Caught in the Act heute
Foto: sirtravelalot/ Shutterstock

Das ist aus den süßen Jungs von „Caught in the Act“ geworden!

Wer in den 90er Jahren auch nur ansatzweise gelebt hat, kam an „Caught in the Act“ einfach nicht vorbei. Die Boygroup mit den vier süßen Jungs und den schmalzigen Texten stammte teils aus England, teils aus Holland und hatte einen drolligen Akzent bei dem Versuch „Wir lieben euch“ alle ohne „sch“ auszusprechen. Nun gut, auch ihre sehr eingängigen Songs wie z.B. „Love is everywhere“ sowie die dazu passenden, makellosen Chippendales-Körper sind der Grund, warum sie svon Millionen Mädchen ins frühreife Herz geschlossen wurden (ok, die Pubertät der Zielgruppe war wohl auch daran Schuld). Nach dem überraschenden aus der Boygroup im Jahr 1998 fanden sie sich 2015 zu einer Reunion zusammen, an der Benjamin jedoch gar nicht teilnahm. Dieses Jahr stieg auch Eloy aus der Boygroup aus, um sich seiner Solokarriere zu widmen. Heute zeigen wir euch, was aus Eloy, Ben, Bastiaan und Lee so geworden ist.

#1 Der Schock – Eloy de Jong stand gar nicht auf Mädels

Quelle: pinterest.com

Eloy mit den dunklen Teddy-Augen ist homosexuell – ein Umstand, den die Fans gar nicht wissen durften. Erst nach dem Ende der Band 1998 durfte er sich dazu bekennen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Eloy de Jong (@eloydejong) am Mär 21, 2019 um 4:39 PDT

Mittlerweile hat Eloy mit seinem Partner eine Familie gegründet und ist als Schlagersänger unterwegs.

#2 Benjamin Boyce – der Mädchenschwarm aus England

Quelle: pinterest.com

Quelle: flickr.com

Benjamin Boyce war für seinen heißen Körper bekannt und galt als Mädchenschwarm der Band. Nach dem Ende der Band spielte er unter anderem bei Serien wie „Unter Uns“ mit und brachte einige Solo-Scheiben heraus, die jedoch nicht an den Erfolg von „Caught in the Act“ anknüpfen konnten. Des Weiteren nimmt er wieder an Promi-Formaten teil und ist dort gern gesehener Gast.

#4 Lee Baxter – der Schüchterne

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Wer an „Caught in the Act“ denkt, denkt zumeist an Eloy und Benjamin. Lee galt als Typ im Hintergrund, der sich nicht gerne in den Mittelpunkt drängte. Nach dem Aus von „Caught in the Act“ zog er sich aus der Öffentlichkeit zurück, widmete sich dann aber der Schauspielerei und dann wieder der Musik. Auch Lee steht auf Männer, was er 2015 öffentlich machte.

#5 Bastiaan Ragas – der blonde Holländer mit dem besonderen Charme

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Yvi / 41 / Bonn / Altenpfl. (@cita_forever_friends) am Feb 18, 2019 um 1:10 PST

Quelle: pinterest.com

Im Gegensatz zu Lee war Bastiaan alles andere als schüchtern und stand mit seinem Charme und seiner Schlagfertigkeit gerne im Vordergrund. Nach dem Ende der Band war Bastiaan in diversen Serien in Holland zu sehen und zudem auch als Moderator tätig. In Deutschland nahm er unter anderem bei „Let’s Dance“ teil.

Comeback?


Na, welches der Mitglieder von „Caught in the Act“ war dein Liebling? Oder konntest du die Jungs gar nicht leiden? Sag‘ es uns in den Kommentaren – wir sind gespannt!