Celebrity Deathmatch Serien
Foto: BrAt82/ Shutterstock

Die 17 dümmsten Trash TV Shows der 2000er

Gerichtsshows, Familien im Brennpunkt, Traumhochzeiten und einsame Bauern: Das sind die 17 dümmsten Trash TV Shows der 2000er!

Der nostalgische Blick auf die 2000er offenbart neben musikalischen und technischen Errungenschaften leider auch eine große Wende im Privatfernsehen. 2000 startete mit Big Brother die erste deutsche Reality-Show, deren Vorbild viele weitere Shows folgten. Daher haben wir für euch eine Liste mit den 17 dümmsten Trash TV Shows der 2000er zusammengestellt. Fremdscham garantiert!

17. Frauentausch

2003 bereicherte RTL2 mit der Doku-Soap „Frauentausch“ unser bis dato tristes Leben. Worum es ging? Zwei Mütter tauschen für jeweils zehn Tage ihre Familien und die Zuschauer können sich 90 Minuten lang das Geheule und Heimweh anhören. So richtig Beef gab es am Ende des „Experiments“, wenn die Mütter sich das erste Mal trafen und sich über die Erziehungsmethoden und Haushaltsführung der jeweils Anderen auslassen konnten- Beleidigungen und Gewaltübergriffe natürlich inbegriffen.

Quelle: pinterest.com

16. Das Geständnis- Heute sage ich alles!

In dieser Pseudo Talk-Show moderiert von Big Brother- Gewinnerin Alida-Nadine Kurras machten Menschen vor einem Live-Publikum Geständnisse. Dabei handelte es sich um Laiendarsteller, die ihren angeblichen Partnern oder Freunden Sachen wie Untreue, Betrug oder Gewaltverbrechen beichteten.

15. Einsatz in 4 Wänden

Zehn Jahre lang, von 2003 bis 2013, renovierte Tine Wittler Wohnungen oder besser gesagt: Sie moderierte, während Architekten für die eigentliche Arbeit zuständig waren. Während die „Wohnungsexpertin“ also ihr Ding machte, wohnten die Hausbewohner im „Tinemobil“. In Wirklichkeit aber lebten sie bei Familie oder Freunden.

Quelle: pinterest.com

14. Sarah & Marc in Love

Pünktlich zum Sommerloch startete 2005 die Reality-Show „Sarah & Marc in Love“ und dokumentierte die Beziehung zwischen Popsternchen Sarah Conner und Ex-Natural-Mitglied Marc Terenzi. In 22 Episoden konnten die Zuschauer das Paar bei den Hochzeitsvorbereitungen und ihren alltäglichen Streitigkeiten beobachten. Abgeschlossen wurde die Pseudo-Schnulzen-Doku mit ihrer Traumhochzeit am Strand. 2008 gab es mit „Sarah & Marc crazy in Love“ eine Fortsetzung, vier Monate später gab das Paar seine Trennung bekannt.

Quelle: facebook.com

13. Gülcans Traumhochzeit

Zwei Jahre nach „Sarah & Marc in Love“ durften wir dann 2007 VIVA-Moderatorin Gülcan Kahancı bei den Vorbereitungen für die bevorstehende Hochzeit mit dem Bäckerei-Erben Sebastian Kamps vor dem Fernseher begleiten. Die Hochzeit, die zu einer der peinlichsten Albtraumhochzeiten der 2000er zählte, wurde am 7. August schließlich live ausgestrahlt. Es wird gemunkelt, dass sich 120 Statisten zur Hochzeitsfeier gesellten. Heute sieht man das Paar allerdings nicht mehr zusammen in der Öffentlichkeit. Nur auf einem Bild auf Gülcans Instagramseite sieht man ihren Ehemann von hinten.

Ein von Gülcan Kamps (@guelcankamps) gepostetes Foto am 4. Okt 2016 um 12:02 Uhr

12. Das Jugendgericht

Gerichtsshows waren in den 2000ern ziemlich populär. Neben Shows wie „Das Strafgericht“ oder „Das Familiengericht“ gab es noch diese Trash-Perle. Der Gastauftritt von Grub Tekkan ist so gut, dass ich ihn euch nicht vorenthalten möchte:

11.Richterin Barbara Salesch

Auch in dieser pseudo-dokumentarischen Gerichtsschow von Sat1 wurden ab 1999 fiktive Gerichtsverhandlungen gezeigt. Auf der Tagesordnung stand alles von Diebstahl und diversen Betrügereien über Körperverletzung und sexuellen Missbrauch bis hin zu Mordfällen. Gespielt wurde das Ganze von Laien.

Ein von @barbara_salesch gepostetes Foto am 23. Nov 2014 um 6:48 Uhr

10. Big Brother

Big Brother markiert die Geburtsstunde des Trash TVs in Deutschland. Von 2000 bis 2011 zeigte RTL2 was passiert, wenn man mehrere Menschen in einen Container einschließt und mit Mikrofonen und Kameras begleitet. In Anbetracht der hohen Gewinnsumme nahmen die Bewohner dafür Mobbing, fehlende Privatsphäre und öffentliche Demütigung hin. Hier ein besonders schönes Video aus der ersten Staffel:

9. talk talk talk

In dieser Clipshow wurden die Highlights aus Talkshows eingespielt und von Moderatorin Sonya Kraus kommentiert. Darüber hinaus moderierte Kraus die Heimwerkersendung „Do It Yourself- S.O.S.“.

8. Mitten im Leben

Diese oftmals als „Hartz-IV-TV“ betitelte RTL-Sendung zeigt den Alltag von Personen in einer dramatisch inszenierten Art und Weise. Es soll der Anschein erweckt werden, es handle sich um echte Storys von echten Personen. Kritiker bemängeln, dass solche Formate vor allem bei jüngeren Zuschauern den Eindruck machen, es handle sich um reale Geschichten.

Ein von mitten im Leben fails (@mittenimleben.fails) gepostetes Foto am 22. Sep 2016 um 6:11 Uhr

7. Die Super Nanny

Die „Super Nanny“ alias Katja Saalfrank versucht, Familien in schwierigen Erziehungsfragen zu beraten. Allerdings geriet die Sendung mehrfach in Kritik. So baut die Show auf Schadenfreude und Sensationslust der Zuschauer auf, anstatt wirkliche Hilfe zu geben. In Erinnerung geblieben ist uns allen dieser kleine Junge:

6. Ich bin ein Star- Holt mich hier raus!

Auch diese Trash-Perle der 2000er darf nicht fehlen: das Dschungelcamp. 2004 startete die Show mit den Moderatoren Sonja Zietlow und Dirkbach auf RTL. Die Kandidaten in der Show kämpften sich durch abstoßende Dschungelprüfungen wie etwa den Verzehr von Känguruhoden oder tauchten in eine Menge von Made und Spinnen.

Quelle: pinterest.com

5. Die Alm

Worum es ging: Z-Promis müssen sich der Herausforderung stellen, einige Zeit in einer Hütte in den Bergen ein luxusfreies Bauernleben wie vor 100 Jahren zu führen. Moderiert wurde die Trash-Perle aus dem Jahre 2004 von Elton und Sonya Kraus. Zu den Almbewohnern zählten u.a. Kader Loth, die Almkönigin wurde, Lorenzo (heute Lorielle London) und Detlef D! Soost.


DIE ALM – Best of 1. Staffel mit KADER LOTH… von tv-treasures

4. We are Family! So lebt Deutschland

2005 brachte Pro7 die gescriptete Reality-Show in sein Nachmittagsprogramm. Gezeigt wurden Familien, die vom Durchschnitt abweichten, wie etwa Großfamilien oder Patchwork-Familien. Auch sehr beliebt waren Haushalte, die auswanderten. Charakteristisch für „We are Family“ war der erneute Besuch des Kamerateams nach mehreren Monaten, um mögliche Veränderungen innerhalb des Lebens der Familienmitglieder zu dokumentieren. Hier geht es um eine Familienmutter, die für die Band US5 lebt.

3. Familien im Brennpunkt

Nach dem gleichen Prinzip funktioniert auch diese RTL- Pseudo-Doku-Soap. Laiendarsteller spielen Familien mit Konflikten, wie etwa Sorgerechtsstreitigkeiten oder Scheidungen.

Ein von Lustige Bilder 2 go ? (@lustigebilder2go) gepostetes Foto am 25. Apr 2014 um 22:54 Uhr

2. Bauer sucht Frau

In dieser Sendung, die 2005 auf RTL gestartet ist, geht es um Landwirte, die ihre große Liebe suchen. Dabei spielt die Kuppelshow mit sämtlichen Klischees über Bauern und betitelt die Kandidaten als „zärtlichen Ziegenwirt“, „schüchternen Schweinebauer“ oder „raubeinigen Rinderwirten“. Moderiert wird diese Trash-Perle von Kuppelfee Inka Hause.

Quelle: facebook.com

1. Schwiegertochter gesucht

Auf Platz 1 steht diese Doku-Soap,in der Vera Int-Veen Männer bei der Suche nach ihrer Traumfrau begleitet. Dabei müssen die Herzdamen mehrere Tage mit honen zusammenleben, wobei die Herren selbst noch bei ihrer Mutti leben. Die Sendung zeichnet sich dadurch aus, dass die Kandidaten im Nachgang ins Lächerliche gezogen werden und der Unterhaltungswert daraus besteht, sich über die Männer lustig zu machen.

Quelle: pinterest.com

Ihr wollt in noch mehr Erinnerungen schwelgen? Dann schaut doch wieder vorbei, hier bei uns dreht sich nämlich alles um unsere Erinnerungen an die Kindheit.