Foto: BrAt82/ Shutterstock

Das ist aus den Schauspielern von „Die große Schlange“ geworden!

Erinnerst du dich noch an „Die große Schlange“? Während man im Westen „Winnetou“ und „Old Shatterhand“ hatte, feierte man im Osten die spannenden Abenteuer von Chingachgook und Wildtöter. Die Handlung des 1967 veröffentlichten Klassikers war dabei viel komplexer, als viele im ersten Moment vermuten würden: Im Nordamerika von 1740 kämpfen die Kollonialmächte England und Frankreich gegeneinander und beziehen dabei die Indianerstämme der Huroren und Delawaren mit ein.

Chingachgook ist ein Mohikaner, der von den Delawaren aufgezogen wurde und die Häuptlingstochter Wahtawah zur Ehefrau bekommen soll. Diese wir jedoch von den Huroren entführt. Mit seinem Freund Wildtöter versucht er, seine große Liebe zu retten – und trifft dabei auf die weiße Familie Hutter, die ihren eigenen Feldzug gegen die Huroren führt. Doch was ist aus dem Cast von „Die große Schlange“ geworden? Bei uns erfährst du es!

#1 Gojko Mitic alias Chingachgook

Quelle: pinterest.com

Aufgrund seiner Rolle in dem Film wurde der serbische Schauspieler Gojko Mitic als „Winnetou“ des Ostens bezeichnet. Der Darsteller ist mittlerweile 79 Jahre alt und war nach „Die große Schlange“ unter anderem auch als Moderator und Regisseur in der DDR aktiv. Gojko ist weiterhin am Theater, in Filmen und Serien zu sehen und lebt in Berlin.

#2 Rolf Römer alias Wildtöter

Quelle: pinterest.com

Rolf Römer war sowohl Schauspieler als auch Regisseur und fiel bereits zu Schulzeiten aufgrund seiner „Aufsässigkeit“ auf. Auch während seiner DDR-Schauspielkarriere sollte der diesen Charakterzug beibehalten und drehte zum Teil Filme, die der SED gar nicht passten. Nach der Wende war er weiterhin gefragt und wirkte unter anderem bei der Serie „Polizeiruf 110“ mit. Er starb im Jahr 2000 durch einen Unfall und wurde 60 Jahre alt.

#3 Helmut Schreiber alias Tom Hutter

Helmut Schreiber war nicht nur Schauspieler, sondern auch Regisseur, Autor und Synchronsprecher. Des Weiteren moderierte er zu DDR-Zeiten auch Kindersendungen. Er starb 1995 mit 70 Jahren.

#4 Jürgen Frohriep alias Harry Hurry

Nach der Wende war der beliebte Schauspieler fester Teil der TV-Serie „Polizeiruf 110“. Als Synchronsprecher lieh er unter anderem Charlton Heston und Raimund Harmstorf seine Stimme. Mit Ausnahme von „Polizeiruf 110“ blieben nach der Wende jedoch die Rollenangebote aus. Der Darsteller wurde depressiv und alkoholkrank, seine Ehe zerbrach. Er starb bereits 1993 in Berlin.

#5 Andrea Drahota alias Wahtawah

Quelle: pinterest.com

Andrea Drahota ist eine ungarische Schauspielerin, die es in der DDR zu großer Popularität brachte. Sie ist viel am Theater tätig und Mutter einer Tochter. Ihr Ehemann verstarb 2005.

#6 Johannes Knittel alias Gespaltene Eiche

Quelle: instagram.com

Johannes Knittel war Regisseur, Schauspieler und Drehbuchautor, der in DDR mit vielen Rollenbesetzungen glänzen konnte. Der 1910 geborene Schauspieler bekam die Wende nicht mehr mit – er verstarb im Januar 1989.

#7 Lilo Grahn alias Judith Hutter

Lilo Grahn war eine der bekanntesten deutsch-deutschen Schauspielerinnen. Sie spielte unter anderem in Filmen mit Manfred Krug und Armin Mueller-Stahl und war auch in „Polizeiruf 110“ zu sehen. Lilo Grahn war dreimal verheiratet und starb 2007 in Berlin.

Hast du früher auch „Die große Schlange geschaut? Sag‘ es uns in den Kommentaren!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren