Diese Serie wurde von Pro7 produziert und das erste Mal 2006 ausgestrahlt. In der Jugendserie geht es darum, dass vier Jungs in ein Mädcheninternat müssen, da sie sonst aus allen Schulen, welche sie vorher besucht haben, verwiesen wurden. Im Internat treffen die vier Jungs, die alle einen komplett unterschiedlichen Charakter haben, auf die typischen Alltagsprobleme. Dabei ist es egal, ob es Probleme mit den Lehrern, Mädchen oder untereinandern sind. Doch auch die Liebe spielt in der Serie eine Rolle.
Ich fand damals den Joe am besten – und ihr? Hier könnt ihr nochmal die erste Folge schauen, damit ihr euch besser erinnern könnt:

Wusstet ihr, dass die Serie eine Art von Fortsetzung des Films „Seventeen – Mädchen sind die besseren Jungs“ war? Es traten sowohl in Serie und Film teilweise die gleichen Schauspieler aus und auch die Kulisse ist in beiden Varianten ein Internat. Nur ziehen bei der Serie Jungs in ein Internat ein und beim Film ein Mädchen.

Ich fand beide Varianten ziemlich cool und erinnere mich heute immer wieder gern daran.
Fandet ihr die Serie oder den Film besser? Hier ist auch nochmal ein kleiner Ausschnitt vom Film. Lasst eure Meinung doch gern in den Kommentaren da!

Tolle Empfehlungen der Redaktion