Kinderlieder
Foto: SpeedKingz / Shutterstock.com

10 Lieder aus unserer Kindheit, die wir bis heute nicht aus dem Kopf kriegen!

Das schöne am Menschsein ist, dass wir im Laufe unseres Lebens ganz viele Erinnerungen sammeln, die wir dann später (im Idealfall) jederzeit wieder abrufen können – und die uns sofort in die vergangene Situation zurückversetzen.

An manche Dinge erinnert man sich ständig, andere Dinge werden erst durch bestimmte Trigger wieder freigesetzt. Das kann zum Beispiel ein Geruch sein, den man jahrelang nicht gerochen hat, und wenn man ihn dann auf einmal wieder wahrnimmt, hat man sofort eine bestimmte Situation oder einen bestimmten Menschen vor Augen hat.

Oder ein Lied, das man als Kind oft gehört hat – und das heute immer noch bestimmte Erinnerungen an damals hervorruft. Zum Beispiel, wie man auf dem Schoß der Oma gesessen haben, und sie einem „Hoppe, hoppe Reiter“ vorgesungen und einen vom „Pferd“ fallen gelassen hat. Oder all die Fernsehserien und Filme, die man damals gucken durfte – und die einen maßgeblich geprägt haben. Sei es „Heidi“, der „Pumuckl“, das „Dschungelbuch“ oder „Pippi Langstrumpf“ – sie alle sind uns (inklusive der Titel-Songs) bis heute in Erinnerung geblieben.

Hier sind 10 Lieblingslieder aus unserer Kindheit, die heute immer schön sind:

#1 Das „LaLeLu“ Gutenachtlied

Dieses Lied kennt man vor allem als Gutenachtlied für die ganz Kleinen. Vorzugsweise in Dauerschleife an der Wiege und am Kinderbettchen gesungen, ist es seit Generationen eines der beliebtesten Kinderlieder Deutschlands. Besonders schön hat es der Schauspieler und Sänger Heinz Rühmann im Jahr 1955 interpretiert.

#2 „Backe, backe Kuchen“

Eines der populärsten deutschen Lieder, das besonders gerne mit Kindergartenkindern gesungen wird. Denn bei diesem Lied wird nicht nur gesungen, sondern auch mit den Händen geklatscht und ein Teil des Backprozesses nachgeahmt. Und am Ende kommt immer der größte und schönste Kuchen heraus, den man sich als Kind vorstellen kann.

#3 Elliot das Schmunzelmonster – „So ein wonnig toller Tag“

Dieser Disney-Film ist einfach nur total niedlich, und auch das Lied kann sich hören lassen. Wir wünschen euch allen einen „Wonnig tollen Tag“!

#4 Der „Heidi“- Titelsong

„Heidi, Heidi
Deine Welt sind die Berge
Heidi, Heidi
Denn hier oben bist du zu Haus‘
Dunkle Tannen, grüne Wiesen im Sonnenschein
Heidi, Heidi,
Brauchst du zum Glücklichsein…“
Diesen Ohrwurm hatten vermutlich alle irgendwann einmal. Die Geschichte von der kleinen Heidi, dem Geißenpeter und dem Alm-Öi ist einfach schön anzusehen – und zu hören. Ein absoluter „all time favourite“!

#5 „Hoppe Hoppe Reiter“

Dieses Lied kennt – und liebt – wirklich jedes Kind: Man sitzt auf dem Schoß seiner Mama (Papa, Oma oder Opa) und fühlt sich dabei wie auf einem Pony. Und dann wird am Ende des Liedes abgeworfen und wieder aufgefangen. Und dann geht das Ganze wieder von vorne los. Was für ein Spaß!

#6 Der „Pipi Langstrumpf“- Titelsong

Die Geschichten von Astrid Lindgrens „Pippilotta (Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter) Langstrumpf“, die ganz alleine mit ihrem Pferd und Äffchen in einem schönen Haus wohnt und tun und lassen kann, was sie will, gehören zu den absoluten Lieblingen unserer Kindheit – und auch der Titelsong ist uns besonders im Gedächtnis bzw. im Gehör geblieben…: „2 x 3 macht 4, widdewiddewitt und 3 macht 9e! Ich mach‘ mir die Welt widdewidde wie sie mir gefällt…“

#7 Der „Pumuckl“- Titelsong

Wir haben uns vermutlich alle damals heimlich gewünscht, auch einen „Pumuckl“ zum Freund zu haben, denn in der Serie mit dem kleinen Kobold wurde es niemals langweilig mit ihm. Der Titelsong der Serie klingt zwar etwas schräg, aber er ist ganz tief in unseren Herzen verankert und wird uns vermutlich für immer und ewig in Erinnerung bleiben.

#8 „Ich geh mit meiner Laterne“

„Ich geh‘ mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir. Dort oben leuchten die Sterne, und unten, da leuchten wir…“ Das Lied ist im vor allem im Herbst beliebt, wenn es früh dunkel wird, und man mit seiner selbstgebastelten Laterne (zum Beispiel am Sankt Martins-Tag) durch die Straßen ziehen und dabei singen kann. Besonders schön mit ganz vielen anderen Kindern und Erwachsenen bei einen „Laternenumzug“…

#9 „Grün, grün, grün sind alle meine Kleider“

Ein schönes und zeitfüllendes Lied, das so manches Kind damals stundenlang beschäftigt hat. Und wir alle wollten später unbedingt einen Jäger, Künstler oder einen Matrosen heiraten. Hat vermutlich nicht geklappt, aber das Lied ist trotzdem schön und wird sicherlich auch den nächsten Generationen vorgesungen werden.

#10 „Das Dschungelbuch“ – „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“

Diesen Satz sollte man sich zwischendurch immer mal wieder vorsagen (oder singen), denn wenn wir seit unserer Kindheit eines gelernt haben, dann, dass Stress ziemlich ungesund ist. Also, tief durchatmen, Kopfhörer aufsetzen – und es mal mit etwas mehr Gemütlichkeit probieren.

Welcher dieser Songs war/ ist euer Liebling, und was verbindet ihr damit? Und welches kultige Kinderlied haben wir in der Liste vergessen? Teilt eure Geschichten und Meinungen in den Kommentaren!

Kinder der 90er reagieren auf die Musik von damals

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von wisst-ihr-noch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren