In den 70ern gab es noch keine Smartphones oder iPads, dennoch kam nie Langeweile auf. Wir konnten uns stundenlang mit unserer Fantasie beschäftigen und die gesamte Nachbarschaft wurde zu unserem Spielplatz. Wie ein typischer Alltag in den 70ern aussah, kannst du hier nachlesen.

Hausaufgaben schnell fertig machen

Du kamst von der Schule nach Hause und hast sofort mit den Hausaufgaben angefangen.

Quelle: giphy.com

Freunde holten uns ab

Wenn du mit deinen Hausaufgaben fertig warst, hast du darauf gewartet, dass es an der Tür klingelt und deine Freunde dich zum spielen abholen.

Quelle: giphy.com

Räuber und Gendarm

Es wurde zuerst Räuber und Gendarm gespielt. Natürlich Jungs gegen Mädchen!

Quelle: giphy.com

Kreide

Mit Kreide malen gehörte zu deiner Lieblingsbeschäftigung!

Quelle: pinterest.com

Himmel und Hölle

Das Hüpfspiel ‚Himmel und Hölle‘ hat Dir aber auch total viel Spaß gemacht!

Quelle: pinterest.com

Gummitwist

Und als du Gummitwist gespielt hast, wurde dein Kampfgeist geweckt!

Quelle: pinterest.com

Springseil

Mit dem Springseil konntest du stundenlang ‚Teddybär, Teddybär, dreh dich um‘ spielen!

Quelle: giphy.com

Wasserschlacht

Und an den heißen Sommertagen, hast du mit allen Nachbarschaftskindern eine Wasserschlacht gemacht.

Quelle: pinterest.com
Weiter zur 2. Seite!

Tolle Empfehlungen der Redaktion