Pleite mit deutschen Stars
Foto: Wenn.com

Das ist aus den Teilnehmern der zweiten „Dschungelcamp“-Staffel (2004) geworden!

Hingucken, weggucken, wieder hingucken, etwas ekeln, erstaunen, Spaß haben und ein bisschen fremdschämen. Das war und ist die RTL Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ (auch bekannt als „Dschungelcamp“) in der Kurzfassung. Falls ihr euch mal gefragt habt, was eigentlich aus den Stars der 2. Staffel (2004) geworden ist, bekommt ihr hier eine Antwort. Wir haben recherchiert, was Nadja Abd el Farrag aka Naddel, Désirée Nick und Jimmy Hartwig heute so machen.

Quelle: pinterest.com

Désirée Nick

Quelle: pinterest.com

Die spitzzüngige Unterhaltungskünstlerin sorgte im „Dschungelcamp“ 2004 mit Challenges wie „Sterne à la surprise“, „Terror-Aquarium“, „Flug-Attacke“, Höllenhügel“ oder „Garten Eden“ für allerlei Ekel und Entertainment – und wurde am Ende sogar zur „Dschungelkönigin“ gekürt.

Offensichtlich hat die Blondine Gefallen an Reality-Shows gefunden und mischte gute 10 Jahre später unter anderem den „Promi Big Brother“-Container gehörig auf. Auch mit ihren Bühnen-Shows mit Namen wie „Retro-Muschi“, „I feel better with Lametta“, oder „Die letzte lebende Diseuse – Blandine reloaded“ unterhält sie das Publikum. In diesem Jahr ist die Reality-TV-Darstellerin, Unterhaltungskünstlerin, Schauspielerin, Tänzerin, Autorin und Sängerin als Teilnehmerin bei „Dancing on Ice“ zu sehen.

Nadja Abd el Farrag

Naddel war damals bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ in der „Tanz auf dem See“-Challenge zu sehen und sorgte für hohen Ekelfaktor. Heute macht die Moderatorin und Sängerin, die vor allem wegen ihrer (kurzen) Ehe mit Dieter Bohlen bekannt wurde, hauptsächlich wegen ihrer Alkoholsucht und Schuldenberge Schlagzeilen. Doch sie lässt sich nicht unterkriegen und trat zum Beispiel als Werbeträgerin für Produkte des Orion-Versandhandels und für die Erotikmesse „Venus Berlin“ auf. Um aus ihrer Schuldenfalle herauszukommen, suchte sie 2016 und 2018 in der Sendung „Raus aus den Schulden“ Hilfe. Auch als Autorin ist sie aktiv, so brachte sie unter anderem schon ein Kochbuch und eine Autobiografie heraus.

Jimmy Hartwig

Quelle: pinterest.com

William Georg „Jimmy“ Hartwig sorgte mit Challenges wie „Tanz auf dem See“ oder „Höllenhügel“ im „Dschungelcamp“ 2004 für Unterhaltung und belegte am Ende den 4. Platz. Heute ist der deutsche Fußballspieler, -trainer und Schauspieler vor allem am Theater aktiv und war in Stücken wie „Woyzeck“ von Georg Büchner am Centraltheater Leipzig (2009) oder „Roxy und ihr Wunderteam“ von Paul Abraham im Theater Augsburg (2017/2018) zu sehen.

Willi Herren

Quelle: pinterest.com

Im „Dschungelcamp“ meisterte der deutsche Entertainer, Schauspieler und Schlagersänger die Aufgaben „Teufelsfahrt“, „Höllenhügel“, „Teufelsgang“ und belegte am Ende den dritten Platz. Später nahm er noch an anderen Reality-Shows wie „Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!“ (2015) oder „Promi Big Brother“ (2017) teil und sorgte auch dort für gute Unterhaltung. Doch vor allem als Sänger ist er sehr aktiv und erfolgreich. So gewann er schon einige Auszeichungen wie den „Ballermann-Award“ in der Kategorie Bester Party-Act (2011) oder den „Ballermann-Award“ in der Kategorie Live (2018). Gemeinsam mit seiner Ehefrau war er im Sommer 2019 in der Reality-Show „Das Sommerhaus der Stars“ zu sehen.

Carsten Spengemann

Quelle: pinterest.com

Carsten Spengemann wurde vor allem als Schauspieler in der Serie „Verbotene Liebe“ bekannt und moderierte unter anderem, gemeinsam mit Michelle Hunziker, zwischen 2002 und 2004 die ersten zwei Staffeln der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ bei RTL. Im Dschungelcamp war er bei der Challenge „Terror-Turm“ zu sehen und belegte den 5. Platz. Später arbeitete Spengemann als American Football Trainer und kommentiert seit der Saison 2017 für „ran NFL“ (als Experte für American Football) Spiele der amerikanischen Profiliga NFL.

Heydi Núñez Gómez

Quelle: pinterest.com

Model, Musikerin und Reality-TV-Teilnehmerin Heydi Núñez Gómez sorgte beim „Dschungelcamp“ 2004 mit der Challenge „Tempel des Schreckens“ für offene Münder. Danach ist es ziemlich ruhig um sie geworden. Zuletzt war Gómez im Jahr 2008 bei „Das perfekte Promi-Dinner“ zu sehen. Derzeit arbeitet sie als Modedesignerin in München.

Isabel Varell

Quelle: pinterest.com

Die deutsche Sängerin, Schauspielerin, Musicaldarstellerin und Fernsehmoderatorin belegte mit den Challenges „Auf die Knie“, „Höllenhügel“ und „Auf die Zwölf“ den 2. Platz. Heute ist sie vor allem als Sängerin aktiv. Ihr letztes Album „Kann denn Liebe Sünde sein?“ (Compilation) erschien 2018.

# Dolly Buster

Quelle: pinterest.com

Dolly Buster (eigentlich Nora Baumberger) erlangte als tschechisch-deutsche Pornodarstellerin Bekanntheit. Passend dazu hieß ihre Challenge in „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ „Badewonne“. Heute ist sie als Autorin, Malerin, Produzentin, Regisseurin und Schauspielerin tätig. Ihr letztes Buch „Ohne Maulkorb. Aus dem Tagebuch meines Hundes. Ein satirischer Tatsachenroman“ erschien 2015.

Habt ihr die Sendung damals oder heute auch wegen des krassen Ekelfaktors angeschaut? Teilt eure Erinnerungen in den Kommentaren!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren