Foto: taniavolobueva/ Shutterstock

Diese Schauspieler sind auf tragische Weise ums Leben gekommen!

Schauspieler sind für uns kulturelle Fixpunkte, und je nachdem, wie sehr man eine bestimmte Darstellerin oder einen Darsteller mag, erscheinen sie uns wie alte Freunde. Doch auch, wenn die Stars und Sternchen Hollywoods uns ein Leben lang begleiten – unsterblich oder astronomisch langlebig wie Sterne sind sie nicht.

Obwohl wir das wissen, schockiert es uns doch immer ganz besonders, wenn eine Schauspielerin oder ein Schauspieler plötzlich aus dem Leben gerissen wird. Wir haben ein paar Beispiele für euch: Hier sind 8 SchauspielerInnen, die unter tragischen Umständen verstarben!

#1 Sharon Tate

Für „Das Tal der Puppen“ erhielt die Darstellerin eine Golden Globe-Nominierung, verheiratet war sie mit dem Regisseur Roman Polański. Am 8. August 1969 wurde sie, hochschwanger mit ihrem ersten Kind, ermordet – in ihrem eigenen Haus, von Mitgliedern der „Charles Manson Family“.

Quelle: pinterest.com

#2 Chris Farley

Der Darsteller spielte in den 90ern in Kultfilmen wie „Waynes Word“ oder „Die Coneheads“ mit. Adam Sandler, neben dem er u.a. 1995 in „Billy Madison – Ein Chaot zum Verlieben“ zu sehen war, nannte ihn den „lustigsten Mann, den ich je gekannt habe“. Leider war er alkohol- und drogenabhängig. Er verstarb am 18. Dezember 1998 im Alter von nur 33 Jahren an einer Überdosis Kokain und Morphin.

Quelle: pinterest.com

#3 Cameron Boyce

Cameron Boyce war ein Star des Disney Channels, u.a. sprach er Jake in „Jake und die Nimmerland Piraten“ und spielte die Rolle des Carlos in „Descendants – Die Nachkommen“. Am 6. Juli 2019 erlitt er im Schlaf einem epileptischen Anfall, an dem er verstarb. Er wurde nur 20 Jahre alt.

Quelle: pinterest.com

#4 Brandon Lee

Der Sohn von Bruce Lee war ein aufstrebender Darsteller, als er 1993 mit nur 28 Jahren bei den Dreharbeiten zu „The Crow“ ums Leben kam. Eine der Waffen, die in dem Film zum Einsatz kamen, war versehentlich geladen gewesen – Brandon Lee erlag der Schussverletzung.

Quelle: pinterest.com

#5 Anton Yelchin

Der Sohn russischer Einwanderer war in den USA bereits in jungen Jahren ein Kinderstar und erlangte internationalen Ruhm als Chekhov in „Star Trek“. Als er am 18. Juni 2016 aus seinem Jeep stieg, um zum Briefkasten zu gehen, setzte sich der Wagen in Bewegung und klemmte Yelchin zwischen einem Pfeiler und dem Sicherheitstor ein. Er erstickte. Zu diesem Zeitpunkt lief bereits eine Rückruf-Aktion für das Jeep-Modell, das er fuhr – das Schaltdesign sei verwirrend, man verwechsele zu leicht „Neutral“ mit „Parken“…

Quelle: pinterest.com

#6 Dominique Dunne

Dominique Dunne spielte u.a. die ältere Schwester von Carol-Anne im Horrorklassiker „Poltergeist“. Die Miniserie „V“, in der sie danach mitwirken sollte, gelangte nie zur Ausstrahlung. Während der Dreharbeiten starb sie durch die Hand ihres gewalttätigen Ex-Freunds John Sweeney. Er erwürgte die Darstellerin vor dem Gebäude, in dem sie für die Serie probte. Dunne hatte sich gerade erst von Sweeney getrennt.

Quelle: pinterest.com

#7 Marilyn Monroe

Sie war bereits zu Lebzeiten eine der größten Filmikonen überhaupt und ihr Tod schockierte die Welt. Sie verstarb am 4. August 1962 an einer Überdosis Beruhigungsmittel. Monroe galt als depressiv und ihr Tod mit nur 36 Jahren als Selbstmord.

Quelle: pinterest.com

#8 River Phoenix

90er-Kinder kennen ihn als Star in Klassikern wie „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ oder „Stand By Me – Das Geheimnis eines Sommers“. Am 30. Oktober 1993 brach er vor Johnny Depps Nachtclub, dem „Viper Room“ in L.A., zusammen und verstarb noch am gleichen Abend, offenbar in Folge des Konsums von Kokain und Morphin. Er wurde nur 23 Jahre alt. Sein Bruder und dessen Frau, die Hollywoodstars Joaquin Phoenix und Rooney Mara, benannten 2020 ihr erstes Kind nach ihm.

Quelle: pinterest.com

Bist du Fan dieser auf tragische Weise verstorbenen Stars gewesen? Sag es uns in den FB-Kommentaren!