Foto: phil benford/ Shutterstock

10 Items bei „Mario Kart“, die dir immer das Rennen versaut haben!

Erinnerst du dich noch daran, wie schön es war, mit deinen Freunden „Mario Kart“ zu spielen? Klar lag man sich auch einmal in den Haaren, wenn der beste Freund einem mal wieder den Sieg versaut hatte, weil er zufällig in der letzten Runde einen Stern eingesetzt und dich von der Piste gefegt hat. Aber nach dem Spiel… okay, da war man noch genauso sauer! Für alle, die schon mal Opfer geworden sind – hier zeigen wir die zehn nervigsten „Mario Kart“-Waffen im Check:

#1 Die Superhupe

Quelle: pinterest.com
Die Superhupe ist anders als jedes andere Item, das es zuvor bei „Mario Kart“ gab. Es gilt als „seltenes Item“. Einmal aktiviert, legt sich eine Schallwelle um das Kart des Rennfahrers. Diese Welle kann andere Rennfahrer wirksam abwehren. Dies funktioniert wie bei einem POW(Power)-Block. Blöd, wenn man selbst „Opfer“ des Ganzen ist.

#2 Der Blitz

Quelle: pinterest.com
Die Aktivierung des Blitzes lässt alle anderen Spieler auf der Strecke – vor dir oder hinter dir – zum Schrumpfen. Er verlangsamt die Geschwindigkeit der anderen enorm, und im Idealfall kannst du sie sogar überfahren – oder sie dich!

#3 Die Piranha-Topfflanze

Quelle: pinterest.com
Die Piranha-Pflanze wird an der Vorderseite des Karts des Spielers befestigt und ernährt sich von anderen Charakteren, Bananenschalen auf der Strecke, Münzen, Granaten und sogar Hintergrundelementen wie Vögeln. Jedes Mal, wenn die Piranha-Pflanze zum Beißen nach vorne kippt, erhält der Spieler einen kurzen Geschwindigkeitsschub. Schade, dass nicht du es bist. Mal wieder…

#4 Der Kugelwilli

Quelle: pinterest.com
Der Kugelwilli gibt dir einen großen Geschwindigkeitsboost, während er dafür sorgt, dass allen anderen schwindelig wird. Der Kugelwilli ist sehr schwer zu bekommen. Natürlich hat der größte Schwachmat der Gruppe mal wieder Glück, schnappt sich den Willi und saust an dir vorbei, als ob es kein Morgen gäbe. SUPER.

#5 Die Fake-Item-Box

Quelle: pinterest.com
Die Fake-Item-Box ist eine großartige Möglichkeit, jemanden aus dem Konzept zu bringen, wenn er nach einem Power-Up sucht. Dieses Symbol hat eine Ähnlichkeit mit dem Icon, über das du laufen musst, um Goodies zu erhalten. Der Hauptunterschied besteht jedoch darin, dass das normalerweise erscheinende Fragezeichen umgekehrt dargestellt wird. Wie oft bist du schon darauf reingefallen?

#6 Der Bob-omb

Quelle: pinterest.com
Der Bob-omb ist ein weiteres Power-Up, das kürzlich in das „Mario-Kart“-Universum eingeführt wurde, und obwohl seine Reichweite nicht die größte ist, haut er trotzdem so einiges um. Einmal aktiviert, kommt es zu einer donnernden Explosion, die die anderen Fahrer außer Gefecht setzen wird. Oder dich. Bäääh…

#7 Der rote Panzer

Quelle: pinterest.com

Der rote Panzer ist ein Synonym für Ärger. Sobald sich einer traut, dich zu überholen, schlägst du einfach mit dem roten Panzer zu. Und schon könnte der Ärger kaum größer sein…

#8 Der grüne Panzer

Quelle: pinterest.com
Beim grünen Panzer handelt es sich um eine Waffe, die schwer steuerbar ist. So schwer steuerbar, dass man sich damit schnell selbst ins Aus schießt – was supernervig ist!

#9 Der blaue Panzer

Quelle: pinterest.com

Echt mies: Da quält man sich und erobert unter Blut, Schweiß und Tränen den ersten Platz – und dann kommt der verdammte blaue Panzer (der immer den Erstplatzierten jagt), schießt dich ab und alles ist verloren!

#10 Die Bananenschale

Quelle: pinterest.com
Die Bananenschale ist eines der besten Power-Ups der „Mario Kart“-Reihe. Bananenschalen können entweder hinter oder vor einem Spieler fallen gelassen werden und bewirken, dass jeder Rennfahrer, der über sie fährt, ausrutscht und an Geschwindigkeit verliert. Warum ausgerechnet DU das immer sein musst, wissen wir auch nicht…

Welche Waffe bei „Mario Kart“ findest du am nervigsten? Sag‘ es uns in den Kommentaren!