Beste Wrestler
Foto: Larry Costales / Unsplash

Das sind die 25 größten Wrestler aller Zeiten!

Wenn du über 20 Jahre alt und männlich bist, stehen die Chancen gut, dass du in den 90ern auch gerne Wrestling gesehen hast. DSF war der Sender der Stunde, und was gab es Cooleres, als den „Undertaker“ und Co. gegeneinander kämpfen zu sehen? Natürlich hat man die Show damals für bare Münze genommen – zu wissen, dass es choreographiert ist, macht es jetzt aber irgendwie noch besser! Hier kommt unsere Liste der 25 besten Wrestler der 90er Jahre.

#25 Yokozuna

Warum er auf der Liste steht: Der Samoanische Superstar hat 1993 den Royal Rumble gewonnen und danach gegen Bret Hart und Hulk Hogan gewonnen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von WWE Deutschland (@wwedeutschland) am Okt 2, 2017 um 9:48 PDT

#24 Rey Mysterio

Warum er auf der Liste steht: Mit seinen akrobatischen Moves ebnete er den Weg zum Cruiserweight-Wrestling.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein von @619_imalucha geteilter Beitrag am Jun 7, 2020 um 3:43 PDT

#23 Triple H

Warum er auf der Liste steht: Er gewann die WWE-Meisterschaft sensationelle 13 Mal!

Quelle: pinterest.com

#22  Rick Rude

Warum er auf der Liste steht: Der selbsternannte „Sexiest Man Alive“ gab einfach die besten Interviews – und war nebenbei auch viermaliger World Heavyweight Champion.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Flashback Wrestling (@flashbackwrestling) am Jun 3, 2020 um 9:09 PDT

#21 Mr. Perfect

Warum er auf der Liste steht: Er war Mitglied der Four Horsemen und der nWo sowie der Wrestler, der in den 90ern am längsten seinen Titel halten konnte.

Quelle: pinterest.com

#20 Ted Dibiase

Warum er auf der Liste steht: Nicht wenige bezeichnen den Millionen-Dollar-Mann als den besten Wrestling-Bösewicht aller Zeiten!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Michael (@jm24211) am Jun 3, 2020 um 7:59 PDT

#19 Ricky Steamboat

Warum er auf der Liste steht: Keiner arbeitete härter! Sein Match gegen den Macho Man Randy Savage bei der Wrestlemania III gilt auch heute noch als eines der besten aller Zeiten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Wrestling Main Event (@wrestling_main_event) am Mai 22, 2020 um 7:00 PDT

#18  Roddy Piper

Warum er auf der Liste steht: Einer der buntesten Hunde des Wrestling mit zahllosen TV-Auftritten abseits des Rings. Mit seinen Interviews starteten einige der schönsten Fehden.

Quelle: pinterest.com

#17 The Road Warriors

Warum er auf der Liste steht: Einige sehen die beiden als das größte Tag Team aller Zeiten. 2011 wurden sie in die Hall of Fame aufgenommen.

Quelle: pinterest.com

#3 Nasty Boys

Warum sie auf der Liste stehen: Trotz der vielleicht schlechtesten „Eingangsmusik“ aller Zeiten waren die „Nasty Boys“ unglaublich erfolgreich und gewannen sowohl die WWE- als auch die WCW-Tag-Team-Titel.

Quelle: pinterest.com

#16 Cactus Jack

Warum er auf der Liste steht: Kaum ein Wrestler hat je seinen Körper derart verbeulen und verbiegen lassen, sein Hell in the Cell-Match gegen den Undertake ist ein Muss für jeden Hardcore-Wrestlingfan.

Quelle: pinterest.com

#15 Vader

Warum er auf der Liste steht: Er war der vielleicht agilste Schwergewichtler des Wrestling; sein Supermove: Der „Moonsault“.

