Foto: Denis Makarenko/ Shutterstock

So sieht das kleine Mädchen aus „Léon – der Profi“ heute aus!

„Léon – der Profi“ ist ein echter Kultfilm, der seinen Hauptdarsteller Jean Reno in der Rolle des raubeinigen Antihelden weltberühmt machte. Aber auch die Leistung des Mädchens, das die kleine Mathilda spielte, verblüffte Kritiker und Publikum gleichermaßen. Ihre Karriere sollte sogar noch steiler verlaufen als die von Reno – wir zeigen euch, was das kleine Mädchen aus „Léon – der Profi“ heute so treibt…

Quelle: pinterest.com

Kein typischer Kinderstar

Die damals 13-Jährige in der Rolle der Mathilda war natürlich niemand Geringeres als Natalie Portman. Für sie markierte „Léon – der Profi“ den Anfang einer großen Hollywood-Karriere. 2.000 Bewerberinnen musste sie ausstechen, um an die Rolle zu kommen. Doch schon damals zeigt sich, dass sie alles andere als ein typischer (Teenie-)Star sein würde. Denn obwohl sie das Drehbuch mochte, setzte sie durch, dass Mathilda im Laufe des Films mit dem Rauchen aufhört. Starke moralische Grundhaltungen blieben charakteristisch für Natalie Portman, die sich als Feministin für Frauenrechte weltweit einsetzt und zudem vegan lebt.

Quelle: pinterest.com

In ihrer weit über 40 Filme umfassenden Laufbahn hat sie sich erstaunlich treffsicher in Sachen Rollenauswahl gezeigt: Es reiht sich Indie-Perle an Indie-Perle, doch auch um das Blockbuster-Kino hat sie keinen Bogen gemacht…

Quelle: pinterest.com

Von der Prinzessin zur bodenständigen Wissenschaftlerin

Bereits 1999, nach nur fünf Filmprojekten, konnte Natalie Portman eine prestigeträchtige Rolle ergattern, die sie beim Mainstream-Publikum bekannt machte: Sie spielte Prinzessin Amidala im Reboot der „Star Wars“-Reihe, die von den Kritikern zwar nicht besonders geschätzt wurde, ihrer Karriere jedoch weiteren Schub verlieh.

Quelle: pinterest.com

In der Folge konnte sie mit Filmen wie „Hautnah“ und „V wie Vendetta“ zahlreiche Preise einheimsen. Der Höhepunkt aus künstlerischer Sicht war allerdings die Rolle als Balletttänzerin im Drama „Black Swan“, für die sie als beste Hauptdarstellerin mit einem Oscar ausgezeichnet wurde.

Quelle: pinterest.com

In jüngster Zeit reüssierte sie als Thors Freundin Jane im „Avengers“-Kosmos von Marvel. Als bodenständige Wissenschaftlerin verkörpert sie quasi das Gegenteil ihrer früheren Blockbuster-Paraderolle der Prinzessin Amidala – und unterstreicht so ein weiteres Mal ihre Wandlungsfähigkeit.

Quelle: pinterest.com

Natalie Portman hat zwei gemeinsame Kinder mit dem Balletttänzer Benjamin Millepied, den sie am Set von „Black Swan“ kennengelernt hat. Ihr nächstes Filmprojekt „Thor: Love and Thunder“ soll 2022 in die Kinos kommen.

Quelle: pinterest.com

Bist du auch schon seit „Léon – der Profi“ Fan von Natalie Portman? Sag es uns in den FB-Kommentaren!