Foto: Matteo Chinellato/ Shutterstock

8 Stars, die vor ihrem Durchbruch ziemlich seltsame Jobs hatten!

Fast jeder hat sich waohl irgendwann im Leben mal mit abstrusen Jobs über Wasser gehalten. Das gilt selbst für Stars in den Zeiten, bevor sich der Erfolg einstellte. Wir haben ein paar besonders lustige Beispiel für euch: Hier sind 8 Stars, die vor ihrem Durchbruch ziemlich seltsame Jobs hatten!

#1 Danny DeVito war Leichenfriseur

Seine ältere Schwester meldete ihn zu einem Friseurkurs an. Nachdem er ein paar Monate alten Damen in einem Salon die Haare geschnitten hatte, wurde DeVito von einem Bestattungsunternehmen kontaktiert, das ein Jobangebot für ihn hatte. DeVito hat in Interviews gesagt, dass er lieber den Toten die Haare schnitt, auch wenn es ein bisschen morbide war, denn sie beschwerten sich nicht so oft wie seine lebenden Kunden.

Quelle: pinterest.com

#2 Taylor Swift hat Weihnachtsbäume gefällt

Während sie Gitarre lernte, Gesangsunterricht nahm und die Fähigkeiten entwickelte, die sie später mal an die Spitze der Country Music Charts katapultieren sollten, arbeitete Swift auch im Weihnachtsbaum-Unternehmen ihrer Familie. Die Arbeit bestand hauptsächlich darin, die Bäume für die Kunden zu fällen, sie in Netze zu packen und zu den Autos der Kunden zu schleppen. Ziemlich rustikal für die zierliche Taylor!

Quelle: pinterest.com

#3 Christopher Lee war Geheimdienstoffizier

Als junger Mann meldete sich Lee freiwillig, um für die finnische Armee gegen die Sowjetunion zu kämpfen, und absolvierte später eine Ausbildung zum Kampfjetpiloten. Als sein Sehnerv während seines vorletzten Trainingsflugs aussetzte, bot Lee an, dem RAF-Nachrichtendienst beizutreten, um sich nützlich zu machen. Während des Zweiten Weltkriegs wurde er sogar dem Vorläufer der SAS zugeteilt, lehnte es aber zeitlebens ab, über die Missionen zu sprechen, auf die er geschickt wurde.

Quelle: pinterest.com

#4 Pierce Brosnan war Feuerschlucker

Nachdem Brosnan mit 16 Jahren die Schule verlassen hatte, stieß er bei einem offenen Workshop auf einen Künstler, der Trinkgeld damit verdiente, dass er anderen Leuten beibrachte, Feuer zu schlucken. Brosnan war völlig verzaubert und bat den Fremden, ihm den Trick ebenfalls beizubringen. Die Erfahrung, als Feuerschlucker vor Publikum zu stehe, ermutigte ihn zu einem dreijährigen Studium am Drama Centre London.

Quelle: pinterest.com

#5 Johnny Depp war Telefonverkäufer

Johnny Depp war als Telefonverkäufer tätig und verkaufte telefonisch Stifte an Unternehmen und Privatpersonen. Schon bei seinem ersten Anruf konnte Depp einen Verkauf abschließen und bewies damit, dass er ein ziemlich guter Telefonverkäufer ist, aber er machte diese ganze Arbeit sofort wieder zunichte.

Nachdem er einer Frau am Telefon eine Lieferung von Kugelschreibern verkauft hatte, redete Depp ihr den Kauf prompt aus. Daraufhin kündigte er den Job auf der Stelle.

Quelle: pinterest.com

#6 Brad Pitt war Restaurant-Maskottchen

Bevor er sich mit Gastauftritten in Sitcoms und Nebenrollen in Horrorfilmen einen Namen machte, arbeitete Pitt in einem Restaurant namens El Pollo Loco. Zu Pitts Aufgaben gehörte weit mehr als nur Bestellungen aufzunehmen, Hähnchen zu braten oder Tische abzuwischen.

Stattdessen verbrachte Pitt seine Arbeitszeit damit, in einem riesigen Hühnerkostüm durch die Straßen in der Nähe des Restaurants zu streifen und zu versuchen, neue Kunden zu gewinnen.

Quelle: pinterest.com

#7 Hugh Jackman war Sportlehrer

Als Hugh Jackman beschloss, ein Jahr Pause zu machen, um nach der Schule seine nächsten Schritte zu planen, entschied er sich nicht für einen der üblichen Jobs. Anstatt Barkeeper oder Kellner zu werden oder für unverschämt niedrige Summen in Werbespots mitzuspielen oder für Archivfotos zu posieren, wurde Hugh Jackman Sportlehrer.

Ein ganzes Jahr lang unterrichtete der zukünftige „Wolverine“ eine Gruppe von Kindern an einer englischen Schule in Sport, bevor er dann zur Uni ging.

Quelle: pinterest.com

#8 Chris Pratt war Stripper

Chris Pratt arbeitete einige Zeit als Stripper, als er gerade mal 18 war. Da er Geld brauchte, um seine Schauspielträume zu finanzieren, arbeitete Pratt in mehreren Clubs gleichzeitig und genoss die Arbeit wohl auch sehr.

Im Gespräch über diese Erfahrung sagte Pratt: „Ich war schon immer gerne nackt. Also dachte ich mir, ich könnte mich dafür auch bezahlen lassen!“

Quelle: pinterest.com

Welche dieser Jobs der Stars findest du am kuriosesten? Sag es uns in den FB-Kommentaren!