Quelle: pinterest.com

#14 Kevin Nash

Warum er auf der Liste steht: Nach seinem bereits beeindruckenden Royal Rumble-Debüt gewann „Diesel“ gegen Bob Backlund in nicht einmal acht Sekunden!

Quelle: pinterest.com

#13 Goldberg

Warum er auf der Liste steht: Er blieb der einzige ungeschlagene Wrestling-Champion in der Geschichte des Sports.

Quelle: pinterest.com

#12 The Undertaker

Warum er auf der Liste steht: Er ist nicht nur eine der coolsten Charaktere, sondern hält auch den beeindruckenden Rekord von 20 zu 0 Siegen bei Wrestlemania.

Quelle: pinterest.com

#11 Andre the Giant

Warum er auf der Liste steht: Obwohl er nur für kurze Zeit aktiv war, wurde er durch seine legendären Matches zu einem absoluten Fanliebling.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Carlito & Tatania (@howtobeastupid) am Jun 5, 2020 um 12:52 PDT

#10 The Ultimate Warrior

Warum er auf der Liste steht: Eine der beliebtesten Wrestling-Figuren überhaupt – ihm gelang es sogar, Hulk Hogan in den Word Championships zu besiegen.

Quelle: pinterest.com

#9 Papa Shango/Kama

Warum er auf der Liste steht: Bevor Papa Shango zu Kama wurde, quälte er den Ultimate Warrior mit schwarzer Magie. Er ließ auch schwarze Tinte aus Mean Genes Jackenärmel tropfen, während Gene weinte, was einer der lustigsten Momente in der Wrestling-Geschichte war.

Quelle: pinterest.com

#8 Sting

Warum er auf der Liste steht: Der 15-malige Schwergewichts-Champion ist der einzige Wrestler, der Titel der WCW, der TNA und der NWA hält.

Quelle: pinterest.com

#7 Shawn Michaels

Warum er auf der Liste steht: Shawn Michaels galt als einer der besten Techniker im Ring und hat folgerichtig stolze elf Mal den „Match of the Year“-Award gewonnen.

Quelle: pinterest.com

#6 The Rock

Warum er auf der Liste steht: Als er 1996 beim WWF debütierte, wurde The Rock schnell zum Fanliebling. Seine Matches gegen Steve Austin um die WWF-Meisterschaft gehören zu den größten, die es beim WWF je gab. In der Filmbranche ist er aber nun auch ganz gut aufgehoben.

Quelle: pinterest.com

#5 Ric Flair

Warum er auf der Liste steht: Was hat er nicht geschafft? Er ist der Erste gewesen, der zweifach in die WWE Hall of Fame aufgenommen wurde, und er war der erste WCW Heavyweight Champion.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von @NoContextFlair (@nocontextflair) am Jun 7, 2020 um 3:10 PDT

#4 Macho Man Randy Savage

Warum er auf der Liste steht: Ein Charismatiker, der es schafft, beim 60-Mann-Match „World War 3“ zu siegen, hat wohl einen der vorderen Plätze verdient.

#3 Stone Cold Steve Austin

Warum er auf der Liste steht: Er hat praktisch im Alleingang die glorreiche 90er-Ära der WWF eingeläutet. Austin gewann dabei drei Royal Rumbles and 25 Championships.

Quelle: pinterest.com

#2 Bret Hart

Warum er auf der Liste steht: Hart hat über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten unglaubliche 32 Meistertitel gewonnen. Seine Karriere erreichte ihren Höhepunkt in den 90er Jahren, als er 654 Tage lang Champion war.

Quelle: pinterest.com

#1 Hulk Hogan

Warum er auf der Liste steht: Hogan ist nicht nur der beliebteste und bekannteste Wrestler der 90er Jahre, sondern aller Zeiten. Er hielt den WWF-Titel für 1.474 Tage und den WCW-Titel 469 Tage lang – das ist absoluter Rekord.

Quelle: pinterest.com

Welche Wrestler sollten noch auf der Liste sein? Teile es uns in den Kommentaren mit!