10 Fakten Die unendliche Geschichte
Foto: FabrikaSimf/Shutterstock

10 Fakten über „Die unendliche Geschichte“

Im Erwachsenenalter ist es gar nicht mehr so einfach, aber im Kindesalter lassen einen gute Bücher nahezu in eine andere Welt abtauchen. Diese Kraft hatte auch „Die Unendliche Geschichte“. Haben wir nicht alle mal davon geträumt auf Fuchur zu fliegen und beim Lesen das Gefühl gehabt, die Geschichte selbst zu erleben? Wir haben hier für euch 10 interessante Fakten über den Klassiker.

Die Geschichte hat uns damals alle begeistert

Diesen Film kennen wahrscheinlich wirklich alle. Bastian fängt an das „geliehene“ Buch zu lesen und wird von der Welt regelrecht verschlungen. Antéju möchte das Leben der „Kindlichen Kaiserin“ Phantásiens und somit auch Phantásien retten. Jedoch lässt ein geheimnisvolles „Nichts“ alles langsam verschwinden. Trotz aller Bemühungen kann Bastian sich der Geschichte nicht mehr entziehen und „verfolgt“ die abenteuerliche Geschichte.

Fakten zum Film:

1. Tricktechnik

Die Tricktechnik steckte 1984 noch in Kinderschuhen. Daher mussten alle Fantasiewesen gebaut werden. Die Felsenbeißer waren riesige Schaumstoffpuppen, gefüllt mit Technik. Es waren 15 Puppenspieler nötig, um diese Monster zu bewegen.

Quelle: giphy.com

2. Antréju

Im Buch gehört er zu den „Grünhäuten“ und jagt eigentlich Purpurbüffel und hat natürlich grüne Haut. Doch im Film verzichtete man darauf.

Quelle: giphy.com

3. Reitunfall

Der Schauspieler von Atréju, Noah Hathaway, hatte vor Beginn der Dreharbeiten einen schweren Reitunfall. Er verbrachte zwei Monate im Krankenhaus und erholte sich von einem Wirbelbruch, nachdem ein Pferd auf ihn gefallen war.

Quelle: giphy.com

4.Flugzeugteile für Fuchur

Von dem Glücksdrachen gab es zwei Modelle. Bei einem Wog der Kopf über 100 Kilogramm. Ein Grund dafür war, dass Stahl eines echten Flugzeugs genutzt wurde.

Quelle: giphy.com

5. Fuchur

Man brauchte 25 Leute, um Fuchur zu bewegen. Eine Person für die Nase, eine für die Augenbrauen usw.

Quelle: giphy.com

6. Die Kindliche Kaiserin

Während der Dreharbeiten musste die Kaiserin falsche Zähne tragen. Sie verlor während des Films zwei Zähne und durch die falschen Zähne fing sie leicht an zu lispeln.

Quelle: giphy.com

7. Drehzeit

Die Dreharbeiten dauerten ein ganzes Jahr!

Quelle: giphy.com

8. Sumpf

Der Sumpf wurde in einer Halle der „Bavaria Filmstudios“ aufgebaut. Die Dreharbeiten für diese Szene beliefen sich auf 2 Monate!

Quelle: giphy.com

9. Produktionskosten

Die Kosten beliefen sich auf 25 Millionen Dollar! Für die deutsche Geschichte war das einer der teuersten Filmproduktionen!

Quelle: giphy.com

10. Michael Ende

Der Autor, Michael Ende, hasst den Film! Auf einer Pressekonferenz nannte er den Film „diesen abstoßenden Film“. Er ließ seinen Namen aus dem Film streichen, lediglich im Abspann taucht sein Name noch auf.

Quelle: giphy.com

Anregungen und Anmerkungen gerne in die Kommentare. Falls der Beitrag euch gefallen hat, dann teilt ihn gerne mit euren Freunden.:)