Foto: Tinseltown/ Shutterstock

10 Fakten, die du noch nicht über Jack Nicholson kanntest!

Jack Nicholson ist auch im hohen Alter von mittlerweile 83 Jahren noch einer der beliebtesten Schauspieler Hollywoods. Von seinen Anfängen in Low-Budget-Western bis hin zur Verkörperung einiger der komplexesten (und oftmals auch furchterregendsten) Filmfiguren hat Jack Nicholson immer wieder bewiesen, dass es kaum etwas gibt, was er nicht kann. Allerdings gibt es weit mehr über den Schauspieler zu erfahren als seine Filmografie preisgibt – denn sein auch sein Privatleben hat den einen oder anderen Schocker zu bieten. Du möchtest wissen, welche Geheimnisse der Künstler hat? Dann lies weiter…

#1 Vaterloser Star

Quelle: pinterest.com

Viele Stars haben mit schwierigen Familienverhältnissen zu kämpfen – so wie auch Jack Nicholson. Denn der Schauspieler weiß bis heute nicht, wer sein echter Vater ist…

#2 Großmutter als Mutter?

Quelle: pinterest.com

Da Jacks Mutter zum Zeitpunkt ihrer Schwangerschaft erst 17 Jahre alt sowie unverheiratet war und eine solche Mutterschaft ihren Ruf im damals sehr konservativen Amerika ruiniert hätte, gab die Familie vor, dass Jacks Mutter seine Schwester sei. Erst später erfuhr er, dass seine Schwester seine eigentliche Mutter war – und zwar aus der Presse!

#3 Verstörende Nachricht

Quelle: pinterest.com

Im Jahr 1974, auf dem Höhepunkt von Jack Nicholsons Ruhm, fand ein Journalist vom „Time Magazine“ heraus, dass Jacks Schwester in Wirklichkeit seine Mutter und seine Mutter in Wirklichkeit seine Großmutter war. Das Magazin veröffentlichte seine Erkenntnisse und kontaktierte auch den Star, um ihm persönlich mitzuteilen, was die Redakteure herausgefunden hatten. Interessanterweise ließ ihn die Nachricht über seinen familiären Hintergrund relativ kalt.

#4 Erster Job

Quelle: pinterest.com

Jacks erster Job in Hollywood fand übrigens nicht vor, sondern hinter den Kulissen statt – so arbeitete er als Assistent für Hanna-Barbara, die Produzenten hinter Cartoons wie „Familie Feuerstein“ und „Scooby-Doo“.

#5 Erster Film

Quelle: pinterest.com

Selbst Stars wie Jack Nicholson hatten nicht immer Erfolg – der erste TV-Film, für den er gebucht wurde, spielte 1962 gerade einmal die Produktionskosten ein.

#6 „Die drei Musketiere“

Quelle: pinterest.com

In den 1960er Jahren versuchte Jack Nicholson verzweifelt, in Hollywood Fuß zu fassen, und ging von Casting zu Casting – ebenso wie die Schauspieler Bruce Dern und Harry Dean Stanton. Die drei Männer freundeten sich an – und blieben ihr Leben lang miteinander verbunden.

#7 Jack hinterließ einen bleibenden Eindruck…

Quelle: pinterest.com

Um seine Freundschaft zu Harry Dean Stanton zu betonen, begann Jack, heimlich die Initialen seines Freundes in den Aufnahmen jedes Films oder jeder Fernseh-Episode zu platzieren, die er drehte. Ob er sie in einen Baum im Hintergrund einer Szene schnitzte oder per Graffiti an eine Wand sprühte, der begehrte Star sorgte dafür, dass Harry Dean Stantons Initialen in jedem seiner Filme sichtbar waren.

#8 Fast hätte er das Rampenlicht für immer verlassen

Quelle: pinterest.com

Nachdem Jack Nicholson einige Jahre als erfolgloser Schauspieler gearbeitet hatte und die einzigen Rollenangebote, die er bekam, in Kriminalfilmen und Low-Budget-Western bestanden, begann er verständlicherweise, seine Karriere als Schauspieler infrage zu stellen. Er überlegte, Hollywood den Rücken zu kehren, fing dann jedoch an, Drehbücher zu schreiben – was zur erfolgreichen Verfilmung des Films „The Trip“ mit Dennis Hopper und Peter Fonda führte.

#9 Der Durchbruch mit „Easy Rider“

Quelle: pinterest.com

Jack Nicholson kann sich dennoch glücklich schätzen, die Schauspielerei nicht an den Nagel gehängt zu haben, denn sein großer Durchbruch, der ihn zu Hollywoods beliebtesten Antihelden machte, kam mit „Easy Rider“.

#10 Eine Tragödie, die ihn bis ins Mark erschütterte

Quelle: pinterest.com

Jack Nicholson hatte viele Freunde in der Welt des Entertainments – darunter beispielsweise den Musiker Art Garfunkel von „Simon & Garfunkel“, der öfter bei ihm übernachtete, oder den Regisseur Roman Polanski. Kein Wunder also, dass Jack tief erschüttert war, als er davon hörte, dass Roman Polanskis damalige Ehefrau Sharon Tate von Anhängern der Manson-Sekte ermordet worden war.

Bist du Fan von Jack Nicholson? Welche deiner Filme sind deine Favoriten? Sag‘ es uns in den Kommentaren!