Filmszenen, die nicht geplant waren
Foto: Joe Seer/ Shutterstock

Diese zehn extrem lustigen Filmszenen waren nicht geplant!

Man würde ja denken, dass in Hollywood alles professionell läuft und nie Unvorhergesehens passiert – aber nein, ganz so ist es nicht Denn überall wo gehobelt wird, fallen Späne – das gilt gerade für kreative Berufe. Doch man kann aus Fehlern und Situationen, die nicht geplant waren, auch Kunst machen. Denn manchmal sind gerade diese spontan improvisierten Szenen so lustig, dass sie in Comedys ideale Verwendung finden. Häufig sind es gerade Dialoge, die niemand geplant hat, die bei den Zuschauern für die größten Lacher sorgten. Du möchtest wissen, welche das sind? Dann scrolle runter!

#1 „Pretty Woman“ – die Schmuckschatulle

Quelle: imgflip.com
Dies ist eine der berühmtesten Szenen aus dem Film. Edward Lewis (Richard Gere) zeigt Vivian Ward (Julia Roberts) eine wunderschöne und ziemlich teure Diamantenkette. Als Julia sich zu den kostbaren Juwelen wendet, schnappt Richard – in einem ungeplanten, spielerischen Moment – schnell die Schatulle zu. Ihr Lachen war so ehrlich und die Szene so gut, dass der Regisseur beschloss, sie im Film zu belassen.

#2 „Jungfrau, (40), männlich, sucht“ – die Brust-Wachsszene

Quelle: imgflip.com
Die ganze Brust-Wachsszene war völlig authentisch. Es war Steve Carells erstes Wachsen, und jedes einzelne Schimpfwort war eine echte Antwort auf den Schmerz.

#3 „Dumm und dümmer“ – die Auto-Stop-Szene

Quelle: imgflip.com
Die gesamte Szene wurde improvisiert. Carrey und Daniels führten am Ende neben den Anweisungen aus dem Originaldrehbuch einen ganzen Haufen weiterer Verrücktheiten auf.

#4 „Brautalarm“ – die Flugzeug-Szene

Quelle: imgflip.com
Die Flugzeug-Szene, in der Melissa McCarthy aggressiv mit „Marshall John“ flirtet, kam direkt von ihr selbst. Ben Falcone, der John spielte, ist Melissas echter Ehemann und konnte sich das Lachen kaum verkneifen.

#5 „Ghostbusters“ (2016) – Die Interview-Szene

Quelle: imgflip.com
Chris Hemsworths erste Szene im Film ist komplett improvisiert. Er wischte sich die Augen durch die Brille, obwohl man die Gläser aus seiner Brille entfernt hatte, da sie zu stark spiegelten. Melissa McCarthy meckerte ihn deswegen an, und Chris ging einfach mit und behauptete, er habe sie absichtlich herausgenommen, damit er sie nicht mehr reinigen musste. Die Szene blieb im Film und sorgte für viele Lacher.

#6 „Annie Hall“ – Die Niesszene

Quelle: imgflip.com
Das Drehbuch verlangte nach einer ganz anderen Szene. Aber als Woody Allens allergische Reaktion auf ein Pulver einen der lustigsten Nieser aller Zeiten hervorrief, konnten sich die Darsteller vor Lachen kaum halten. Woody stimmte zu, dass dies viel besser war und behielt die Szene im finalen Schnitt des Films.

#7 „Immer Ärger mit 40“ – Bettszene

Quelle: imgflip.com
Rudds Furzszene stand nicht im Skript, aber er dachte, sie sei für die Figur und die Szene geeignet. Co-Star Aimee Mann und der Rest der Crew waren nicht begeistert.

#8 „Beim ersten Mal“ – Autoszene

Quelle: imgflip.com
Die beiden Schauspieler improvisierten den gesamten Dialog, nichts davon war geplant. Auf der DVD ist dieser sechs Minuten lang. Thema des Talks: „Warum ich weiß, dass du schwul bist.“ Die Witze, die die beiden dazu erzählten, ließen kaum ein Auge trocken.

#9 „Good Will Hunting“ – „Meine Frau hat früher im Schlaf gefurzt“

Quelle: imgflip.com
Als Psychologe Sean Mcuire möchte Robin Williams seinem Patienten Will (gespielt von Matt Damon) dazu bringen, sich mehr zu öffnen. Also erzählt er ihm auch etwas Privates. Robin Williams erfand einfach, dass seine verstorbene Frau früher im Schlaf gefurzt hatte. Matt Damons Lachen in der Szene ist echt!

#10 „Zoolander“ – „Aber warum Männermodels?“

Quelle: imgflip.com
Nach David Duchovnys Rede über die Korruption in der Modelwelt vergaß Ben Stiller seinen Text und fragte wieder: „Warum Männermodels?“ Die Szene war so lustig, dass sie drinblieb.

Welche dieser Szenen findest du am lustigsten? Sag‘ es uns in den Kommentaren!