Foto: DFree/ Shutterstock

Hättest du diese zehn 90er-Jahre Sitcom-Väter wiedererkannt?

Viele Sitcom-Väter wurden in den 90ern von ihren „besseren Hälften“ an die Wand gespielt, doch es gab auch einige Serien-Papis, die unverwechselbar waren. Was wäre „Eine schrecklich nette Familie“ beispielsweise ohne „Al Bundy“? Eben! Hier sind 10 unvergessene Sitcom-Väter der 90er!

#1 Ed O’Neill alias „Al Bundy“ in „Eine schrecklich nette Familie“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Al Bundy ist die Blaupause des Comedy-Daddys: Seine Familie ist ihm so ziemlich egal, und wenn er seine Freunde vom Anti-Frauen-Club „No M’am“ nicht hätte, wäre er komplett am Boden. Glücklicherweise endete auch die Karriere von Ed O‘ Neil nicht mit dieser Paraderolle: Gerade sorgt er bei „Modern Family“ für Furore.

#2 Max Wright alias „Willy Tanner“ in „Alf“

Quelle: pinterest.com

Einer der bekanntesten Sitcom-Väter ist „Willy Tanner“, der von Max Wright verkörpert wurde. So konservativ diese Rolle auch war, so wild war das echte Leben des Mimen: Er hatte Alkoholprobleme und war mit vielen Skandalen in den Schlagzeilen. Der Schauspieler verstarb 2019.

#3 Charles Shaughnessy als „Maxwell Sheffield“ in „Die Nanny“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Charles Shaughnessy, gespielt von Maxwell Sheffield, ist alleinerziehender Vater und Mitglied der High Society. Die Nanny seiner Kinder, gespielt von Fran Drescher, verdreht ihm dabei ordentlich den Kopf. Auch nach der „Nanny“ ging es für den Schauspieler positiv weiter: So war er unter anderem in „Scooby-Doo“ und „Modern Family“ zu sehen.

#4 Reginald VelJohnson als „Carl Winslow“ in „Alle unter einem Dach“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Als Carl Winslow ist Reginald der gutmütige, doch recht chauvinistische Vater der Familiebande. Die Serie wurde bis zum Jahr 1998 ausgestrahlt. Kürzlich spielte der Darsteller unter anderem bei den „Avengers“ mit und ist ansonsten weiterhin sehr gefragt.

#5 James Avery als „Onkel Phil“ in „Der Prinz“ von Bel-Air“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Einer der beliebtesten Sitcom-Väter war James Avery alias „Onkel Phil“, der sich stets mit den Querelen seiner Kinder und seines Neffens Will auseinandersetzen musste. Leider verstarb James Avery bereits im Jahr 2013.

#6 Kurtwood Smith als „Red Forman“ in „Die wilden Siebziger“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Manche Sitcom-Väter waren auch von der ganz alten Schule – so wie beispielsweise Kurtwood Smith als „Red Forman“, der als Kriegsveteran und Ultra-Konservativer für viel Stress in seiner Familie sorgte. Mittlerweile ist Kurtwood Smith zwar 76 Jahre alt, denkt aber noch lange nicht an den Ruhestand: Kürzlich wirkte er unter anderem beim Horrorfilm „Amityville – The Awakening“ mit.

#7 Bob Saget als „Danny Tanner“ in „Full House“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Beverly Hills Film Festival (@thebhfilmfest) am Dez 4, 2019 um 1:02 PST

Den meisten deutschen Zuschauern ist Bob Saget als Familienvater in „Full House“ ein Begriff. Doch Bob nicht nicht nur Schauspieler, sondern auch Comedian, erfolgreicher Autor und Produzent.

#8 Patrick Duffy als „Frank Lambert“ in „Eine starke Familie

Quelle: pinterest.com

Patrick Duffy machte bereits als „Bobby“ in der Kultserie „Dallas“ von sich reden. In „Eine starke Familie“ mimte er den fürsorglichen Daddy. Der mittlerweile 70-jährige hat in mehr als 50 Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt und ist weiterhin gut im Geschäft.

#9 Tim Allen als „Tim Taylor“ in „Hör‘ mal, wer da hämmert“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Wenn es jemand schaffte, das Thema Handwerken interessant zu machen, dann Tim Allen in „Hör‘ mal, wer da hämmert“. Nach dem Aus der Serie im Jahr 1991 wurde es alles andere als still um den vielfach ausgezeichneten Schauspieler – so synchronisierte er unter anderem Buzz Lightyear in „Toy Story“ und dem dazugehörigen Videospiel.

#10 Geoff Pierson als „Jack Malloy“ in „Auf schlimmer und ewig“

Quelle: pinterest.com

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Golden Age Of Hollywood (@goldenageof_hollywood) am Jun 16, 2019 um 2:54 PDT

Wenn einer der Sitcom-Väter der 90er neben „Al Bundy“ eine lebende Warnung vor der Eheschließung verkörperte, dann Geoff Pierson als „Jack Malloy“ – von einer unglücklichen Ehe und diversen, daraus resultierenden Neurosen gebeutelt, bleibt ihm nur ein sprechender Plüschhase als Freund. Auch nach dem Serien-Ende ging es für den erfolgreichen Schauspieler rasant weiter: Viele werden ihn aus Serien wie „Dexter“ und dem Netflix-Film „Designated Survivor“ kennen.

An welche dieser Sitcom-Väter erinnerst du dich noch gerne? Sag‘ es uns in den FB-Kommentaren!