Foto: Kathy Hutchins/ Shutterstock

So sieht der „Der kleine Lord“ 40 Jahre später aus!

Weihnachten ist, was das Fernsehprogramm angeht, nicht die Zeit der aktuellen Blockbuster, sondern die der Traditionsfilme – und einer davon ist definitiv „Der kleine Lord“! Während du „Stirb langsam“ am späten Abend eher allein auf der Couch guckst, ist „Der kleine Lord“ einer jener Filme, die Generationen verbinden und zu denen du gemeinsam mit deinen Eltern sentimental werden kannst.

Geprägt hat den Film (neben dem knarzigen Großvater, verkörpert vom großen Sir Alec Guinness, der 2000 verstarb) der kleine Lord Fauntleroy selbst – gespielt wurde er von Ricky Schroder.

1980 erschien die schöne Geschichte über Barmherzigkeit und Nächstenliebe – wir zeigen euch, was Ricky Schroder heute so macht.

Gefeierter Kinderstar

Quelle: instagram.com

Ricky Schroder ist keinesfalls eine Eintagsfliege, was die Schauspielerei angeht. Zwar kennt man ihn hierzulande praktisch nur als Lord Fauntleroy, allerdings hat der Darsteller bereits in jungen Jahren verschiedene große Erfolge gefeiert. Noch heute ist er der jüngste Schauspieler, der je mit einem Golden Globe ausgezeichnet wurde. Er erhielt ihn für seine Rolle in dem Boxer-Drama „Der Champ“ von 1979. Allerdings war dies für Schroder bereits der Karriere-Zenith.

Quelle: pinterest.com

Stagnierende Karriere, glücklicher Vater

An die frühen Karrierehighlights konnte Schroder nicht mehr anschließen. Zwar blieb er vor und hinter der Kamera gut beschäftigt, allerdings in eher mäßig erfolgreichen Produktionen wie „Poolhall Junkies“ von 2002 oder aktueller „Ungezähmte Herzen – Ein Mustang zum Verlieben“ (2013).

Quelle: instagram.com

Schroder ist mittlerweile 49 Jahre alt. Seine Ehe wurde nach 24 gemeinsamen Jahren geschieden.

Quelle: instagram.com

Er ist jedoch glücklicher Vater von vier erwachsenen Kindern: Holden (27), Luke (26), Cambrie (23) und Faith (18).

Quelle: instagram.com

Quelle: instagram.com

Hast du auch in diesem Jahr wieder „Der kleine Lord“ im TV gesehen? Sag es uns in den FB-Kommentaren!