90er Beste Serien
Foto: LukeSkywalker19/Shutterstock

Gummibärenbande, Baywatch, Beverly Hills 90210 & Co. – die besten Serien der 90’er!

Ein Leben ohne Alf, Mila Superstar, Mag Gyver und Roesanne? Kaum vorstellbar damals. Heute präsentieren wir euch den zweiten Teil unserer Reihe „Die besten Serien, Shows und Filmreihen der 90’er“. Nachdem wir euch vor einiger Zeit bereits die besten 90er Serien aus Deutschland und Umgebung vorgestellt haben, geht der Blick nun über den großen Teich, denn egal in welchem Jahrzehnt, aus den USA & Co. kamen schon immer äußerst geile Serien und TV-Formate.

Quelle: giphy.com

So auch in den 90’ern, in denen es von wahren Highlights nur so wimmelte. Neugierig, welche Kracher wir heute herausgesucht haben? Dann legen wir am besten gleich los:

Dieser Moment, wenn Roseanne mal wieder ihren Dan zusammenfaltete…

Lachen ist gesund! Wer vor 20-25 Jahren vor der Glotze saß, hätte demnach eigentlich nie krank werden dürfen, denn es gab eine Menge Lustiges zu sehen. Wer erinnert sich nicht an die resolute Roseanne sowie die zuckersüße, kleine Michelle aus Full House?

Quelle: pinterest.com

Im Gegenzug gab es auch eine ganze Reihe sehr cooler Männer, die für jede Menge Schenkelklopfer sorgten.
Der junge Will Smith beispielsweise brachte als Der Prinz von Bel Air sowohl Onkel Phil, als auch dessen Sohn Carlton mehrmals am Tag zur Weißglut.

Quelle: pinterest.com

Ähnliches schaffte der selbsternannte Heimwerkerkönig Tim Taylor regelmäßig in Hör mal wer da hämmert, er sorgte nicht nur bei Tool Time-Kollege Al Borland, sondern auch bei Ehefrau Jill und Nachbar Wilson Wilson regelmäßig für ungläubiges Kopfschütteln.

Quelle: pinterest.com

Das ist Fakt: Das geilste Outfit der 90’er trug ganz klar Steve Urkel

Steve Urkel in Alle unter einem Dach durfte natürlich ebenso wenig fehlen, wie Al Bundy in Eine schrecklich nette Familie und der gute Bill in seiner Bill Cosby Show. Apropos Familien: Auch Wer ist hier der Boss? durfte definitiv nicht verpasst werden.

Eine weitere Hammer-Familie: Die Heffernans aus der Serie King of Queens, bestehend aus Doug und Carrie sowie Arthur Spooner, dem exzentrischen und mürrischen Vater von Carrie, der unten im Keller wohnte. Ach ja, selbst Außerirdische sorgten damals für Heiterkeit: wir sagen nur Alf.

Quelle: pinterest.com

Egal ob Enten, Streifenhörnchen oder Bären – gefühlt hatte damals jede Tierart waghalsige Abenteuer

Ganz klar, Alf war ein absoluter Renner, sowohl bei Kindern als auch bei Älteren. In Sachen Kinder hatte er in seinen erfolgreichsten Jahren allerdings ordentlich Konkurrenz.

Besonders Comicserien waren schwer gefragt, gefühlt hatte die halbe Tierwelt zahlreiche Abenteuer, egal ob Enten (DuckTales und Darkwing Duck), kleine Bärchen (Die Gummibärenbande), Streifenhörnchen (Chip & Chap) oder große Bären (Käpt’n Balu und seine tollkühne Crew), die sogar Flugzeuge fliegen konnten.

Quelle: pinterest.com

Comics mit menschlichen Hauptfiguren gab es aber auch, allen voran Die Kickers, um Kapitän und Torwart Mario und der Volleyballlegende Mila Superstar, die sich erst 24 Mal um die eigene Achse drehte, den Ball dann mit 1.000 km/h ins Feld schmetterte und anschließend wie die Sonne über Fujiama lachte.

Quelle: pinterest.com

Comics mal einer gesunden Portion schwarzem Humor: Beavis und Butt-Head sowie South Park

Für diejenigen, die sich für die oben genannten Serien zu alt fanden und lieber etwas ultracooles sehen wollten, wurde natürlich auch etwas geboten.

Quelle: pinterest.com
Über das Niveau lässt sich zwar streiten, Fakt ist allerdings, dass morgens in der Schule etliche Jugendliche über die schäbig lachenden Beavis und Butt-Head sowie über South Park sprachen, wo Kenny mal wieder getötet wurde.

Quelle: pinterest.com
Übrigens starteten auch die Simpsons Anfang der 90’er Jahre ihren Siegeszug durch die deutschen Fernseher.

Der Lieblingssatz von Hannibal aus dem A-Team: „Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert!“

Wer statt Humor lieber Action wollte, kam auch voll auf seine Kosten. Obwohl selbst als Verbrecher gejagt, ging das A-Team, bestehend aus Face, Murdock, BA und Hannibal in ihrem schwarzen, aufgemöbelten GMC-Van selbst regelmäßig auf Tour, um den Schurken dieser Welt den Kampf anzusagen.

Quelle: pinterest.com
David Hasselhoff hatte als Knight Rider ebenfalls eine coole Karre, mit der er sich sogar nett unterhalten konnte. Autotechnisch konnte Mac Gyver da zwar nicht mithalten, dafür hatte er andere Qualitäten á la Daniel Düsentrieb. Manchmal reichte schon ein Stück Holz und ein Seil, um damit Dinge zu bauen, für die Ingenieure in der Regel Jahre brauchen.

