Foto: Everett Collection/ Shutterstock

Diese Schauspieler wurden mitten in der Produktion ausgetauscht!

Schauspieler sein bedeutet selbst in den höchsten Sphären des Ruhms noch harte Arbeit – und eine Menge Druck. Denn so bekannt Darsteller auch sein mögen, es gibt immer aufstrebende Talente oder andere Aspiranten, die ihnen im Nacken sitzen.

So kommt es durchaus auch mal vor, dass Schauspieler mitten in der laufenden Produktion eines Films oder einer Serie ausgetauscht werden, und zwar aus den unterschiedlichsten Gründen. Ein paar Beispiele gefällig? Hier sind 10 Schauspieler, die mitten im Dreh ihre Rolle verloren haben!

#1 Dougray Scott, ersetzt durch Hugh Jackman in „X-Men“

Eigentlich war Dougray Scott für die ikonische Rolle des Wolverine vorgesehen. Allerdings musste er kurzfristig andere Dreh-Verpflichtungen erfüllen und wurde in der laufenden Produktion durch „Nachrücker“ Hugh Jackman ersetzt.

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

#2 Harvey Keitel, ersetzt durch Martin Sheen in „Apocalypse Now“

Harvey Keitel in der Rolle des Captain Benjamin L. Willard war von Beginn an eine Besetzung gegen den Willen von Regisseur Francis Ford Coppola gewesen. Dieser attestierte Keitel dann auch prompt, nicht das richtige, „passive Feeling“ für den Part zu mimen. Die Rolle wurde dann Martin Sheen angeboten.

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

#3 Jean-Claude Van Damme, ersetzt durch Kevin Peter Hall in „Predator“

Fast wäre der 80er-Actionstar in das Kostüm des „Predator“ geschlüpft, doch die Maske und Beschwernisse des Anzugs machten es ihm unmöglich, zu schauspielern – er wurde sogar darin ohnmächtig, heißt es. Hall kam damit besser zurecht.

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

#4 Stuart Townsend, ersetzt durch Viggo Mortensen in „Herr der Ringe“

Im Casting setzte sich Hollywood-Neuling Townsend noch durch, doch kurz nach Drehbeginn wurde offensichtlich, dass der Darsteller viel zu jung war, um Aragorn überzeugend zu verkörpern. Mortensen ergriff die Chance und spielte die Rolle seines Lebens.

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

#5 Sylvester Stallone, ersetzt durch Eddie Murphy in „Beverly Hills Cop“

Kaum zu glauben, dass Stallone jenen Dauerquasseler spielen sollte, der Murphys gesamte Karriere definiert hat! Der Grund war dann auch tatsächlich, dass Stallone die Figur des Axel Foley als Actionheld uminterpretieren wollte…

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

#6 Nicole Kidman, ersetzt durch Jodie Foster in „Panic Room“

Bei Drehbeginn verletzte sich Erstbesetzung Kidman am Knie – dort hatte sie sich schon während der Produktion von „Moulin Rouge“ eine Verletzung zugezogen, die nun in Form eines Haarriss eine Fortsetzungen der Dreharbeiten unmöglich machte. Jodie Foster rückte nach.

Quelle: pinterest.com

#7 Eric Stoltz, ersetzt durch Michael J. Fox in „Zurück in die Zukunft“

Durch Terminkonflikte konnte Fox die Rolle, die ihn zur Legende machen sollte, ursprünglich nicht annehmen. Der Film wurde mit Eric Stoltz als Hauptbesetzung quasi komplett abgedreht. Dann wurde allerdings befunden, er wirke zu dramatisch und nicht witzig genug als Marty McFly. Neue Dreharbeiten wurden angesetzt, und Regisseur Zemeckis unterrichtete Stoltz persönlich von dem Schritt: „Das war das schlimmste Meeting meines Lebens,“ erinnert sich Zemeckis. „Es war komplett meine Schuld. Ich brach ihm das Herz.“

Quelle: pinterest.com

#8 Annette Bening, ersetzt durch Michelle Pfeiffer in „Batman Returns“

Aufgrund ihrer Schwangerschaft konnte Bening den Part der Catwoman nicht weiter verkörpern, Pfeiffer ersetzte sie. Sie musste dafür aufgrund der hektischen Umbesetzung sogar Kostüme anziehen, die für Bening maßgeschneidert waren…

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

#9 Dennis Hopper, ersetzt durch Ed Harris in „Die Truman Show“

Die Performance von Schauspiellegende Dennis Hopper fand keinen Gefallen, außerdem munkelt man, er habe ständig seinen Text vergessen. Er wurde gefeuert und durch Ed Harris ersetzt.

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

#10 Kevin Spacey, ersetzt durch Christopher Plummer in „Alles Geld der Welt“

Eine der berühmtesten und spektakulärsten Neubesetzungen der jüngeren Vergangenheit: Der Film war schon fertig abgedreht, doch die sich erhärtenden Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs gegen Spacey machten ihn untragbar. Kurzerhand setzte Regisseur Ridley Scott neue Dreharbeiten mit Plummer in der Rolle an. Kevin Spacey indes wurde komplett rausgeschnitten.

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Was meinst du, wie wären all diese Filme geworden, hätten die ursprünglichen Schauspieler ihre Parts behalten? Sag es uns in den FB-Kommentaren!