Foto: s_bukley/ Shutterstock

10 Dinge, die du noch nicht über „Beverly Hills, 90210“ wusstest!

„Beverly Hills, 90210“ ist die Mutter aller Teenie-Sitcoms – oder eine von mehreren Müttern, schließlich gibt es noch Klassiker wie „21 Jump Street“. Ähm, okay, vergessen wir den Vergleich… In jedem Fall haben die Serie und ihre Charaktere bis heute nichts von ihrer Faszination verloren, und dementsprechend gibt es auch weiterhin eine große Fanbasis. Doch selbst Fans der Serie kennen einige der nachfolgenden Fakten nicht: Hier kommen 10 wissenswerte Dinge über den Serien-Klassiker „Beverly Hills, 90210“!

#1 Shannen Dohertys Vorsprechen ging total schief

Doherty spielte den Part der Brenda Walsh, eine der wichtigsten Figuren der Serie. Allerdings hätte sie das nicht zu träumen gewagt; der „New York Times“ sagte sie: „Mein Vorsprechen war der pure Horror. Ich weiß noch, wie ich rausging und dachte: ‚Das war’s, ich hab’s versaut‘. Der Casting-Director kam raus, zwinkerte mir zu und sagte: ‚Ich würde mich noch nicht abschreiben, Kleine‘, und ich so: ‚Ja, schon klar.'“

Quelle: pinterest.com

#2 Luke Perry sollte eigentlich nur einen Gastauftritt haben

Die Figur des Dylan McKay war eigentlich nicht als Teil des festen Ensembles gedacht, sondern sollte nur ein paar Folgen lang eine untergeordnete Rolle spielen. Perrys Performance gefiel den Machern allerdings so gut, dass sie den Part ausbauten.

Quelle: pinterest.com

#3 Gabrielle Carteris war schon 29, als sie die Rolle der Andrea Zuckerman bekam

Zwar waren die meisten der Darsteller keine Teenager mehr, Carteris allerdings ist ein Sonderfall: Sie war schon fast 30, als sie bei „Beverly Hills, 90210“ einstieg! Die Schauspielerin sagte dazu: „Ich habe einfach gelogen. Ich hatte sogar mit einem Anwalt darüber gesprochen, ob ich den Vertrag überhaupt unterschreiben darf, aber der sagte: ‚Solang du älter als 21 bist, ist das okay.'“ Letztlich kam ihr ein Magazin auf die Schliche, die Rolle dürfte sie dennoch behalten. Carteris weiter: „Ich war auch nicht die Älteste im Cast!“

Quelle: pinterest.com

#4 Die „Beverly Hills High“ wollte nichts mit der Serie zu tun haben

„Beverly Hills, 90210“ sollte eigentlich an der „Beverly Hills High“ spielen, doch die Schule wollte davon nichts wissen. Stattdessen spielen die entsprechenden Szenen nun an der 20 Meilen entfernt gelegenen „Torrance High School“. Die diente übrigens auch Kulisse für „Buffy – Im Bann der Dämonen“.

Quelle: pinterest.com

#5 Tiffani Thiessen brauchte in der ersten Folge ein Hand-Double

Als Valerie Malone war Thiessen das „Bad Girl“ der Serie und sollte sich in der ersten Episode einen Joint drehen – mit einer Hand! Das schaffte die Schauspielerin trotz mehrfacher Versuche einfach nicht. So musste ein (offenbar sehr talentiertes) Hand-Double einspringen.

Quelle: pinterest.com

#6 Keiner im Cast dürfte seine Frisur ändern – oder Sonnenbrillen tragen

Serien-Macher Aaron Spelling soll dem Vernehmen nach förmlich ausgeflippt sein, wenn einer der Darsteller nach einer Drehpause mit neuer Frisur erschien. Auch Sonnenbrillen waren tabu – man sieht die Charaktere nie welche tragen.

Quelle: pinterest.com

#7 Hilary Swank flog aus der Serie

Jupp, die zweifache Oscar-Preisträgerin Hilary Swank hatte kurzzeitig eine Hauptrolle inne: Zwischen 1997 und 1998 spielte sie den Part der Carly Reynolds. Nach nur 16 Folgen wurde sie rausgeworfen, trotz ihres Zwei-Jahres-Vertrages. „Kleiner“ Trost: Gleich mit ihrer nächsten Rolle als Brandon Teena in „Boys Don’t Cry“ gewann sie ihren ersten Oscar!

Quelle: pinterest.com

#8 Jason Priestley konnte sich nur ein Wochenende lang auf seine Rolle vorbereiten

Für Priestly war der Zeitrahmen viel enger als für den Rest der Besetzung; der Schauspieler erinnert sich: „Jeder außer Brandon war schon gecastet. Ich habe am Donnerstag für Aaron vorgesprochen. Freitag Nachmittag habe ich den Job bekommen und am Montag begann der Dreh.“

Quelle: pinterest.com

#9 Die Casting-Verantwortlichen hatten keine Ahnung, wer Tori Spelling eigentlich war

Tori Spelling, die die Donna spielte, war niemand Geringeres als die Tochter des Serien-Machers Aaron Spelling. Allerdings habe sie nur durch ihren Agenten erfahren, dass die Serie überhaupt gedreht wurde – vorgesprochen habe sie dann unter falschem Namen.

Quelle: pinterest.com

#10 Tiffani Thiessen und Brian Austin Green waren schon vor Drehbeginn ein Paar

Brian Austin Green, der den Part des David Silver spielte, war mit Valerie Malone-Darstellerin Tiffani Thiessen zusammen, bevor diese zum Cast stieß. Einige der Handlungswendungen waren daher auch schwierig, wie Thiessen einräumte – zum Beispiel Luke Perry zu küssen, während ihr realer Freund am Set war.

Quelle: pinterest.com

Wer war dein Liebling bei „Beverly Hills, 90210“? Sag es uns in den FB-Kommentaren!