Kultmarken der 80er
Foto: PitK/ Shutterstock

An diese Kultmarken der 80er haben wir seit unserer Jugend nicht mehr gedacht!

Wer an die 80er Jahre denkt, hat sicherlich zunächst Neue Deutsche Welle, Punks, schräge Klamotten und bunte Farben im Kopf. Die 80s waren aber auch DAS Jahrzehnt der Marken und des Konsums: Produkte und Kultmarken wurden zelebriert und verherrlicht. Im Fernsehen, im Radio und in Zeitschriften waren die Logos beliebter Marken überall präsent und erhielten eine immer größere Bedeutung: Wer etwas auf sich hielt, der setzte auf bekannte Namen anstelle von No-Name-Produkten.

Die großen Mode-Kultmarken

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jeans Shop (@jeansshopnicosia) am Nov 15, 2018 um 12:58 PST

Wenn es um Jeans ging, war Levi’s der Vorreiter auf dem Markt. In den 80ern folgten dann Marken wie Mustang, Diesel und Replay. Die Jeans wurden dank des Punk-Einflusses immer enger und erhielten einen sexy Touch. Dazu kamen unterschiedliche Waschungen, bewusst herbeigeführte Löcher und Abnutzungserscheinungen bei neuen Hosen – auf diese Weise wurde etwas Verruchtes und Wildes in die Alltagsbekleidung gebracht. Aber das Logo des Herstellers durfte in keinem Fall fehlen, am besten gut sichtbar.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Vincent Tosnia (@prosoleswap) am Nov 14, 2018 um 7:40 PST

In den 80ern kam kein Trendsetter ohne Turnschuhe aus. Marken wie Nike und Adidas kämpften um die Gunst der Käufer und warteten mit immer neuen Modellen für den Sport und den Alltag auf. Hemden und T-Shirts waren von Esprit und Boss besonders angesagt. Und wer erinnert sich nicht an die Polohemden von Lacoste, die mit aufgestelltem Kragen in den 80s total cool waren?!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ?Los Angeles Market? (@lamarketpopup) am Nov 15, 2018 um 4:23 PST

Videospiele erobern die Welt

Neu in den 80er Jahren waren die Videospiele, die sich rasend schnell ausbreiteten und die Herzen junger Spielefreaks im Sturm eroberten. Stundenlange Sessions vor der Atari-Konsole läuteten das Zeitalter der Videogames ein. Parallel entwickelte Steve Jobs die ersten Apple-Computer, die später maßgebend für diesen Bereich werden sollten. In der Unterhaltungselektronik standen Geräte von Philips und Sony ganz oben auf den Wunschlisten – zuerst als Kassettenrekorder und später als erste CD-Player.

Quelle: pinterest.com

Musikzeitschriften als Schrittmacher der Jugendkultur

Musik gab es in den 80s nicht nur auf Platte, Kassette und CD, sondern auch in Zeitschriften. Fast jeder Jugendliche hat regelmäßig „Bravo“ gelesen und sich über Stars und Sternchen informiert. Und auch im Fernsehen griffen Musik und Jugendkultur immer weiter um sich: Die 80er waren das Geburtsjahrzehnt von MTV.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Matt Pop (@mattpopofficial) am Mär 18, 2017 um 12:15 PDT

In den coolen 80s durfte auch die Ray Ban-Sonnenbrille nicht fehlen: Filme wie „Blues Brothers“ und Serien wie „Miami Vice“ machten es vor. Ein Statussymbol war natürlich auch der fahrbare Untersatz: Dank der Einführung des Allradantriebs wurde der AUDI Quattro zum Aushängeschild auf der Straße und der Piste. Und ein Relikt aus den 70er Jahren schaffte es auch auf die Liste der 80er Jahre Kultmarken: Der VW Käfer prägte nach wie vor das Straßenbild und ist eines DER Kultautos des bunten Jahrzehnts.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Clothing-Deal.Club (@clothing_deal.club) am Nov 15, 2018 um 4:35 PST

Welche dieser Kultmarken hältst du auch heute noch in Ehren? sAg es uns auf FB, und teil diesen Artikel weiter!