Tollster Bond
Foto: RichartPhotos/ Shutterstock

James Bond in Zahlen: Die Rekorde von 007!

James Bond ist DER Geheimagent schlechthin. In den bislang erschienenen Filmen wurde er von den unterschiedlichsten Schauspielern verkörpert, hat über die Jahre hinweg aber nichts an seinem Charme eingebüßt. Ganze Generationen haben Bond auf seinen Missionen und bei seinen Eroberungen begleitet – denn der Geheimagent gilt als Inbegriff des Frauenhelds. Bonds Dauer-Mission: Das Töten der bösen Jungs, das Trinken von Martinis („geschüttelt, nicht gerührt“) und das Verführen schöner Frauen.

Aber welcher Bond hat es am Tollsten getrieben?

Quelle: instagram.com

Darstellerriege

Die folgenden Zahlen und Fakten stammen vom Betway Casino, das einen interaktiven Vergleich aller 24 James-Bond-Filme angestellt hat. Insgesamt gab es bislang sechs Bonds in der Filmgeschichte. Kannst du sie alle aus dem Stehgreif aufzählen? Nein? Dann hier eine kleine Erinnerung: Sean Connery, George Lazenby, Roger Moore, Timothy Dalton, Pierce Brosnan und Daniel Craig haben 007 verkörpert.

Romanzen und Morde

Sean Connery ist nicht nur der dienstälteste Bond, sondern hat mit 4348 Stunden auch die meiste Zeit in dieser prestigeträchtigen Rolle verbracht. Allerdings hat Daniel Craig die Chance, diesen Rekord zu brechen, wenn er den Agenten in einem 25. Teil verkörpert. Aber wer hat denn nun die meisten Bösewichte im Namen des Empires erledigt? George Lazenby bildet hier das Schlusslicht, wenig überraschend, da er nur in einem Film mitspielte und darin fünf Menschen tötete. Der „Top-Killer“ unter den Agenten ist dagegen Pierce Brosnan mit satten 135 toten Gangstern in vier Filmen. Die Silbermedaille geht an Roger Moore mit 90 Toten. Gleichzeitig gewinnt Moore auch den Preis für den friedvollsten Bond-Film mit nur einem Toten in „Der Mann mit dem goldenen Colt“ aus dem Jahr 1974.

Moore war vielleicht auch wegen seiner vielen Romanzen der „friedvollste“ Bond: Ganze 17 Liaisons schaffte er in seinen sieben Filmen. Damit konnte Lazenby im Durchschnitt aber mithalten, denn er hatte drei Affären in nur einem Film. Insgesamt brachten es alle Bond-Darsteller auf 58 romantische Verwicklungen – und das, obwohl sie eigentlich ganz andere Aufgaben hatten.

Schluckspecht Ihrer Majestät

Natürlich kommt ein James Bond auch nicht ohne eine gewisse Menge Alkohol aus. Daniel Craig ist in dieser Disziplin die Nummer Eins und trank satte 85 Mal in seinen Filmen. Allein in „Casino Royale“ konsumierte er 26 Mal alkoholische Getränke – kein Wunder, dass er da beim Poker verloren hat!

Quelle: instagram.com

Und wer jetzt denkt „wen interessieren Frauen und Alkohol, ich will was über die Autos wissen!“: Insgesamt fuhr James Bond in allen Filmen 46 Autos, das macht knapp zwei pro Film – wenn das nicht bemerkenswert ist…

Quelle: instagram.com

Gehaltsspirale

Aber ganz egal, was dir am Besten an den Bond-Filmen gefällt: Sie sind wahre Zuschauermagneten. Die Filme spielten einen Gewinn von satten $16,315,134,284 ein. Die Schauspieler aber erhielten ganz unterschiedliche Gagen für die Verkörperung des beliebten Geheimagenten. So soll Daniel Craig für den 25. Bond etwa 25 Millionen Dollar erhalten. Im Vergleich bekam Sean Connery nur 17.000 Dollar für seine Rolle in „007 jagt Dr. No“ im Jahr 1962. Hoffen wir, dass Connery seine Gage zumindest gut angelegt hat.

Welcher Bond ist für dich der beste aller Zeiten? Sag es uns auf FB!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren