Serie zu früh abgesetzt
Foto: Nicescene/ Shutterstock

Hier sind die Gründe dafür, dass diese 18 Cartoons (zu früh) abgesetzt wurden!

Es gab in den vergangenen Jahrzehnten so viele wunderbare Zeichentrickserien, die heute nicht mehr gezeigt werden. Die Gründe dafür sind vielfältig. Nur weil eine TV-Serie gut ist, heißt das noch lange nicht, dass sie so lange fortgesetzt wird, bis den Erfindern das passende Ende einfällt. Leider wird die Laufzeit einer Serie nur all zu oft an der Anzahl der Zuschauer gemessen – und wenn sie keine großen Zuschauerzahlen hat, ziemlich schnell wieder abgesetzt. Traurig, aber wahr. Vor allem, wenn man die Serie jahrelang geschaut hat und man niemals erfahren wird, wie die Geschichte ausgeht. Manchmal wird eine Serie aber auch aus anderen Gründen aus dem Programm genommen.

Wir haben für euch 18 Cartoons aus den 2000ern zusammengestellt, die aus zum Teil unglaublichen Gründen abgesetzt wurden.

#1 „Samurai Jack“

„Samurai Jack“ ist eine amerikanische Zeichentrickserie mit 62 Episoden in 5 Staffeln, die ab 2007 in Deutschland auf Cartoon Network gezeigt wurde. Der Cartoon wurde abgesetzt, weil er angeblich zu gewalttätig für Kinder sei. Die letzte Staffel wurde in den USA deshalb von TV-Sender für Erwachsene ausgestrahlt, um Kinder davor zu schützen – und erwachsenen Fans die Möglichkeit zu geben, die Geschichte bis zum Ende anzusehen.

#2 „American Dragon“

„American Dragon“ ist eine Disney-Zeichentrickserie mit 52 Episoden in 2 Staffeln, die seit 2005 auf Disney Channel, Super RTL und ab Oktober 2009 auf Disney XD ausgestrahlt wurde. Jake, der Held der Serie, ist ein 13-jähriger Jugendlicher, der sich in einen Drachen verwandeln kann und in der neuen Gestalt des Öfteren die Welt rettet. Die zweite Staffel war wegen inhaltlicher Änderungen bei den Zuschauern leider nicht mehr so beliebt, weshalb Disney die Serie abgesetzt hat – und sich die Fans heute immer noch fragen, wie die Serie wohl ausgegangen wäre.

Quelle: pinterest.com

#3 „Hey Arnold!“

„Hey Arnold!“ ist ein amerikanischer Cartoon mit 100 Folgen in 5 Staffeln, der in Deutschland ab 1997 auf Nickelodeon gezeigt wurde. Der neunjährige Arnold lebt bei seinen Großeltern, geht in die vierte Klasse und erlebt mit seinem besten Freund Gerald und den anderen Kindern aus der Nachbarschaft viele Abenteuer. Leider wurde die Serie nach der 5. Staffel abgesetzt – aber nicht, weil sie nicht beliebt gewesen wäre, sondern weil der Erfinder des Cartoons, Craig Bartlett, ein Jobangebot von Cartoon Network bekommen hatte, und der Sender Nickelodeon ihm deshalb untersagte, die Serie weiterzuführen. Wenigstens kam im Jahr 2017 der Film „Hey Arnold!: The Jungle Movie“ heraus, in dem einige offene Punkte der Geschichte geklärt wurden.

Quelle: pinterest.com

#4 „Teen Titans“

„Teen Titans“ ist eine Zeichentrickserie mit 65 Folgen in 5 Staffeln. In Deutschland wurden allerdings nur die ersten beiden Staffeln von RTL II ausgestrahlt. Die Staffeln 3–5 sowie der Film: „Trouble in Tokyo“ wurden bis heute leider nicht auf deutsch synchronisiert. In den USA wurde die Serie von Cartoon Network abgesetzt, weil sie Platz für eine neue Serie schaffen wollten. Heute läuft die neue Version der Serie „Teen Titans Go!“ im amerikanischen Fernsehen.

Quelle: pinterest.com

#5 „Danny Phantom“

„Danny Phantom“ ist eine Cartoonserie mit 53 Folgen in 3 Staffeln, die ab 2005 auf Nick Deutschland gezeigt wurde. Trotz des Erfolgs der Serie war dem Sender Nickelodeon die Produktion zu teuer, weshalb sie den Erfinder des Cartoons, Butch Hartman, gebeten haben, die Serie zu Ende zu schreiben, damit sie nach dem Finale abgesetzt werden konnte.

Quelle: pinterest.com

#6 „Die Biber Brüder“

„Die Biber Brüder“ ist eine amerikanische Zeichentrickserie mir 63 Folgen, die in Deutschland von 1997 bis 2001 auf Nickelodeon gezeigt wurde. Die Serie mit den beiden streitlustigen Brüdern erlangte Kultstatus. Die letzte Folge bekam den Namen „Bye Bye, Beavers“, wurde aber in den USA nicht ausgestrahlt, da die Biber Brüder im Finale den TV-Sender zu sehr auf die Schippe nahmen.

Quelle: pinterest.com

#7 „Chowder“

„Chowder“ ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie mit 49 Folgen in 3 Staffeln, die vom „SpongeBob Schwammkopf“-Macher erdacht wurde. In Deutschland wurde der Cartoon auf dem deutschen Cartoon Network ab 2008 ausgestrahlt. Die Serie handelt von einem Jungen namens Chowder, der eine Lehre bei dem Catering-Unternehmen der fiktiven Marzipanstadt macht. Als Zielgruppe der Serie waren eigentlich ältere Kinder angedacht, allerdings wurden die Zuschauer mit der Zeit immer jünger, weshalb die Serie in eine Art Identitätskrise kam und von dem Sender frühzeitig abgesetzt wurde.

Quelle: pinterest.com

#8 „Spectacular Spider-Man“

„Spectacular Spider-Man“ ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie, die auf den Marvel-Comics basiert. Die 26 Folgen in zwei Staffeln wurden in Deutschland ab 2008 auf Cartoon Network gezeigt. Für die meisten Spider-Man-Fans gehört dieser Cartoon zu den besten, die jemals produziert wurden. Mit dem Verkauf von Marvel an Disney wurde die Serie leider eingestellt, da sie nicht in das neue Konzept von Disney passte.

#9 „Green Lantern: The Animated Series“

„Green Lantern: The Animated Series“ ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie über die DC-Comicfigur „Green Lantern“, die 26 Folgen wurden in Deutschland ab 2013 auf Kabel 1 ausgestrahlt. Die Serie wurde in den USA zeitgleich mit dem gleichnamigen Film veröffentlicht. Da der Film allerdings in den Kinos absolut floppte, wurde auch die Serie nach der ersten Staffel wieder eingestellt.

Quelle: pinterest.com

#10 „Ben 10“

„Ben 10“ ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie mit 52 Folgen in 4 Staffeln, die in Deutschland ab 2006 auf Kabel 1 ausgestrahlt wurde. Der Cartoon, in dem der 10-jährige Benjamin Tennyson mit Hilfe einer mysteriösen Uhr die Welt rettet, da sie ihm die Fähigkeit verleiht, sich in zehn verschiedene Aliens zu verwandeln, war sehr beliebt. Leider war die Produktion der Serie aber sehr aufwendig, weshalb sie nach der vierten Staffel aus Kostengründen eingestellt und durch die Serie „Ben 10: Alien Force“ ersetzt wurde, die in Deutschland ab 2009 auf Cartoon Network lief.

Quelle: pinterest.com

#11 „Avatar – Der Herr der Elemente“ / „Die Legende von Korra“

„Avatar – Der Herr der Elemente“ ist eine US-amerikanische Fantasy-Zeichentrickserie, die ab 2006 in Deutschland drei Staffeln lang auf Nickelodeon gezeigt wurde. Die Serie erzählt die Geschichte des zwölfjährigen Aang, der der Welt Frieden und Gleichgewicht bringen soll, indem er den Krieg der Feuernation mit dem Rest der Welt beendet. Im Laufe der Handlung trifft er auf Freunde, Gefährten und Verbündete, die ihn unterstützen, wird aber ständig von der Feuernation gejagt. Die Geschichte „Avatar – Der Herr der Elemente“ wurde später mit der Fortsetzung „Die Legende von Korra“, dessen Handlung 70 Jahre später spielt, im Programm ersetzt. Die Handlung von „Avatar – Der Herr der Elemente“ in dieser Zeitspanne wird aber in den gleichnamigen Comics fortgeführt.

Beide Serien wurden zwar bis zum Ende erzählt, sind aber in dieser Liste gelandet, weil der Abgang einfach nicht schön war. Denn nachdem der Kinofilm „Die Legende von Aang“ in den Kinos floppte, wurden alle Serien aus dem „Avatar“- Universum von Nickelodeon auch nicht mehr ausgestrahlt. Fans mussten sich die Serie online oder über eine App zu Ende anschauen.

