Foto: Bart Sherkow/ Shutterstock

Was macht der Cast des 70er-Kultfilms „Charlie und die Schokoladenfabrik“ heute?

Sicherlich habt ihr alle „Charlie und die Schokoladenfabrik“ von Tim Burton mit Johnny Depp in der Hauptrolle gesehen. Aber kennt ihr auch die Originalversion aus dem Jahr 1971? Nicht nur den Älteren unter euch dürfte der Kultfilm mit Gene Wilder als Willy Wonka ein Begriff sein. Die Verfilmung des Kinderbuchklassikers ist schräg, lustig, bezaubernd und ein bisschen gruselig – also all das, was Kinder so lieben. Mittlerweile ist der Film fast 50 Jahre alt, hat aber nichts an Beliebtheit eingebüßt. Habt ihr euch auch schon mal gefragt, was eigentlich aus den Darstellern aus „Charlie und die Schokoladenfabrik“ geworden ist und was sie heute so machen? Hier kommt die Antwort!

#1 Gene Wilder, „Willy Wonka“

Quelle: pinterest.com

Gene Wilder war in den 1960er und 1970er Jahren DER Comedy-Schauspieler Hollywoods. Mit Filmen wie „Frankenstein Junior“ oder eben „Charlie und die Schokoladenfabrik spielte er sich in die Herzen der Zuschauer. Nach dieser Zeit war er noch länger als Schauspieler aktiv, konnte an seine frühen Erfolge aber nicht anknüpfen. Im Jahr 2016 starb Wilder an den Folgen seiner Alzheimererkrankung im Alter von 83 Jahren.

Quelle: pinterest.com

#2 Peter Ostrum, „Charlie Bucket“

Peter Ostrum war gerade einmal 13 Jahre alt, als er die Rolle von Charlie Bucket übernahm. Damit wurde er auf einen Schlag weltberühmt. Das Showbusiness war aber auf Dauer nichts für Ostrum: Er hing die Schauspielerei recht schnell wieder an den Nagel und ist heute als Tierarzt in den USA tätig.

Quelle: pinterest.com

#3 Jack Albertson, „Opa Josef“

Quelle: pinterest.com

Für Jack Albertson war seine Rolle als Opa Josef nur eine von vielen, denn der Schauspieler war bereits seit den späten 1940er Jahren aktiv. Im Laufe seiner Karriere erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, darunter auch einen Oscar. Auch am Broadway war er sehr bekannt und beliebt. 1981, zehn Jahre nach „Charlie und die Schokoladenfabrik“, starb Albertson an Darmkrebs.

Quelle: pinterest.com

#4 Roy Kinnear, „Herr Zart“

Quelle: pinterest.com

Ursprünglich war Roy Kinnear Theaterschauspieler. Der Brite legte seinen Fokus von Beginn an auf die Komödie, ein Genre, das ihm besonders lag. Da passte sein Auftritt in „Charlie und die Schokoladenfabrik“ gut hinein. Nach diesem Film war Kinnear in weiteren Produktionen zu sehen, bis er 1988 bei Dreharbeiten tödlich verunglückte.

Quelle: pinterest.com

#5 David Battley, „Herr Sonnenschein“

Quelle: pinterest.com

Schauspieler David Battley hatte eine Vorliebe für satirische und schwermütige Charaktere, die durch ironische Bemerkungen und trockenen Witz auffielen. In „Charlie und die Schokoladenfabrik“ verkörperte er Herrn Sonnenschein. Danach spielte er auch bei der britischen Komikertruppe Monty Python sowie bei „Mr. Bean“ mit. 2003 hatte Battley einen Herzinfarkt, an dem er verstarb.

Quelle: pinterest.com

Kennst du beide Versionen des Films, sowohl die aus den 70ern wie auch die von Tim Burton? Welche findest du besser? Sag es uns in den FB-Kommentaren!