Gruselige Szenen aus Kinderfilmen
Foto: Tithi Luadthong/ Shutterstock

Diese 9 gruseligen Szenen aus Kinderfilmen verfolgen uns bis heute!

Kinderfilme sollen unterhaltsam sein, lustig und harmlos. Eben für Kinder geeignet. Aber jeder von uns erinnert sich an mindestens einen Film, der zwar speziell für Kinder produziert wurde, aber dennoch Szenen enthielt, die uns richtiggehend traumatisiert hat. Auch die beliebten Disney-Filme sind da keine Ausnahme: Hier geht es nicht nur bunt und unbeschwert zu, sondern manchmal auch richtig gruselig. Die folgende Liste enthält die 9 gruseligsten Kinderfilm-Szenen, die uns bis heute verfolgen

#1 „Dornröschen“: Die Hypnose

Die böse Fee Malefiz ist ohnehin ziemlich gruselig. Aber es wird richtig schlimm, als sie sich in eine grüne Hexenkugel verwandelt und das arme Dornröschen zur verzauberten Spindel führt. Der Rest ist Geschichte: Das Mädchen sticht sich und fällt in einen hundertjährigen Schlaf. Wer sich dazu noch an die Musik zu dieser Szene erinnert, kriegt sicherlich heute noch eine Gänsehaut.

#2 „Findet Nemo“: Der Witwer

Quelle: giphy.com

Diese Szene ist ungefähr so verstörend und dramatisch wie der Tod von Bambis Mutter. Nichts ist für Kinder schwerer zu verkraften als der Tod von Eltern in einem Film. Und hier stirbt nicht nur Nemos Mutter, sondern mit ihr auch hunderte von Babys. Uff, das ist selbst für Erwachsene starker Tobak!

#3 „Schneewittchen“: Die Verwandlung

Diese Szene ist DER Alptraum vieler Kinder: Als sich die böse Königin in die gruselige Hexe verwandelt, versteckt sich sogar ihr eigener Rabe vor ihr, und das können wir ihm nicht mal übel nehmen, denn die Alte ist wirklich der Horror. Ihr könnt also ruhig zugeben, wenn ihr euch vor Angst hinterm Sofa verkrochen habt….

#4 „Toy Story“: Psycho Sid und die Spielzeuge

Quelle: giphy.com

Sid ist ein echter Psycho, wenn es um Spielzeuge geht, denn er hat die Vorliebe, diese zu foltern. Erinnert ihr euch an die Metallspinne mit dem Babykopf, der nur ein Auge hatte? Wer davon keine Alpträume bekommen hat, war schon als Kind total abgebrüht…

#5 „Pinocchio“: Die Verwandlung in einen Esel

Okay, „Pinocchio“ ist an sich schon irgendwie ziemlich gruselig. Aber die alptraumhafte Szene, in der sich die kleinen Jungen in Esel verwandeln und dabei weinen und nach ihrer Mami rufen, toppt wirklich alles und hat viele kleine Zuschauer zum Mitheulen gebracht.

#6 „Der König der Löwen“: Scars Tod

Zugegeben, Scar ist einer der Bösewichte, denen wir wirklich etwas Schlechtes an den Hals gewünscht haben. Aber sein Tod fällt dann doch brutaler und gruseliger aus, als er hätte sein müssen: Als sich die Hyänen über ihn hermachen und nur noch seine Schreie zu hören sind, fragt man sich: Ist das wirklich für Kinder geeignet!?

#7 „Dumbo“: Die Halluzination

Die Wahnvorstellungs-Sequenz in „Dumbo“ könnte problemlos auch als Anti-Drogen-Kampagne durchgehen. Über vier Minuten wabern Halluzinationen und groteske Kreaturen über den Bildschirm. Nicht nur die ganz Kleinen sind davon häufig überfordert; auch die etwas Älteren bleiben hier verstört zurück.

#8 „Tarzan“: Mord an Tarzans Eltern und einem Gorillababy

In „Tarzan“ geht es sofort richtig zur Sache: Schon in den ersten Minuten sterben nicht nur Tarzans Eltern, sondern auch ein süßes Gorillababy, das von einem Jaguar gefressen wird. Der traurige Soundtrack von Phil Collins macht diese Szene zum perfekten Alptraum, der bei vielen Kindern für Tränen gesorgt hat.

#9 „Die Schöne und das Biest“: Angriff der Wölfe

Wenn es eine Szene gibt, die schon bei Kindern fast für einen Herzinfarkt gesorgt hat, dann ist es der Angriff der Wölfe. Belle wird von dem Rudel gejagt und schließlich vom Biest gerettet – knappe zwei Minuten lang mussten wir um ihr Leben bangen, und auch wenn wir unterbewusst eigentlich wussten, dass die Prinzessin überleben wird, war diese Szene ziemlich krass für einen Kinderfilm!

Welche dieser Szenen sind auch dir nahe gegangen? Verrate es uns auf Facebook!