Pfefferkörner
Foto: Igor Dutina / shutterstock.com

FRÜHER/HEUTE! So sehen die Pfefferkörner jetzt aus!

Wir haben für euch herausgefunden, wie die Pfefferkörner heute aussehen und was sie eigentlich so treiben. Ihr werdet sie kaum wieder erkennen!

Habt ihr euch auch schon seit längerem gefragt, wie die Kids aus der ersten Staffel der Pfefferkörner jetzt aussehen und was sie mittlerweile so treiben? Wir sind der Sache auf den Grund gegangen und haben für euch herausgefunden, was aus unserer Lieblingsbande geworden ist! Ihr werdet sicherlich über das ein oder andere Gesicht überrascht sein. 😉

Der Artikel als Video:

Das berühmte Serienintro der Pfefferkörner

1. Jana

Die hübsche Jana Holstein-Coutré konnte manchmal ganz schon eingebildet sein, hatte im Endeffekt aber ein gutes Herz und stellte sich oft genug als gute Freundin heraus. Besonders geliebt haben wir sie für ihre coolen Klamotten!

Quelle: pinterest.com

Anna-Elena Herzog heute

Mit den Pfefferkörnern hatte Anna-Elena Herzog schauspielerisch bislang ihren größten Erfolg. Nach ihrer Rolle als „Jana“ folgten noch ein paar kleinere Rollen in deutschen Serien. Im Jahr 2008 begann sie, Mode und Textilmanagement zu studieren und gründete zusammen mit Annika Feierabend das Modelabel „Küstenmädchen“, zu dem sie bis heute ein Bekleidungsgeschäft in Kiel führt.(Ab 1.49)

2. Cem

Der süße Cem – er war schlau, sportlich, gut in der Schule und dazu noch ziemlich süß!

Quelle: pinterest.com

Ihsan Ay heute

Nach seiner Zeit bei den Pfefferkörnern wirkte Ihsan noch an ein paar anderen deutschen Fernsehproduktionen mit, darunter 2004 in einigen Folgen der RTL-Serie „Mein Leben und Ich“. Heute arbeitet er als Speditionskaufmann.

Ein von Ihsan | HH️️| (@ihsanay) gepostetes Foto am 25. Aug 2013 um 12:16 Uhr

Außerdem geht er – wie man seinem Instagramprofil entnehmen kann – sehr gerne ins Fitnessstudio! 😉

Ein von Ihsan | HH️️| (@ihsanay) gepostetes Foto am 8. Dez 2014 um 12:38 Uhr

3. Natascha

Im Gegensatz zu Jana ist Natascha eher die Zurückhaltende gewesen. Das liebe, artige Mädchen von nebenan. Wie wir sie um ihre Liebeleien mit Fiete beneidet haben!

Quelle: pinterest.com

Vijessna Ferkic heute

Vijnessna ist eine der wenigen Darstellern, die ihre Schauspielkarriere erfolgreich vorangebracht hat. Sie spielte seit dem in diversen Fernseh- und Kinoproduktionen mit, unter anderem in dem renommierten Kinofilm „Der Vorleser“.

Quelle: instagram.com

4. Vivi

Vivi ist die kleine Schwester von Fiete, die immer überall dazugehören wollte und ein Herz für Tiere hat. Ihr markantes Markenzeichen: Die Narbe an ihrer Stirn.

Quelle: pinterest.com

Aglaja Brix heute

Nachdem Aglaja in der ersten Staffel der Pfefferkörner „die Kleine“ war, übernahm sie in der zweiten Generation eine neue Bande als Chefin. Nach den Pfefferkörnern drehte sie noch ein paar Werbespots und spielte in einigen Serien mit. Heute ist sie überwiegend als Model und Fotografin tätig.

Quelle: instagram.com

5. Fiete

Er war unser absoluter Mädchenschwarm. Fiere war Chef der Pfefferkörner und – wie es sich gehört – wild, cool und schlecht in der Schule.

Quelle: pinterest.com

Julian Paeth heute

Julian Paeth spielte nach den Pfefferkörnern noch neun Jahre in der deutschen Fernsehserie „Der Landarzt“ mit. All zu viel ließ er seitdem nicht mehr von sich hören.

Ein kurzes Comeback von Natascha & Fiete

Ganz aufregend: In der hundertsten Folge von den Pfefferkörnern spielen Julian und Vijessna noch ein Mal mit. Der mittlerweile großgewordene Fiete und die ebefalls aus der Pubertät gewachsene, hübsche Natascha treffen nach langer Zeit auf einander.

Unglaublich, wie sich manche Darsteller verändert haben! Die Pfefferkörner sind längst nicht mehr die kleinen Kids, mit denen wir damals vor dem Fernseher mitgefiebert haben. Wenn ihr die Kinderserien von damals genau so geliebt habt wie wir und euch der Artikel gefallen hat, könnte euch vielleicht auch interessieren, was aus den Kids vom Süderhof geworden ist.

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren