Türkisch für Anfänger
Foto: Rene Teichmann/ Shutterstock

11 Jahre später: Das machen die Darsteller aus Türkisch für Anfänger heute

10 Jahre sind seit der letzten Folge der erfolgreichen ARD-Serie vergangen. Erfahrt hier, was die Darsteller aus Türkisch für Anfänger heute machen!

Die Grimmepreis-gekrönte ARD-Serie „Türkisch für Anfänger“ begeisterte von 2005 bis 2007 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher. Rund zehn Jahre nach der Ausstrahlung der letzten Folge haben wir uns gefragt, was eigentlich aus der Berliner Patchwork-Familie geworden ist. Hier erfahrt ihr es!

Elyas M’Barek als Cem Öztürk

Der türkische Proll schmeißt sein Abi und träumt davon, als Rapper groß rauszukommen. Er gibt sich als coolen Checker, doch hinter seiner Fassade verbirgt sich ein vielschichtiger Romantiker. Am Ende der dritten Staffel kriegt der Schulabbrecher, der sich kurzzeitig sogar als Markenfälscher versucht, die Kurve und arbeitet bei der Polizei um für Lena und das Baby zu sorgen.

Quelle: pinterest.com

Elyas M’Barek heute

Mit seiner Rolle als Macho Cem gelang dem Schauspieler mit tunesischen Wurzeln der Durchbruch. Nachdem er in „Doctor’s Diary“ einen Arzt spielte, verkörperte er in „Zeiten ändern dich“ den jungen Rapper Bushido. Seitdem war der Österreicher in zahlreichen Filmen zu sehen, unter anderem in „Fuck ju Göhte“, „Traumfrauen“ und „Willkommen bei den Hartmanns“.

Ein von Elias M’Barek (@elyasmbarekoffical) gepostetes Foto am 2. Jul 2015 um 10:18 Uhr

Josefine Preuß als Lena Schneider

Lena, oder „Gurke“ genannt, hat von ihrer Mutter gelernt, wie man sich durchsetzt und bietet ihrem Macho-Stiefbruder Cem viel Paroli. Obwohl sie so unterschiedlich sind, verliebt sich die Schülerin trotzdem in ihn und strauchelt durch romantische Tragikkomödien mit ihrem Stiefbruder. Die Einser-Abiturientin schmeißt das Maschinenbau-Studium, das sie nur auf Wunsch ihrer Mutter angetreten hat und versucht sich als Journalistin. Schließlich findet sie ihr Glück als junge Mutter an der Seite von Cem.

Quelle: pinterest.com

Josefine Preuß heute

Die rothaarige Schauspielerin war schon vor ihrem Mitwirken bei „Türkisch für Anfänger“ in der KI.KA- Serie „Schloss Einstein“ als zickige Anna Reichenbach zu sehen. Nach „Türkisch für Anfänger“ spielte sie in den TV-Mehrteilern „Die Pilgerin“ und „Die Hebamme“ mit. Neben der Schauspielerei ist Preuß auch als Synchronsprecherin tätig und lieh einer der Hauptrollen in dem Animationsfilm „Hotel Transsilvanien“ ihre Stimme.

Quelle: pinterest.com

Anna Stieblich als Doris Schneider

Die Psychotherapeutin stößt mit ihren anti-autoritären Erziehungsmethoden ihre Kinder Lena und Nils oft vor den Kopf. Auch ihre fehlenden Hausfrauenqualitäten missfallen vor allem ihrer türkischen Schwiegermutter. Die chaotische Feministin entspricht nicht gerade der perfekten Hausfrau. Dennoch erfüllt sich mit Metin an ihrer Seite Doris Traum einer „richtigen“ Familie. Lediglich ihr Kinderwunsch geht wegen der eingetretenen Menopause nicht in Erfüllung.

Quelle: pinterest.com

Anna Stieblich heute

Die deutsche Schauspielerin stammt gebürtig aus Bremen und spielte in zahlreichen deutschen Produktionen mit, unter anderem in „SOKO Leipzig“, „Die Pfefferkörner“ und „Ich bin dann mal weg“. Nebenbei stand sie auf vielen Theaterbühnen Deutschlands, unter anderem für das Staatstheater Dresden und das Staatsschauspiel Dresden.

Quelle: pinterest.com

Adnan Maral als Metin Öztürk

Der Kriminalkommissar ist deutscher als die Polizei erlaubt: pünktlich und ordnungsliebend. Vor allem sein Sohn findet, er sei kein Vorbild und wünscht sich einen „richtigen“ türkischen Mann als Vater. Nach dem Tod seiner Frau findet der Witwer in der chaotischen Doris sein Eheglück.

Quelle: facebook.com

Adnan Maral heute

Der deutsch-türkische Schauspieler ist in Frankfurt am Main aufgewachsen und war neben dem Fernsehen viel im Theater zu sehen, beispielsweise am Deutschen Theater Berlin und an der Schaubühne. Nach dem Serienende wirkte Maral als Arvid Farad ebenfalls bei „Schloss Einstein“ mit. 2014 wurde sein Buch „Adnan für Anfänger“ veröffentlicht.

Pegah Ferydoni als Yagmur Öztürk

Die strenggläubige Muslima orientiert sich mit aller Kraft an den Regeln des Korans und den Traditionen ihrer Kultur. Im Verlauf der Serie hadert Yagmur allerdings mit ihren Prinzipien, als sie sich in den Griechen Costa verliebt. Sie kommt schließlich doch mit Costa zusammen, auf dessen Wunsch hin sie das Abitur absolviert und eine Ausbildung als Dolmetscherin beginnt.

Ein von Türkisch für Anfänger ? (@we_love_tfa_) gepostetes Foto am 4. Mär 2014 um 2:38 Uhr

Pegah Ferydoni heute

Die Berlinerin entstammt einer iranischen Künstlerfamilie und stellte bereits mit 17 Jahren ihr schauspielerisches Können in dem Kurzfilm „Skifahren unter Wasser“ unter Beweis. Im deutschen Fernsehen war sie in Serien wie „SOKO 5113“ und „Tatort“ zu sehen. Die Schauspielerin gewann zahlreiche Preise, darunter den Publikumspreis des Filmfestivals Mannheim-Heidelberg, den Deutschen Fernsehpreis und den Adolf-Grimme-Preis.

Quelle: instagram.com

Emil Reinke als Nils Schneider

Der zurückhaltende kleine Bruder von Lena entwickelt große Fähigkeiten und wird von seiner Tante Didi entdeckt. Das Wunderkind verlässt Berlin und fängt an einem Internat für Hochbegabte in der Schweiz an.

Quelle: instagram.com

Emil Reinke heute

Der Sohn des Rammstein-Gitarristen Paul Landers spielte bereits vor der Serie in dem Kurzfilm „Das Geschenk“ mit und hatte 2003 eine Rolle in einem Musikvideo der Band „Die 3. Generation“. Darüber hinaus wirkte er in „SOKO Leipzig“, „Zurück zum Glück“ und „Kann denn Liebe Sünde sein?“ mit. Neben der Schauspielerei widmet sich Reinke der Musik und studiert Medien- und Kommunikationsdesign in Berlin.

Quelle: twitter.com

Arnel Taci als Costa Papavassilou

Der stotternde Grieche ist seit dem Förderunterricht für Schüler mit Migrationshintergrund der beste Freund von Cem. Als er sich in dessen kleine Schwester verliebt, gibt es eine Menge Ärger. Letztendlich kommen die Beiden aber zusammen und der einstige Kleinkriminelle gründet eine erfolgreiche Modelinie für Streetwear.

Quelle: instagram.com

Arnel Taci heute

Der gebürtige Bosnier kam im Alter von fünf Jahren als Flüchtling nach Deutschland und wuchs in Berlin-Hellersdorf auf. Er fand durch einen Zufall zur Schauspielerei, als man ihn auf der Straße zu einem Casting einlud. Seitdem war der Schauspieler in mehreren Filmen und Serien zu sehen, unter anderem in „Doctor’s Diary“, „Knallhart“ und „Leroy“.

Ein von Josefine Preuß (@wwwjosefinepreussde) gepostetes Foto am 18. Mär 2016 um 16:08 Uhr

Axel Schreiber als Axel Mende

Der Waise ist ein Patient von Doris und verliebt sich in ihre Tochter, mit der er auch zusammenkommt. Als Axel allerdings dahinterkommt, dass Lena in Cem verliebt ist, gibt er einen Unfall als Suizidversuch aus, sodass sie mit ihm zusammenbleibt. Als die Wahrheit ans Licht kommt, trennt sich Lena von ihm und Axel zieht zu seiner Tante nach Australien.

Quelle: instagram.com

Axel Schreiber heute

Neben Auftritten in zahlreichen deutschen Fernsehserien, darunter „SOKO Leipzig“, „Der letzte Bulle“ oder „Tatort“ wirkte der Schauspieler in den Kinofilmen „Weißt was geil wär…?!“ und „Berlin am Meer“ mit. Neben der Schauspielerei ist Schreiber auch als Synchronsprecher tätig.

Quelle: facebook.com

Euch hat dieser Beitrag gefallen? Dann schaut doch öfter vorbei. Hier bei uns dreht sich alles um unsere wunderbaren Erinnerungen an die Kindheit!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren