Warum alle, die Retro lieben, "Ready Player One" schauen müssen!
Foto: Kathy Hutchins / Shutterstock.com

Warum alle, die Retro lieben, „Ready Player One“ schauen müssen!

Steven Spielberg is back! Seit 5. April läuft der neue Film der Hollywood-Legende in den Kinos. In der Verfilmung des SciFi-Romans „Ready Player One“ ist eine Gruppe von Jugendlichen in der virtuellen Welt auf der Jagd nach dem ultimativen Schatz. Doch auch ein finsterer Großkonzern hat es auch auf die fette Beute abgesehen.

Ist „Ready Player One“ was für Dich? Wenn eins der folgenden Statements auf dich zutrifft: Auf jeden Fall!

1. Du magst düstere Zukunftsvisionen.

In „Ready Player One“ fliehen die Menschen zunehmend in die virtuelle „Oasis“, weil sie die echte Welt derart zerstört haben, dass sie kaum noch lebenswert ist. In der virtuellen Realität können sie dafür sein und tun, was immer sie wollen. Du stehst auf „Die Tribute von Panem“ oder „The Walking Dead“? Dann wirst du die kreative dystopische Zukunft von „Ready Player One“ lieben!

2. Du bist Gamer.

„Ready Player One“ ist vielleicht der coolste Videospiel-Film aller Zeiten! Die virtuelle „Oasis“, in welcher der Großteil der Geschichte spielt, ist für Gamer von heute noch Zukunftsmusik, aber in sich schlüssig und konsequent umgesetzt. Zocker werden die Regeln der Welt fast instinktiv verstehen – und sich bei so einigen Anspielungen das Grinsen nicht verkneifen können.

3. Deine Lieblingsfilme und -serien kommen aus den 1980er und 1990ern.

Dann hast du bei „Ready Player One“ nämlich so einiges zu gucken. Die virtuelle Welt des Films ist nämlich bevölkert von den Helden Deiner Kindheit. Wer hätte gedacht, dass wir Batman, Freddy Krueger, King Kong und den Cast von „Street Fighter“ mal zusammen in einem Film sehen würden? Dass zu organisieren, muss ein Copyright-Albtraum gewesen sein und wird dadurch gleich nochmal sehenswerter.

4. Du hast Bock, dein Nerd-Wissen testen.

Was wir heute Street Cred nennen würden, das ist in der Zukunft von „Ready Player One“ das Wissen über die Popkultur vergangener Tage. Was ist das Besondere am Atari-Spiel „Adventure“? Auf welche Highschool ging Ferris Bueller? „Ready Player One“ ist voll von solchen und ähnlichen Fragen. In manchen Fällen sind die Antworten sogar entscheidend.

5. Du denkst gern mit.

Auf der Jagd nach dem Schatz von Oasis-Erfinder Halliday gilt es, verschiedene Rätsel mit kryptischen Hinweisen zu lösen. Amateurdetektive im Publikum müssen aber nicht abwarten, bis einer der Charaktere endlich mal einen Geistesblitz hat: Da Halliwells Rätsel großteils auf real existierender Popkultur beruhen, sind sie auch außerhalb der Filmwelt lösbar.

(Alle Bilder: Warner Bros)

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren