Karin Dor

Sie war das EINZIGE deutsche Bond Girl: Karin Dor ist tot!

Berühmt wurde sie als Bond Girl Helga Brandt neben Sean Connery in dem Film „Man lebt nur zweimal“. Jetzt ist Karin Dor im Alter von 79 Jahren gestorben. Hier gibt es die Hintergründe!

Als Bond Girl in „James Bond 007 – Man lebt nur zweimal“ verzauberte Karin Dor die Zuschauer – vor allem die männlichen. Besonders markant: Bis heute ist sie das einzige deutsche Bond Girl! Am 6. November 2017 ist die 79-jährige Schauspielerin jetzt gestorben. Hier gibt es die Hintergründe dazu.

Früher Werdegang

Ihre Filmkarriere begann bereits in den 50er Jahren. Als Dor gerade 16 Jahre alt war, wurde sie von Harald Reinl für den Film „Der schweigende Engel“ engagiert. Reinl war einer der bekanntesten und mächtigsten Regisseure des deutschen Nachkriegskinos. Noch im selben Jahr heirateten die beiden. Etwa 15 Jahre später wurde die Ehe geschieden. Zu diesem Zeitpunkt war Karin Dor bereits ein berühmter Filmstar.
Quelle: pinterest.com

Karriere in Deutschland

Karin Dor war Teil einiger bekannter deutscher Filme. Beispiele dafür sind „Im weißen Rössl“, „Almenrausch und Edelweiß“, „Der Fälscher von London“ und „Der grüne Bogenschütze“. Außerdem spielte sie die Rolle der Ribanna in Karl Mays „Winnetou II“.
Quelle: pinterest.com

Einziges deutsches Bond Girl

Im Jahr 1967 feierte sie ihren wohl größten Erfolg. An der Seite von Sean Connery war sie in „James Bond 007 – Man lebt nur zweimal“ zu sehen. In dem Filmklassiker übernahm sie die Rolle der Helga Brandt. Bis heute bleibt sie die einzige Deutsche, die jemals in der Rolle eines Bond Girls zu sehen war.
Quelle: pinterest.com

Weitere bedeutende Werke

Kurz nach ihrem Mega-Erfolg bekam sie ein anderes großes Angebot: Alfred Hitchcock engagierte sie für den Spionage-Thriller „Topas“. Außerdem war sie in den amerikanischen Serien „Al Mundy“ und „Der Chef“ zu sehen.
Quelle: pinterest.com

Die Todesursache

Im Juli 2016 hatte die Schauspielerin einen Unfall in Südtirol: Sie wurde auf der Straße von einer Mutter mit Kinderwagen umgefahren. Mit dem Hinterkopf schlug sie auf dem Bordstein auf und war einige Minuten bewusstlos. Ihre schweren Kopfverletzungen wurden im Krankenhaus nicht erkannt – die Spätfolgen des Sturzes verursachten ihren Tod. Sie starb am 6. November 2017 in München.
Quelle: pinterest.com
Wir vermissen Karin Dor sehr und wünschen ihrer Familie viel Kraft! Teilt diesen Beitrag gerne mit euren Freunden, um auch sie zu informieren!


Mehr aus dem Netz