Foto: Africa Studio/ Shutterstock

Das sagt deine Schlafposition über deine Beziehung aus!

Paare haben es gut – denn wer mit seinem Partner in einem Bett schläft, hat viele Vorteile. Und die sind nicht nur emotionaler, sondern auch körperlicher Natur, denn vielen Studien soll es sehr gesund sein, sein Bett partnerschaftlich zu teilen. Daher wollen wir hier einmal die beliebtesten Schlafpositionen und ihre Bedeutungen zusammenfassen!

#1 „Löffeln“

Quelle: pinterest.com

Die Stellung „Großer Löffel/kleiner Löffel“ ist sehr gemütlich und bietet dem „kleinen Löffel“ das Gefühl von Schutz und Geborgenheit. Während auf diese Weise auch das Schnarchen verhindert wird, könnten dir morgens die Knie weh tun.

#2 Ineinander verwoben

Quelle: pinterest.com

Häufig schlafen Paare so, die frisch verliebt sind. Diese Schlafposition erinnert an eine sinnliche Umarmung, kann jedoch auch auf eine Art Co-Abhängigkeit hindeuten – gerade dann, wenn man schon länger zusammen ist.

In dieser Lage kann man zudem nachts schwer atmen, auf Dauer kann es auch zu Gelenkschmerzen kommen.

#3 Rücken an Rücken

Quelle: pinterest.com

Diese Position ist ideal für alle, die viel Freiraum in der Beziehung suchen. Man genießt das Zusammensein, ohne voneinander abhängig zu werden und drückt dies eben auch beim Schlafen aus.

Gesundheitlich gibt es hier kaum etwas zu meckern – nur auf die Knie sollte man etwas achten.

#4 Gesicht an Gesicht, ohne direkte Berührung

Quelle: pinterest.com

Diese Schlafposition zeigt sich bei Paaren, die einander noch nicht SO nah sind. Das heißt allerdings nicht, dass das etwas Schlimmes ist, denn hier ist noch viel Raum zum Wachsen. Auch kann man sich vor dem Schlafen auf diese Weise gut miteinander unterhalten und sich näher kommen.

Rein körperlich gesehen ist diese Schlafposition top!

#5 Auf der Brust

Quelle: pinterest.com

Paare, die so schlafen, sind echte Teams und halten perfekt zusammen. Doch auch Romantik wird bei diesen Partnern groß geschrieben. Einen Wermutstropfen gibt es allerdings: So richtig gemütlich ist diese Schlafposition nicht…

#6 An den äußeren Betträndern

Quelle: pinterest.com

Wenn sich die Partner schon beim Zubettgehen voneinander entfernen und versuchen, schnell einzuschlafen, könnte dies ein beunruhigendes Zeichen für einen ungelösten versteckten Konflikt sein, der beide Partner stört.

Die geschlossene Körperhaltung und der Wunsch, getrennt zu schlafen, weisen auf ein hohes Maß an Frustration und Stress hin. Die Partner distanzieren sich von dem Problem und ziehen es vor, es zu ignorieren, anstatt die Dinge zu besprechen.

#7 Der Seestern

Quelle: pinterest.com

Für Menschen, die in dieser Position schlafen, ist die Seestern-Position sicher toll, für ihre Partner allerdings weniger. Diese Schlafposition kann ein Hinweis darauf sein, wie die Rollen in der Beziehung verteilt sind: Ein Partner handelt egoistisch und nimmt den ganzen Raum ein, während der andere dazu neigt, Kompromisse einzugehen und seine Bedürfnisse unter den Tisch zu kehren.

Auch gesundheitlich gesehen hat der „Seestern“ hier alle Vorteile, während sein Partner mit Knie- und Rückenschmerzen aufwacht.

#8 Auf dem Bauch

Quelle: pinterest.com

Diese Position kann auf einige Vertrauensprobleme in der Beziehung hinweisen. Sie bedeutet, dass beide Partner versuchen, den jeweils anderen abzuschotten und die wahren Gefühle zu verbergen.

Auf dem Bauch zu schlafen ist übrigens auch schlecht für deine Wirbelsäule und zwingt dich, den Kopf zur Seite zu drehen. Dies kann auch zu Nackenschmerzen führen.

#9 Der „Bein-Touch“

Quelle: pinterest.com

Diese Position zeigt, dass sich die Partner eine tiefere emotionale Verbindung wünschen. Vielleicht sind sie einfach noch etwas schüchtern. Der „Bein-Touch“ bietet eine Vielzahl von Schlafpositionen für beide Partner, sodass die Gelenke geschont werden.

#10 „Frontalansicht“

Quelle: pinterest.com

Diese Art zu schlafen zeigt, dass die Partner im Allgemeinen glücklich und zufrieden mit der Beziehung sind. Sie sind kompatibel und leben in Harmonie miteinander. Die Partner zeigen ihre Nähe, ersticken sich aber nicht durch ständige Berührungen.

Welche dieser Schlafpositionen findest du am besten – und warum? Sag‘ es uns in den Kommentaren, wir sind gespannt!