Foto: alexkoral/ Shutterstock

8 ziemlich gute Gründe, sich „Babylon Berlin“ anzusehen!

Werbung
„Babylon Berlin“ ist fraglos einer der größten Hits der letzten Jahre: Eine Serie, so dekadent, düster und sinnlich-verführerisch wie die Zeit, in der sie spielt. Eigentlich konnte man gar nicht daran vorbeikommen. Wenn du die Serie dennoch bislang verpasst haben solltest, hast du jetzt Gelegenheit, auch Fan zu werden: Die 4. Staffel „Babylon Berlin“ kannst du ab sofort auf Sky oder mit WOW streamen.

Wir sagen dir hier, warum du das unbedingt tun solltest!

#1 Made in Germany

„Babylon Berlin“ bleibt auch mit Staffel 4 eine komplett deutsche Produktion – von den Regisseuren wie etwa Tom Tykwer bis hin zum Star-Ensemble der Darsteller. Drehort ist natürlich die Bundeshauptstadt, sowie spektakuläre 8000 Quadratmeter Außenkulisse in Potsdam-Babelsberg.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sky Deutschland (@skydeutschland)

#2 Berlin vibriert in jedem Bild

Natürlich ist das Produktionsdesign auf die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts ausgelegt, aber die Hauptstadt, ihre Geschichte und Gegenwart, spürt man in jeder einzelnen Szene. Die Dynamik Berlins und die weltpolitische Bedeutung der Stadt prägen die Serie einfach.

#3 Spannung pur

Die Hintergründe der Serie sind nicht nur historisch spannend, sondern bieten auch hochemotionalen Stoff für jede einzelne Folge. Das Verbrechen ist allgegenwärtig, teils im Übergang zur Nazizeit sogar institutionalisiert – und Polizisten alles andere als gern gesehen…

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sky Deutschland (@skydeutschland)

#4 Staffel 4 wird spektakulär

Glaub nicht, dass du mit den ersten drei Staffeln von „Babylon Berlin“ alles gesehen hättest! Die Serie ist längst nicht auserzählt. Staffel 4 führt unsere Ermittler nämlich geschichtlich gesehen in eine Zeit wahnsinniger Umwälzungen – den Übergang der 20er in die zunehmend düsteren 30er Jahre des letzte Jahrhunderts. Sie spielt somit vor dem Hintergrund eines Deutschlands, auf das bereits der langes Schatten des Nationalsozialismus fällt…

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sky Deutschland (@skydeutschland)

#5 Die Schauspieler sind top

Den Cast kann man sich kaum besser besetzt vorstellen: Neben Volker Bruch als Kommissar Gereon Rath sind auch Benno Fürmann, Lars Eidinger, Hannah Herzsprung und Fritzi Haberlandt wieder an Bord. Die großen Namen der vergangenen Staffeln begleiten uns also auch in der vierten Auflage von „Babylon Berlin“.

#6 Die 20er und 30er Jahre wurden toll eingefangen

Wie auch schon in den vergangenen Staffeln wirkt das historische Kolorit nicht wie optische Beigabe, sondern ist die Essenz der Serie. Liebevoll wurden die 30er Jahre für Staffel 4 rekonstruiert, von den Kostümen bis zu den Details des Szenenbildes.

#7 Die Serie wirkt so gar nicht deutsch

„Babylon Berlin“ ist in jeder Hinsicht auf internationalem Niveau! Hier wird das ganz große Feuerwerk abgebrannt. Kein Wunder, angesichts von circa 40 Millionen Euro Produktionsbudget.

#8 „Babylon Berlin“ ist Geschichtsunterricht der etwas anderen Sorte

Erinnert ihr euch an diesen einen Geschichtslehrer, der so gut war, dass er die Vergangenheit vor dem geistigen Auge zum Leben erwecken konnte? „Babylon Berlin“ leistet genau das, und zwar in Cinemascope. Klar, die Handlung bleibt fiktional, aber die historische Tiefe der Serie beeindruckt auch abseits davon.