friends1
Foto: WENN.com

10 Dinge, die an der Serie „Friends“ irgendwie komisch sind!

„Friends“ ist und bleibt die größte Sitcom aller Zeiten – auch wenn ihr „Two and a Half Men“ mittlerweile in Sachen TV-Wiederholungen den Rang abgelaufen hat (Pro7 ist da, ähnlich wie bei „Big Bang Theory“, echt schmerzfrei, aber das ist wohl ein anderes Thema…)

Ich habe jede Episode von „Friends“ mindestens fünfmal gesehen, würde mich also als Experten bezeichnen. Und aus meiner Experten-Sicht gibt es ein paar Dinge, die mich schon immer an der Serie gestört haben:

#1 Warum heiratete Emily Ross, obwohl er bei der Trauung den falschen Namen sagte?

Quelle: giphy.com

In der Folge „Die Sache mit der Hochzeit von Ross“ sagt Ross ja während des Ehe-Gelübdes den falschen Namen – nämlich Rachel. Ups! Das ist kein wirklich guter Anfang einer Ehe, aber das Gute daran ist, dass es passiert ist, bevor Ross und Emily verheiratet waren. Dieser Fauxpas wäre die perfekte Gelegenheit für Emily gewesen, Ross zu verlassen – aber nein: Sie zieht die Hochzeit durch und läuft erst dann weg. Na super. Aber Ross war schon einmal geschieden und hätte spätestens da wissen müssen, dass es nicht klappen würde. Bei der Hochzeit den falschen Namen sagen könnte man ja als, ähm, dezentes Signal werten, dass das nicht gutgeht…

#2 Wer sind die anderen Freunde in den Partyszenen?

Quelle: giphy.com

Wir alle haben die Entwicklungen um Monica, Chandler, Ross, Rachel, Phoebe und Joey zehn Jahre lang verfolgt und wissen, dass sie keine anderen Freunde haben. Nur ihre Partner und dann eben die „Friends“-Clique. Das war’s. Wer sind auf einmal also diese Leute, die sie für die Partyszenen auftreiben? Die Idee, dass man die ganze Zeit nur mit fünf anderen Leuten rumhängen kann und dann trotzdem einen rockigen Silvesterabend hat, ist die Art Lüge, die man nur glaubt, wenn man selbst in den Zwanzigern und heillos optimistisch ist.

#3 Warum sind alle mit Phoebe befreundet?

Quelle: giphy.com

Nichts gegen Phoebe, aber irgendwie passt sie nicht in die „Friends“-Gruppe. Klar ist sie eine gute Freundin, aber sie ist komisch und hat nichts mit den anderen gemeinsam. Und sie ist wirklich seltsam. Wenn dies das wirkliche Leben wäre, würde Phoebe nur in Monicas Geschichten über die verrückte Mitbewohnerin, die sie einmal hatte, erwähnt werden, und mehr würde gar nicht passieren. Wie Eddie. Erinnerst du dich an Eddie?

#4 Warum leben Rachel und Emma bei Joey?

Quelle: giphy.com

Es ist schlimm genug, dass eine 32-jährige Frau mit einem vermutlich gut bezahlten Job einen Mitbewohner hat, aber die Tatsache, dass sie mit ihm zusammenlebt, nachdem sie ein Baby mit einem anderen Mann bekommen hat, ist einfach nur strange. Es ist nicht mal eine wirklich tolle Wohnung: Es gibt kein Schlafzimmer für das Baby und nur dieses eine Fenster im Wohnzimmer. Gibt es auch zwei Mikrowellen in der Küche? Komm schon, Rachel. Reiß dich zusammen.

#5 Warum lacht niemand über Chandlers Witze?

