Foto: Stefano Buttafoco/ Shutterstock

Das ist das Gesicht hinter der Maske von Darth Vader!

Darth Vader gehört zu jenen ikonischen Bösewichten der Filmgeschichte, die sogar schon Dreijährige kennen. Was die Gestalt dahinter so spannend macht, ist ihre tragische Geschichte – auch wenn wir diese zur Gänze erst mit dem „Star Wars“-Reboot in den frühen 00er-Jahren erfahren haben. Was viele Menschen allerdings auch nach den ganzen Enthüllungen rund um den dunklen Schurken nicht wissen, ist, welches Gesicht eigentlich unter dem furchteinflößenden Helm steckte. Wir zeigen es euch: Das sind die Darsteller, die Darth Vader in der Original-Trilogie von „Star Wars“ verkörpert haben!

Quelle: pinterest.com

Wie Darth Vader geboren wurde

Die Prequels zu den drei ursprünglichen „Star Wars“-Filmen haben weder unter Kritikern noch bei den Fans ein besonders hohes Standing. Zwei Figuren bekamen insbesondere ihr Fett weg: Jar Jar Binks, der als reine Blödelei aufgefasst wurde – und der erwachsene Anakin bzw. dessen Darsteller Hayden Christensen, dessen schauspielerische Leistung im Fokus der Kritik stand. Für den heute 39-Jährigen war die Rolle ein Fluch, seine gesamte Karriere geriet ins Stocken: Im Interview mit der „Los Angeles Times“ verriet der Darsteller, dass ihm einfach alles zu viel wurde.

Quelle: pinterest.com

Aber immerhin half Christensen, im shakespeareschen letzten Teil der neuen Reihe aufzuzeigen, wie Darth Vader geboren wurde: Nach dem verlorenen Kampf gegen Obi Wan Kenobi wird er von Senator Palpatine aufgelesen, der seine Wut und Trauer mit Lügen nährt. Am Ende des Films sehen wir den Bösewicht schließlich in voller Montur…

Quelle: pinterest.com

22 Jahre zuvor: Das Schauspieler-Trio hinter Darth Vader

Viel prominenter trat Vader natürlich in jenen legendären „Star Wars“-Teilen in Erscheinung, die zwischen 1977 und 1983 abgedreht wurden. Hier setzte George Lucas auf ein Darsteller-Gespann, um die Rolle zu stemmen.

David Prowse lieh dem Schurken seinen Körper. Seine Größe von zwei Metern sowie seine Statur (Prowse war auch professioneller Gewichtheber) prädestinierten ihn dafür. Es blieb die letzte große Rolle des heute 85-jährigen Schauspielers, der zeitlebens an Arthritis litt und heute demenzkrank ist.

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Das Gesicht, das wir am Ende von „Das Imperium schlägt zurück“ sehen, ist allerdings das von Sebastian Shaw! Man wollte für diese emotionale Szene einen professionellen Schauspieler mit mehr Erfahrung…

Quelle: pinterest.com

Die Stimme von Darth Vader wiederum gehört weder Prowse noch Shaw: James Earl Jones sprach den Schurken in der Original-Trilogie. Jones hatte danach zwar noch zahlreiche Engagements (im neuen „König der Löwen“-Film z.B. spricht er Mufasa), doch natürlich blieb Darth Vader seine Parade-(Sprech-)Rolle.

Quelle: pinterest.com

Bist du „Purist“ und nur Fan der Original-Reihe von „Star Wars“? Oder kannst du auch den Prequels und Sequels etwas abgewinnen? Sag es uns in den FB-Kommentaren!