Foto: Ingus Kruklitis/ Shutterstock

10 „Harry Potter“-Fakten, die nicht in den Filmen vorkamen und die jeder Fan kennen sollte!

Du bist Fan der „Harry Potter“-Filme, hast die Bücher ab nicht gelesen? Dann denkst du vielleicht, dass die Verfilmungen alle magischen Inhalte transportiert, die im Buch stehen. Doch weit gefehlt – da Filme nicht zu 100 % am Buch bleiben können, werden viele Aspekte einfach nicht in die Handlung des Films übernommen, sehr zum Leidwesen der Bücherwürmer.

Hier sind 10 Details aus den „Harry Potter“-Büchern, die in den Verfilmungen ausgelassen wurden!

#1 Die Hauselfen kämpften in der „Schlacht von Hogwarts“ gegen die Todesser

Quelle: pinterest.com

Eine bestimmte Gruppe von Kämpfern wurde in den Filmen nie gezeigt – die Hauselfen, die aus der Küche stürmten, die Messer schwangen und gegen die Todesser kämpften. Aber warum wurden sie nur ausgelassen?

#2 Bevor Severus Snape Dumbledore tötet, setzt Dumbledore Harry außer Gefecht

Quelle: pinterest.com

Bevor Snape den tödlichen Fluch ausspricht, lähmt Dumbledore Harry und wirft ihm den Unsichtbarkeitsumhang über – ganz anders als im Film.

#3 Neville Longbottom hätte das „Kind der Prophezeiung“ sein können

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein von @harry_potter_gryffindor_ geteilter Beitrag am Mai 5, 2014 um 9:02 PDT

Neville war eines von zwei Kindern, auf die sich eine Prophezeiung von Professor Sybill Patricia Trelawney bezog. Dabei ging es um die Person, die die Macht hätte, den Dunklen Lord zu besiegen. Voldemort entschied sich jedoch dafür, nur Harry ins Visier zu nehmen …

#4 Snape nannte Lily Potter in seiner schlimmsten Erinnerung ein „Schlammblut“

Quelle: pinterest.com

Nicht die Tatsache, dass er von den Rumtreibern schikaniert wurde, ist die für Snape die schlimmste Erinnerung – sondern die Tatsache, dass er Lily einmal „Schlammblut“ genannt hat…

#5 Harry hat den Elderstab nicht zerbrochen – er hat ihn in Wirklichkeit zu Dumbledores Grab zurückgebracht

Quelle: pinterest.com

In die „Heiligtümer des Todes“ sieht man, wie Harry den Elderstab zerbricht und ihn wegwirft. In den Büchern bringt Harry den Elderstab jedoch zu Dumbledores Grab. Schließlich handelte es sich um dessen Zauberstab.

#6 Harrys und Dudleys Beziehung war nicht immer nur negativ – da gab es diesen einen Moment…

Quelle: pinterest.com

…in dem Dudley Harry für seine Rettung dankte: Dudley wurde nämlich von den Dementoren angegriffen und von Harry gerettet. Dudley bedankte sich bei Harry und schüttelte ihm die Hand, bevor der „Orden des Phönix“ die Dursleys in ihr Versteck eskortierte. Harry dachte, dass ein solcher unbeholfener Dank für die Dursleys gleichbedeutend mit einem echten Dank sei. Die Szene schaffte es jedoch nicht in den Film…

#7 Hermine gründete den „Bund für Elfenrechte“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von xo.Felicia.xo (@harrypotterfanpage561980) am Okt 13, 2020 um 10:36 PDT

Hermine Granger duldet keine Ungerechtigkeit. Daher gründete sie den „Bund für Elfenrechte“, der gleiche Rechte für Hauselfen erstreiten sollte.

#8 Rita Skeeter ist ein Animagus, der sich zum Sammeln von Informationen in einen Käfer verwandeln kann

Quelle: pinterest.com

Rita Skeeter ist Journalistin für den „Tagespropheten“ und ein nicht registrierter Animagus, der sich gerne in einen Käfer verwandelt und herumschnüffelt, um für ihre Artikel zu recherchieren.

#9 Harrys Tante Petunia schrieb Dumbledore einen Brief mit der Bitte, nach Hogwarts zu kommen

Quelle: pinterest.com

Als Petunias Schwester Lily, Harrys Mutter, einen Brief aus Hogwarts erhielt, in dem bestätigt wurde, dass sie eine Hexe ist, schrieb Petunia ebenfalls an Dumbledore und fragte, ob auch sie dort studieren könne. Sie wurde freundlich, aber klar zurückgewiesen, was sie sehr verletzte.

#10 Als Harry das Ferienhaus in Godric’s Hollow besuchte, sah er ein Schild, das ihm Mut machen sollte

Quelle: pinterest.com

Harry und Hermine besuchten das Ferienhaus von Harrys Eltern in Godric’s Hollow. Im Buch war vor dem Haus ein Schild in den Boden eingelassen, das ein Denkmal für die Potters war und an die Gewalt erinnerte, die die Familie zerstörte. Das Schild war mit Botschaften der Unterstützung für Harry beschrieben, was den jungen Zauberer sehr rührte.

Bist du Fan von „Harry Potter“? Gefallen dir die Bücher oder die Filme besser? Sag‘ es uns in den Kommentaren!