Jedes Teenie-Girl fühlte mit Brenda, Dylan und den restlichen Protagonisten von Beverly Hills 90210 mit

Weniger Stunts, Faustkämpfe und Schießereien boten damals eine Menge Teenager-Serien. Hier standen eher Herzschmerz, Intrigen und sonstige Probleme rund um das Erwachsenwerden im Vordergrund.

Quelle: pinterest.com
Besonders die jungen Zuschauerinnen konnten damals sehr gut mitfühlen, wie es Brenda, Dylan und dem Rest der Bande in Beverly Hills 90210 so erging. Bei Melrose Place war das nicht anders, die Themen waren oft identisch, lediglich die Schauspieler waren andere. Genau so viel Liebeskummer gab es übrigens bei Dawsons’s Creek, gefühlt wurden die Beziehungen von Dawson, Joey, Pacey und Jen in jeder Folge auf eine neue, harte Probe gestellt.

Quelle: pinterest.com
Spooky wurde es in den 90’ern übrigens auch. Den Anfang machten 1993 Fox Mulder und Dana Scully in Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI. Regelmäßig musste sie im Auftrag ihres Chefs, FBI-Assisstant-Directore Walter S. Skinner, mysteriöse Fälle aufklären.

Quelle: pinterest.com
Vier Jahre später kam dann die mit mystischen Kräften ausgestattete Vampirjägerin Buffy auf die Mattscheibe, die gemeinsam mit ihren Freunden gegen dunkle Mächte – darunter besonders Vampire und Dämonen – und die Probleme des Erwachsenwerdens zu kämpfen hatte.

Gegen die Macht der Drei und das Buch der Schatten hatte kein Dämon eine Chance

Ähnlich ging es da Phoebe, Prue und Piper. Die zauberhaften Schwestern aus Charmed waren zwar schon erwachsen, die Probleme mit diversen Dämonen waren allerdings die gleichen. Gut, dass sie immer das Buch der Schatten am Start hatten und sich auf die Macht der Drei verlassen konnten.

Quelle: pinterest.com
Zwar ohne böse Mächte aus der Unterwelt, dafür aber genauso hektisch, ging es einige Jahre vor der Jahrtausendwende in den amerikanischen Krankenhäusern zu. Schon lange vor Dr. House und Grey’s Anatomy versuchten die Götter in Weiß alles, um ihre Patienten zu retten. Besonders in Chicago war einiges los, denn sowohl Emergency Room um den smarten George Clooney, als auch Chicago Hope spielten dort.

Ein Schock im wilden Westen: Die weiße Ärztin liebt den wilden Indianer

Und auch in der weiten Prärie wurde fleißig praktiziert, nämlich von Dr. Michaela Quinn in Dr. Quinn – Ärztin aus Leidenschaft. Unterstützt wurde sie dabei fleißig von Langmähne und Sweetie Byron Sully. Gemeinsam trotzten sie tollkühn allen Widerständen.

Übrigens: Auch damals waren neben tollen Serien auch überaus sehenswerte Shows am Start. Zwei Formate, an die man sich dabei immer gern erinnert, weil man sich jedes Mal ordentlich einen abgelacht hat: 1.) Takeshis Castle, mit einer Vielzahl an verrückten Japanern, die sich für nichts zu schade waren, um das gute alte Schloss zu erobern

Bei den American Gladiators gab es immer ordentlich auf die Mütze

2.) Die Show American Gladiators, in der sich mutige 08/15-Amis muskelgepackten Profiathleten wie Laser, Diamond, Nitro und Storm stellten. Meist mit eher mäßigem Erfolg.

Quelle: pinterest.com

So, das war’s auch schon fast mit unserer illustren Sammlung der besten 90’er-Formate aus Übersee: Zwei absolute Highlights haben wir uns allerdings extra bis zum Schluss aufgehoben. Nicht nur diese beiden Serien waren geil, sondern auch ihre Protagonisten:

Eine Augenweide am Strand von Malibu: Shauni und C. J.

Auf der einen Seite Friends mit der schon damals atemberaubend gut aussehenden Jennifer Aniston, auf der anderen Seite Baywatch – Die Rettungsschwimmer von Malibu mit Lockenkopf David Hasselhoff als Mitch Buchannon, Erika Eleniak als Shauni sowie etwas später auch noch Pamela Anderson als C. J. Parker. Man könnte heute noch dahinschmelzen, wenn man an die tollen Serien sowie die Schauspieler denkt…

Quelle: pinterest.com

Was waren eure Highlights damals? Lasst es uns wissen!

Wie sieht das Ganze bei euch aus? Habt ihr einige eurer Favoriten in den oben genannten Zeilen wiedergefunden? Was durftet ihr damals auf keinen Fall verpassen? Haben wir einige Highlights vergessen? Dann teilt es uns in der facebook-Kommentarfunktion mit und schwelgt gemeinsam mit uns in Erinnerungen…

Quelle: giphy.com

Übrigens: Wenn euch dieser Text gefallen hat, dann hinterlasst hier oder gern auch direkt auf der Seite unseres Kolumnisten Thomas Bentler ein Like. Bestimmt hauen wir dann in Kürze weitere Highlights aus den 90‘ern für euch raus… 😉