Quelle: giphy.com

Alle Welt weiß, dass Chandler „der Lustige“ ist. Nur seine Freunde nicht. Er macht ständig Witze – die seine Freunde nicht so witzig finden … Was bringt es, Chandler in ihrer Gruppe zu haben, wenn sie ihn nicht lustig finden? Ich könnte mir denken, dass es halt so ein „Fernsehding“ ist. Der Regisseur will den Ablauf der Szene nicht durch Lachen ruinieren. Gesichtslose Fremde lachen also über Chandlers Witze, aber seine besten Freunde nicht. Das ist so deprimierend.

#6 Was ist mit den Holzbalken in Monicas Wohnung passiert?

Quelle: giphy.com

Klar, einen riesigen Holzbalken in die Mitte der Küche zu stellen, war eine schlechte Idee – von Anfang an. Er war offensichtlich der Kamera in vielen Einstellungen im Weg und ziemlich nervig für die ganze Produktion. Das hätte jemand vor Drehbeginn sehen müssen. Stattdessen haben sie eine Weile einfach so gefilmt und die Holzbalken dann weggenommen. Unrealistisch ist hier noch sehr untertrieben.

#7 Warum wollte Ross Rachel erlauben, mit seiner Tochter nach Paris zu ziehen?

Quelle: giphy.com

Am Ende der Serie, als Rachel und Ross zusammen ein Baby bekommen, aber nicht zusammen sind, bekommt Rachel einen Job in Paris angeboten, und sie nimmt ihn an. Sie fährt zum Flughafen, und Ross eilt dorthin, um ihr zu sagen, dass sie nicht gehen soll, weil er sie liebt. Weißt du, wen er noch lieben sollte? Seine Tochter. Die Tochter, die Rachel mit nach Paris nehmen wird. Was für ein verkorkster Sorgerechtsverständis liegt denn hier vor? Ross hat bereits ein weiteres Kind, das er kaum sieht, und man könnte meinen, dass er versuchen sollte, seinen Nachwuchs nah bei sich zu haben. Aber das tut er nicht wirklich …

#8 Warum können sich Phoebe und Joey überhaupt etwas leisten?

Quelle: giphy.com

Die Sache mit dem Geld ist bei „Friends“ eh eigenartig, aber bei Joey und Phoebe macht es einfach überhaupt keinen Sinn. Am Ende der Serie haben sie feste Anstellungen und Geld, aber am Anfang ist Joey ein Schauspieler, der nie eine Rolle bekommt, ohne einen anderen Job, der ihn über Wasser halten würde … und Phoebe? Wie verdient die ihre Kohle? Ok, Phoebe macht wie gesagt generell als Figur keinen Sinn, also sehen wir drüber hinweg – so, wie es die Autoren der Serie es scheinbar von uns erwarten. Joeys finanzielle Situation hätte leicht durch eine einfache Hintergrundgeschichte erklärt werden können, aber stattdessen implizieren die Autoren, dass er hauptsächlich von Chandlers Großzügigkeit lebt. Ziemlich guter Deal für einen halbfremden Mitbewohner.

#9 Warum sagen viele, dass Friends keine gute Sendung wäre?

Quelle: giphy.com

Oh, du fandest „Friends“ nicht lustig? Oh, du warst mehr ein „Seinfeld“-Fan? Du verdammter Lügner. Du hast „Friends“ geliebt. Wir alle haben „Friends“ geliebt und gucken uns bis heute die Wiederholungen an. Weißt du, warum? Weil es eine herrlich lustige, herzliche, durchweg unterhaltsame Show war. Die Tatsache, dass sie erfolgreich war, bedeutet nicht, dass sie scheiße war. Du bist zum Kotzen. Wenn du das nächste Mal nostalgisch an die 90er zurückdenkst, erinnere dich an den wahren Grund, warum dieses Jahrzehnt großartig war: Wegen „Friends“. (Und natürlich wegen der Wiedervereinigung, okok…)

#10 Eigentlich wurde die Serie gar nicht eingestellt, es war nur eine Pause …

Quelle: giphy.com

Ja, eigentlich…

Du bist auch großer Fan von „Friends“? Oder hast du die Serie immer gehasst? Teile es uns in den Kommentaren mit.