2000er Film-Fakten
Foto: Twocoms/ Shutterstock

15 Filmfakten, bei denen alle 2000er-Girls sagen „Was, das wusste ich ja gar nicht!“

Es gibt Filme, die besonders bei 2000er Mädchen beliebt sind, denn sie spiegeln ihre Lebensweise, ihre Ansichten und einfach den Vibe einer ganzen Generation wider. Aber auch wenn viele Zuschauerinnen dieses Jahrgangs sich ihre Lieblingsfilme immer und immer wieder angesehen haben, gibt es doch zahlreiche Fakten, die auch den größten Fans gänzlich unbekannt sind. Hier kommen 15 Filmfakten, die auch die eingefleischtesten (weiblichen) Fans überraschen werden!

#1 Anna in „Freaky Friday“ sollte ursprünglich ein Gothic sein, aber Lindsay Lohan war der Meinung, dass das nicht funktionieren würde

Quelle: instagram.com

#2 Parminder Nagra war in „Kick it like Beckham“ eine ganze Dekade älter als der Charakter, den sie verkörperte

Quelle: instagram.com

#3 Die Szene, in der Anne Hathaway in „Plötzlich Prinzessin“ in die Tribüne fiel, stand nicht im Skript – Anne ist tatsächlich gefallen, und die Szene wurde dann einfach für den Film übernommen

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ? Herr Fair ? (@lukfair) am Aug 4, 2017 um 3:45 PDT

#4 Jessica Simpson und Jewel waren Top-Kandidatinnen für „Coyote Ugly“, aber letztendlich bekam Piper Perabo die Rolle

Quelle: instagram.com

#5 Piper sang alle Songs in „Coyote Ugly“, aber am Ende wurde ihre Stimme durch die von Leann Rimes ersetzt

Quelle: pinterest.com

#6 In „Eine für 4“ spielte Blake Livelys echter Vater ihren Vater auch im Film

Quelle: instagram.com

#7 Amanda Bynes musste für ihre Rolle in „She’s the Man – Voll mein Typ!“ zwei Monate lang ein hartes Fußballtraining absolvieren

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von I & M (@multiisstans) am Dez 29, 2018 um 10:23 PST

#8 Auf dem Filmplakat von „She’s the Man – Voll mein Typ!“ machte Amanda Bynes ein Peace-Zeichen. Dies wurde aber entfernt, denn der Film erschien zur Zeit des Irak-Krieges, und Warner Brothers wollte keine etwaigen politischen Statements zulassen

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Nanouk Nu (@nanouk_nu) am Dez 10, 2018 um 6:19 PST

#9 Julia Stiles behauptet, ihre Tanzszene in „10 Dinge, die ich an dir hasse“ hätte dazu beitragen, dass sie eine Rolle in „Save the Last Dance“ bekam

Quelle: instagram.com

#10 Am Set von „Not a girl“ waren Britney Spears einzige Forderungen Thunfisch und Edamamer

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von omgodney (@omgodney) am Jan 17, 2019 um 9:05 PST

#11 Zac Efrons Stimme wurde bei „High School Musical“ durch die von Drew Seely ersetzt, der sich auch für die Rolle als Troy beworben hatte

Quelle: instagram.com

#12 Christina Applegate schlug die Hauptrolle in „Natürlich blond!“ aus, weil sie nicht dazu beitragen wollte, dass Blondinen weiterhin als dumm dargestellt werden. Heute bereut sie dies

Quelle: instagram.com

#13 Reese Witherspoon durfte ihre Outfits aus „Natürlich blond!“ behalten und besitzt sie auch immer noch

Quelle: instagram.com

#14 In „Popstar auf Umwegen“ sang Hillary Duffs Schwester Haylie all ihre Parts

Quelle: pinterest.com

#15 Das Original-Drehbuch von „Der Teufel trägt Prada“ war mehr eine Satire auf die Modewelt und sah vor, dass Andy sich später an Miranda rächte. Der Regisseur war damit aber nicht glücklich und ließ das Drehbuch umschreiben.

Quelle: instagram.com


Welcher dieser Streifen ist dein Lieblings-Film? Und welche eher weniger bekannten Filmfakten kennst du noch? Verrate es uns auf Facebook!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren