt, musste dann Aufgaben erfüllen. Hin und wieder konnte das schon mal recht peinlich werden.

Quelle: pinterest.com

Hat euch der Beitrag gefallen? Dann schaut gerne öfter vorbei. Hier dreht sich alles um unsere wunderbaren Kindheitserinnerungen.