Dieter Bohlen DSDS Modern Talking
Foto: vipflash/Shutterstock

Nach Ausstieg bei DSDS: Das macht Ex-Rockstar Max Buskohl heute!

Die meisten kennen ihn noch aus der 4. Staffel von DSDS im Jahr 2007: Max Buskohl. Etwa zehn Jahre nach dem rätselhaften Aus bei der Castingshow fragen sich viele, was der süße Rockertyp heute eigentlich so macht. Wir haben hier die Antwort für dich!

Seine Vergangenheit bei DSDS

Im Jahr 2007 nahm Max Buskohl an der vierten Staffel der Kult-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ teil. Dort fiel der rockige Mädchenschwarm vor allem dadurch auf, dass er sich an die Vorgaben bei RTL nie richtig anpassen wollte. Lange galt er als einer der Favoriten – bis seine Teilnahme plötzlich beendet war.

Der große Konflikt

„Play a Song of loneliness, play one to make me smile“ #tompetty ????????????????????? #taylorguitars #musician #singer #stairwaytoheaven #lovepeaceandharmony #songwriterEin Beitrag geteilt von Max Buskohl (@buskohl) am 1. Dez 2017 um 6:28 Uhr


Max‘ unangepasste Art und seine besonderen Auftritte sorgten regelmäßig für Zündstoff. Kurz vor dem Finale stieg er schließlich als Viertplatzierter aus. RTL gab allerdings an, ihn herausgeworfen zu haben.

Rückkehr zu seiner Band

10 years ago exactly, i released my first record with our band #emptytrash at #emi – play it loud! ????????????????????????????? #recordrelease #firstalbum #band #anniversary #scorpioseason #confession #throwbackthursday #striveforgreatness #singer #musicianEin Beitrag geteilt von Max Buskohl (@buskohl) am 23. Nov 2017 um 7:57 Uhr


Nach dem sagenumwobenen Aus bei DSDS ging der Sänger zurück zu seiner Band „Empty Trash“. Die Musiker bekamen einen Plattenvertrag und veröffentlichten noch 2007 ein Album. Der gewünschte Erfolg blieb leider trotzdem aus.

Schlechter Ruf

What a show last night in #münster || I live to serve the #goddess of #music || #thankyou || #traveling from Münster to #berlin ?: @frankoppitz @yamahamusiceurope ? ????????????????????????? #singing #live #yamaha #pacificguitar #ontheroad #onstage #religion #performer #singer #band #love #peace #harmonyEin Beitrag geteilt von Max Buskohl (@buskohl) am 30. Mai 2017 um 1:59 Uhr


Max Buskohl sagte selbst, sein Ruf als ehemaliger Teilnehmer einer Castingshow sei ihm vorausgeeilt, als er sich ernsthaft im Musikbusiness etablieren wollte. Er sei schwer zu vermarkten gewesen und auch die Plattenfirma habe unterschätzt, wie schwierig es sein könnte, ihn am Markt zu platzieren.

Persönliches Highlight

First #hike up a #mountain with this little #devil. Oh sorry did I say mountain I meant #volcano <><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><> #lanzarote #canaryislands #flowershirts #rule #plants #flowers #sun #sunglasses #spain #love #daughter #father #peace #harmony #keinezeitfuerboshaftigkeitEin Beitrag geteilt von Max Buskohl (@buskohl) am 20. Mär 2017 um 14:32 Uhr


Im Jahr 2011 bekamen Max Buskohl und seine damalige Freundin Sophie zusammen eine Tochter namens Lola. Auch wenn das Paar heute getrennt ist, halten die beiden zuliebe ihrer Tochter den Kontakt. Auf dem Instagram-Account des Sängers findet man viele niedliche Schnappschüsse mit seinem Töchterchen.

Musik liegt in den Genen

Quelle: pinterest.com
Max Buskohl macht schon sein ganzes Leben lang Musik – genau wie sein Vater, der Rockstar Carl Carlton. Neben seiner Tochter ist die Musik eine wichtige Konstante in seinem Leben. Mit ein paar Freunden tourt er gelegentlich durch Europa und performt auch in Fußgängerzonen oder auf kleinen Bühnen. Auch seinen Vater begleitet er gerne auf seine Konzerte und rockt dann mit ihm gemeinsam die Bühne. Außerdem spielt er sogar Wohnzimmerkonzerte!

Rückblick auf die DSDS-Zeit

Waiting, (waiting), waiting on my train to come || #traveling from #hagen to #wolfsburg || ? ?????????????????????? #Bluejeans #blueshirt #longhair #music #tour #travel #sunshine #guitar #acoustic #singer #sunny #thinkingpose #johnmayer #quote #love #peace and #harmony #❤️ #instagoodEin Beitrag geteilt von Max Buskohl (@buskohl) am 10. Jun 2017 um 4:30 Uhr


Heute sagt der Sänger, dass ihm die Medienpräsenz von damals ein bisschen fehlt. Es sei eine lustige Zeit gewesen. Trotzdem wünsche er sich, er wäre damals reifer und schlauer gewesen. Außerdem habe er gelernt, dass es nicht immer um Chartplatzierungen gehe, sondern dass die Musik und der Mensch dahinter stimmen müssten.
Na, hast du Max Buskohl vermisst? Wir freuen uns über deine Meinung auf Facebook und natürlich auch darüber, wenn du diesen Beitrag teilst!