Modesünden der 90er Jahre, die jedes Mädchen mitgemacht hat!
Foto Levent Konuk/Shutterstock.com

14 Beauty-Sünden, die jedes 90er-Mädchen beging

Die 90er waren ein prägendes Jahrzehnt was Filme, Musik und Kleidung anbelangt – aber auch Beauty-technisch gab es einige „Innovationen“, die von allen wahren 90er-Mädels unbedingt ausprobiert werden wollte. Heutzutage wünscht man sich echt, dass es damals noch keine Kameras gegeben hätte, die diese Beauty-Pannen für die Ewigkeit festgehalten haben. Wir haben die Klassiker für euch mal aufgelistet.

1. Dauerwelle

Haare rausreißen und sich verbrennen beim Versuch, sich selber eine Dauerwelle zu kreieren.

Quelle: pinterest.com

2. Kreppfrisuren

Und dazu der Geruch der verbrannten Haare, den wir alle nur all zu gut kennen.

Quelle: pinterest.com

3. Blauer Lidschatten

Und diesen dann am besten in Kombination mit einem möglichst auffälligen Lippenstift.

Quelle: pinterest.com

4. Herbal Essences Shampoo

Mal Hand aufs Herz – wer wollte das Shampoo nach dieser Werbung nicht haben?!

Quelle: imgur.com

5. Maybelline Wet Shine Nagellack

Am schlimmsten war es, wenn man aus Versehen irgendwo rankam und von vorne anfangen konnte zu lackieren.

Quelle: pinterest.com

6. Zöpfchen mit Perlen

Blöd nur, wenn man diese dann am Ende aus den Haare rausschneiden musste.

Quelle: pinterest.com

7. Dunkler Lipliner

Heute fast schon wieder modern und auch meine Mutter war ein riesen Fan davon.

Quelle: pinterest.com

8. Body-Glitter

Damit sah man schon schnell mal aus, als hätte einen ein Einhorn angeniest!

Quelle: pinterest.com

9. Zick-Zack-Scheitel

Oder auch liebevoll „Der Blitz“ genannt – nein Quatsch! Aber es war schon echt eine Kunst!

10. Kringel-Zöpfe

Danach hatte man echt das Gefühl, gerade skalpiert worden zu sein.

Quelle: pinterest.com

11. Zahnschmuck

Auch heute sieht man noch einige verirrte Mädels mit diesem Ding auf dem Schneidezahn! 

Quelle: pinterest.com

12. Bobby-Pins

Die so ziemlich nie so hielten, wie sie sollten!

13. Gel-Frisuren

Wenn man einmal zu viel Gel benutzt hatte, musste man sich wieder die Haare waschen, föhnen und sein Glück nochmal probieren.

14. Der „Rachel“ Haarschnitt

Den man sich unzählige Male vom Friseur schneiden lassen wollte, der es dann aber nie richtig hinbekam. Oder es sah schlichtweg nicht so gut aus wie bei Jennifer Aniston.

Quelle: pinterest.com

Welche der Trends habt ihr und eure Freundinnen denn mitgemacht? Lasst uns doch gern mal ein paar Kommentare da.