Quelle: pinterest.com

#12 „Jimmy Neutron“

„Jimmy Neutron“ ist die Hauptfigur der gleichnamigen US-amerikanischen computeranimierten Fernsehserie, die in Deutschland ab 2002 mit 60 Folgen in 3 Staffeln auf Super RTL gezeigt wurde. Die Serie entstand im Auftrag von Nickelodeon als Ableger des 2001 erschienenen Films „Jimmy Neutron – Der mutige Erfinder“. Leider war sie aber nicht erfolgreich genug, um die Produktion einer vierten Staffel zu finanzieren, weshalb die vielen Ideen der Erfinder für eine Fortsetzung leider in der Schublade liegen bleiben mussten.

Quelle: pinterest.com

#13 „Lilo & Stitch“

„Lilo & Stitch“ ist eine Zeichentrickserie der Walt Disney Company, die auf dem gleichnamigen Zeichentrickfilm basiert und mit 65 Folgen in 2 Staffeln in Deutschland ab 2004 auf dem Disney Channel gezeigt wurde. Leider wurde die Serie eingestellt, da Disney eine interne Regel hat, die besagt, dass von keiner Serie mehr als 65 Folgen produziert werden sollten. Viele Fans der Serie hat das sehr verärgert, aber wenigstens gab es ein richtiges Finale.

Quelle: pinterest.com

#14 „Teenage Robot“

„Teenage Robot“ ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie, die in Deutschland mit 40 Folgen in drei Staffeln ab 2005 auf Nickelodeon gezeigt wurde. Leider konnte sie sich gegen Serien wie „SpongeBob Schwammkopf“, „Danny Phantom“ oder „Teen Titans“ nicht behaupten. Deshalb wurde zusätzlich ein auf der Serie basierender Fernsehfilm mit dem Titel „My Life as a Teenage Robot“ herausgebracht, der allerdings nicht die geplanten Erfolge erzielte – so dass die Serie dann nach drei Staffeln letztendlich doch eingestellt wurde.

Quelle: pinterest.com

#15 „Fosters Haus für Fantasiefreunde“

„Fosters Haus für Fantasiefreunde“ ist eine US-amerikanische Kinder-Zeichentrickserie, die in Deutschland ab 2007 mit 79 Folgen in 6 Staffeln auf Super RTL ausgestrahlt wurde. Die Serie war sehr erfolgreich und gewann mehrere Emmy Awards, wurde aber nach der 6. Staffel ohne Angabe von Gründen abgesetzt.

#16 „Die Avengers – Die mächtigsten Helden der Welt“

„Die Avengers – Die mächtigsten Helden der Welt“ ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie von Disney, die in Deutschland ab 2011 auf Disney XD ausgestrahlt wurde. Sie erzählt in 52 Folgen (2 Staffeln) die Geschichte der Avengers, der aus dem Kino bekannten Gruppe von Superhelden aus dem Marvel-Universum, und war bei Marvel-Fans sehr beliebt. Sie wurde aber leider von Disney leider nicht zu Ende erzählt und frühzeitig nach der 2. Staffel eingestellt bzw. durch die Serie „Avengers: Assemble“ ersetzt, da sie, ähnlich wie bei „Spectacular Spider-Man“, nicht zum neues Disney-Konzept für Marvel passte.

#17 „Adventure Time – Abenteuerzeit mit Finn und Jake“

„Adventure Time – Abenteuerzeit mit Finn und Jake“ ist ein US-Cartoon, der in Deutschland ab 2011 auf Cartoon Network lief. Die humoristische Abenteuerserie vereinte Elemente aus Fantasy, Märchen und Science Fiction und erfreute sich schnell großer Beliebtheit. Jedoch wurde die Serie nach insgesamt 279 Folgen in 10 Staffeln wegen fehlender Zuschauerzahlen eingestellt und durch Serien wie „Teen Titans Go!“ ersetzt.

Quelle: pinterest.com

#18 „Invader Zim“

„Invader Zim“ ist eine US-Zeichentrickserie, die in Deutschland ab 2005 auf Nickelodeon gezeigt wurde. Die Serie gehört zu den besten Cartoons von Nick, wurde aber trotzdem nach nur 27 Folgen / 2 Staffeln eingestellt, da sie, ähnlich wie „Chowder“, nicht die eigentlich geplante Zielgruppe ansprach. Wenigstens wurde ein gleichnamiger Film angekündigt, der die Geschichte zu Ende führen soll. Einen Erscheinungstermin gibt es allerdings noch nicht.

Quelle: pinterest.com

Welche eurer Lieblings-Serien wurde noch eingestellt? Kennt ihr die Gründe dafür? Teilt euer Wissen in den Kommentaren!