Das ist aus den Sitcom-Müttern unserer liebsten 80er-Serien geworden!
Foto: imago images / United Archives / APress

Das ist aus den Sitcom-Müttern unserer liebsten 80er-Serien geworden!

Erinnerst du dich an die Sitcom-Mütter der 80er? Im Gegensatz zu den Serienmuttis, die die 90er und 2000er beherrschten, entsprachen viele der Damen dem „Mutterklischee“ – sie waren also stets für ihre Kinder und ihren Mann da. Doch wenn es hart auf hart kam, wussten auch diese Sitcom-Mütter ganz genau, wann eine Grenze erreicht war – und zeigten dies auch ziemlich deutlich. Auch, wenn viele der im folgenden genannten Sitcoms in Deutschland erst Anfang der 90er über die Bildschirme flimmerten, wurden sie bereits in den 80ern in den USA produziert und ausgestrahlt. Erinnerst du dich noch an „Peggy Bundy“ und möchtest wissen, was aus ihr und anderen Serienmüttern geworden ist? Dann lies weiter!

#1 Phylicia Rashad als Mutter „Claire Olivia Hanks-Huxtable“ aus der „Bill Cosby Show“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Claire Huxtable galt als die „Vernünftige“ unter den Sitcom-Mütter der 80er. Die Anwältin kümmerte sich mit strenger Hand um ihre vier Kinder und sorgte mit ihrem Mann „Cliff“ dafür, dass diese nicht auf die schiefe Bahn gerieten. Nach dem Serien-Aus ging ihre Karriere sowohl im TV als auch auf der Leinwand weiter: So spielte sie unter anderem in dem Film „Creed“ und der Serie „Tour de Pharmacy“ mit.

#2 Katey Sagal als „Peggy Bundy“ in „Eine schrecklich nette Familie“

Quelle: pinterest.com

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Katey Sagal (@kateylous) am Nov 9, 2019 um 9:28 PST

Wenn es jemanden gibt, der die „Trash-Mutter“ perfekt verkörpert, dann ist es Katey Sagal in der Rolle der „Peggy Bundy“. Sie geht ihrer Kaufsucht nach und hat kaum Besseres zu tun, als zu rauchen, Unmengen von Pralinen zu verspeisen und ihren Mann zu piesacken. Für Katey Sagal bedeutete die Rolle damals den Durchbruch. Vielen ist sie mittlerweile jedoch eher als Synchronsprecherin bei „Futurama“ oder als eine der Hauptdarstellerinnen in „Sons of Anarchy“ ein Begriff.

#3 Lori Loughlin als „Becky“ in „Full House“

Quelle: pinterest.com

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lori Loughlin (@forgiveloriloughlin) am Jul 22, 2019 um 2:48 PDT

Eher als kinderlose „Tante Becky“, die mit „Onkle Jesse“ liiert war, bekannt, spielte Lori Loughlin erst später die Zwillingsmutter der Serie. Auch nach der langen Pause von „Full House“, das unter dem Namen „Fuller House“ von 2016 -2018 neu aufgelegt und ausgestrahlt wurde, war Lori als Schauspielerin erfolgreich. Derzeit jedoch liegt ihre Karriere auf Eis: Das FBI ermittelt gegen die Darstellerin, da diese angeblich versucht habe, ihrer Tochter mit illegalen Mitteln einen Platz an der amerikanischen Elite-Uni Harvard zu verschaffen.

#4 Shanna Reed als „Pollyanna Esther Cooper MacGillis“ in „Major Dad“

Quelle: pinterest.com

Quelle: pinterest.com

Als Ehefrau von „Major Dad“ musste Shanna Reed in ihrer Rolle als Pollyana die verrückte Familie zusammenhalten. Nach dem Ende der Serie im Jahr 1993 spielte Shanna noch in vielen Serien wie beispielsweise „Beverly Hills, 90210“ mit. Seit 1999 ist es jedoch ruhig um die mittlerweile 64-Jährige geworden.

#5 Judith Light als „Angela Bower“ in „Wer ist hier der Boss?“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Gringo (@80s_pop_culture_memes) am Nov 24, 2019 um 2:46 PST

Judith spielte die spröde Geschäftsfrau Angela, die sich in ihr männliches „Hausmädchen“ Tony verliebt. Als Mutter von Jonathan gab sie sich streng, doch auch liebevoll. Die mittlerweile 70-jährige Judith Light hat insgesamt in über 60 Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt und ist derzeit in der Netflix-Serie „The Politician“ zu sehen.

#6 Katherine Helmond als „Mona Robinson“ in „Wer ist hier der Boss?“

Quelle: pinterest.com

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von IMS Vintage Photos (@imsvintagephotos) am Nov 28, 2019 um 5:37 PST

Als junggebliebende Mutter der konservativen Angela war Mona Robinson alias Katherine Helmond wie ein frischer Wind in der damaligen Sitcom-Welt. Doch auch lange nach „Wer ist hier der Boss“ blieb die talentierte Schauspielerin gut im Geschäft und synchronisierte noch im Jahr 2018 eine der Nebenrollen in „Cars 3“. Sie verstarb im Februar 2019 im Alter von 89 Jahren.

Hättest du diese Sitcom-Mütter wiedererkannt? Sag‘ es uns in den Kommentaren!