Probleme, die NUR 90er Gamerkinder kennen

Oh man, die 90er Gamerkinder waren teilweise schon arm dran. Besonders, wenn man gerade mitten im letzten Level in Super Mario war oder am Highscore von Tetris kratze und die Energieleuchte vom Game Boy laaaaangsam schwächer wurde. HERZRASEN PUR! Ich erinnere mich noch ganz genau an all die Geräte, die als Batteriespender dienen mussten, falls mal keine mehr da waren. Der arme Ghettoblaster oder die Fernsehfernbedienung mussten am häufigsten daran glauben. Auch sehr nervig waren die ganzen Kommentare, die man sich anhören musste: „Geh bei dem schönen Wetter doch nach draußen“ oder „Du bekommst noch viereckige Augen!“. Wer kennt sie nicht? Sonstige Probleme waren, dass man keine Lust auf Abendessen hatte und stattdessen lieber den Endboss erledigte. Wenn man nachts heimlich zocken wollte, war der knarzige alte Dielenboden oft der Retter in letzter Sekunde! Schnell alles ausgeschaltet und so getan, als ob man schläft. Mit einem Puls von 180 versteht sich! haha!

 
Jetzt Fan werden:

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren