Matt Damon
Foto: Joseph Marzullo / WENN.com

Schlechter Scherz: Diese 10 Stars wurden irrtümlicherweise für tot gehalten

Immer wieder kursieren Fake Todesmeldungen im Netz. Hier sind 10 Promis, die mindestens schon ein Mal in ihrem Leben für tot gehalten wurden.

Wenn man den unzähligen Fake Todesmeldungen, die im internet kursieren, Glauben schenkt, dann haben schon viele Prominente in den letzten 10 Jahren den Löffel abgeben müssen. Manche sogar schon mehrmals hintereinander. Zum Glück lässt sich so eine Falschmeldung meist schnell widerlegen. Dennoch sind solche Späße mehr als geschmacklos. Hier sind 10 Stars, die anscheinend schon gestorben, aber dennoch quicklebendig sind:

1. Jaleel White

2006 wurde die Nachricht verbreitet, Jaleel sei an einer Überdosis Drogen gestorben. Alles nur Humbug – der mittlerweile 40-Jahre alte Steve-Urkel-Darsteller ist wohl auf.

Quelle: pinterest.com

2. Macaulay Culkin

Im November 2014 verbreitete sich das Gerücht, dass „Kevin allein zu Haus“-Star Macaulay Culkin tot in seiner New Yorker Wohnung aufgefunden worden sei. Culkin selbst berichtigte diese Falschaussage mit einem hochgeladenen Tweet von seiner Band „Pizza Underground“.

Quelle: pinterest.com

3.Britney Spears

Auch Britney Spears wurde schon mehrmals unfreiwillig für tot erklärt. Professionelle Hacker schafften es 2001 sogar, die Fake-Todesmeldung bei CNN zu veröffentlichen. Demnach solle sie gemeinsam mit ihrem damaligen Freund Justin Timberlake bei einem Autounfall umgekommen sein.

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

4. Jack Black

Im Juni 2016 postete die Band von Jack Black „Tenacious D“ die traurige Nachricht, dass Jack Black in der vergangenen Nacht gestorben sei. Ein blöder Scherz? Ganz genau. Die Meldung stellte sich als Hacker-Angriff auf den Twitteraccount der Rockband heraus.

Quelle: pinterest.com

5. Matt Damon

Angeblich soll Matt Damon 2009 bei einem Abenteuertrip in Mexico an Dehydration „langsam dahinvegetiert“ und gestorben sein. Da sich Damon zur selben Zeit aber in Italien befand, wurde diese Falschaussage schnell widerlegt.

6. Erik Per Sullivan

Nach dem Serienende von „Malcom Mittendrin“ verschwand Erik Per Sullivan, der dort die Rolle des kleinen „Dewey“ spielte, aus der Öffentlichkeit. Im Zuge dessen verbreitete sich die Falschmeldung, dass Erik bei einem Autounfall ums Leben gekommen sei. Dieser Fake wurde glücklicherweise ziemlich schnell aufgedeckt.

Quelle: pinterest.com

7. George Clooney

Erst nachdem er zahlreiche Anrufe von Freunden und Verwandten erhielt, wurde der Hollywood-Darsteller auf die makabere Fakemeldung aufmerksam.

Quelle: pinterest.com

8. Tom Cruise

Kaum zu glauben – aber Tom Cruise ist Gerüchten zufolge schon drei Mal von uns gegangen. 2008
soll er zu erst bei einem gefährlichen Stunt für einen Film und später an einem Herzinfarkt gestorben sein. Zwei Jahre später hatten ein paar Scherzkekse im Internet dann fälschlicherweise bekannt gegeben, dass er durch Klempnerarbeiten ums Leben gekommen sei.

9. Morgan Freeman

Bei Morgan Freeman redet man im Internet schon beinahe von einem eigenen „Todeskult“. Schon an allen möglichen Ursachen soll der Schauspieler bereits umgekommen sein.
Erst kürzlich, am 14.März 2017, verbreitete sich die Nachricht, dass er (mal wieder) gestorben sei und seine Angehörigen dies sogar bestätigt hätten. Traurig, wie weit die Verbreiter solcher Falschnachrichten gehen!

Quelle: pinterest.com

10. Bon Jovi

Anscheinend soll der Rockstar nach einem langen Konzert ins Koma gefallen sein. Diese Falschmeldung nahm Bon Jovi jedoch mit Humor: „Lustig, der Himmel schaut aus wie New Jersey“.

Quelle: pinterest.com

Das lehrt uns mal wieder, dass man nicht alles glauben sollte, was in sämtlichen sozialen Netzwerken verbreitet wird. Wenn ihr der selben Meinung seid oder ihr den Artikel interessant fandet, teilt ihn doch mit euren Freunden!