80er kindheit
Foto: Elena Sherengovskaya/Shutterstock

Die 80er! Deine Kindheit in 15 Bildern

Ich habe 15 schönen und besonderen Erinnerungen für euch ausgewählt und ich hoffe sie geben euch einen kleinen Teil des besonderen Momentes zurück.

Es gab immer bestimmte Erlebnisse und Erinnerungen, die wir bis heute in unserem Herzen tragen. Manchmal ist dies eigentlich nichts Besonderes, aber es gab spezielle Momente die uns einfach glücklich gemacht haben. Natürlich gab es auch negative Erinnerungen, aber diese verblassen eher und zurück bleiben die schönen und besonderen Momente. Ich habe 15 dieser Momente für euch ausgewählt und ich hoffe sie geben euch einen klein Teil des besonderen Momentes zurück.

Schleckmuscheln

Die leckere Bonbonmasse wurde aus den Herzmuscheln geschleckt. Es war immer ein riesen Spaß und eine Erinnerung, die man nicht mehr vergisst.

Quelle: pinterest.com

Hallo Spencer

Die Klappmaulfiguren von Hallo Spencer haben Abend für Abend auf dem dritten Programm begeistert. Im Nachhinein betrachtet, hat die Sendung dem Kind eine sinnvolle Moralvorstellung vermittelt. Damals war es einfach nur unterhaltsam.

Quelle: pinterest.com

Auto Quartett

Ob im Bus zur Schule oder auch während der Pausen, eine Runde Auto Quartett gehörte immer dazu. Auch, wenn der Spass im Vordergrund stand, wollte doch jeder gewinnen.

Quelle: pinterest.com

Spinat

Wer erinnert sich noch an Speisen mit Spinat? Spinat ist gesund, dies wissen wir inzwischen alle, aber hat es wirklich jemand als Kind gern gegessen? Ich nicht nicht, aber ich bin froh, dass meine Mutter mich motiviert hat es zu essen.

Quelle: pinterest.com

Murmeln

Wenn man sich verabredet hat, um zu murmeln, hatte man immer eine Lieblingsmurmel und war davon überzeugt, dass diese Murmel immer gewinnt. Rational ist dies nicht erklärbar, aber man hat dann auch gewonnen, weil man mehr an sich geglaubt hat.

Quelle: pinterest.com

Knallkugeln

Knallkugeln waren immer lustig, meistens waren sie rot und blau und es hat so schön geknallt, wenn man sie auf den Boden geworfen hat. Man kannte sie natürlich auch gegeneinander schlagen, um sie knallen zu lassen. Auch wenn es sicher nicht nett war, aber man konnte damit wunderbar Leute erschrecken.

Quelle: pinterest.com

Bügelperlen-Untersetzer

Meine Schwester kreierte mit Bügelperlen sehr gerne Untersetzer und ich hatte einen riesen Spaß daran diese als Frisbee zu missbrauchen. Geendet hat das immer vor meiner Mutter, die mich rügte. Aufgehört habe ich dennoch nicht damit.

Quelle: pinterest.com

Alf

Alf konnte man nie böse sein und deshalb hat man vieles, was er versucht hat, auch selbst ausprobiert. Naja außer Katzen essen natürlich.

Quelle: pinterest.com

Barbie

Die wohl berühmteste Puppe und Vorbild für die kleinen Mädchen. Wenn ich mit meiner Schwester Barbie und Teeparty spielen musste, habe ich daran keine schönen Erinnerungen. Allerdings kann man seiner kleinen Schwester einfach nichts abschlagen.

Quelle: pinterest.com

Freibadpommes

Im Sommer im Freibad zu sein war an sich schon schön, aber besonders gerne erinnere ich mich an die Freibadpommes zurück. Gerade weil die Eltern geschimpft haben, wenn man sofort nach dem Essen wieder ins Wasser ging, hat es Spass gemacht.

Quelle: pinterest.com

Carrera Strax

Ich hatte die Fantasy Variante davon. Die Autos sahen wie Monster aus und es war ein tolles Vergnügen, wenn man die Bahn umgebaut hat. Alles war möglich, Steigungen genauso wie Loopings.

Quelle: pinterest.com

Ordnung in der Federtasche

Ja, ich gebe es zu, ich war ein Federtaschenperfektionist. Alles musste seinen Platz haben und kein Stift durfte woanders liegen. Ich konnte nie verstehen, wie man einfach nur alle Utensilien in die Federtaschen reinwerfen konnte, ohne sie zu ordnen.

Quelle: pinterest.com

Schulbus

Die coolen Kinder saßen natürlich im Schulbus immer hinten und natürlich wollte man dazugehören. Also hat man versucht einer der Ersten zu sein, der sich dort hingesetzt hat.

Quelle: pinterest.com

Ernie und Bert

Die beiden gegensätzlichen Pole der Sesamstraße. Man wusste nie zu wem man halte sollte. Bert war vernünftig, aber meistens langweilig und Ernie hat nur Blödsinn und Ärger gemacht.

Quelle: pinterest.com

Aufräumen

So schlimm wie auf dem folgenden Bild sah es bei mir nicht aus, aber dennoch lag viel herum. Als Kind war man davon überzeugt, dass alles genau da liegen muss, wo man es zuletzt hingelegt hatte. Meine Mutter konnte diese Ordnung nie verstehen. Dennoch hab ich alles gefunden, was ich gesucht habe.

Quelle: pinterest.com

Hat euch der Beitrag gefallen? Dann schaut gerne öfter vorbei. Hier dreht sich alles um unsere wunderbaren Kindheitserinnerungen.